Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1533776
Seite: 1 2 | Antworten | neues Thema
Thema: Tornados vs Chemnitz 08.12.12
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
08.12.12, 20:55 Uhr zitieren
na endlich!!! Sie können es ja doch noch! Glückwunsch zum Sieg, mit der Hoffnung das nun endlich der Knoten geplatzt ist und es wieder aufwärts geht!!!
5:3 (1:2, 1:1, 3:0) /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-laughing.gif

Ach so, laut Pointstreak haben wir in der Eissporthalle Erding gespielt!?! Vielleicht sollten wir da immer spielen! /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-tongue-out.gif
________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
08.12.12, 21:09 Uhr zitieren
Wie ich gerade gehört habe, sollen Nieskyer Fans 18 Sek. vor Schluß von Chemnitzer Spielern angegriffen worden sein!
Dabei wurde wohl unser Alterspräsident Manfred Junker verletzt!!! Gehts noch???
Laut Pointstreak hat Georg Albrecht von Chemnitz wegen Auseinandersetzungen mit Zuschauern eine Matchstrafe bekommen! Recht so und am besten gleich 6-8 Spiele sperren!!!
________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 488
Dabei seit: 22.10.06
08.12.12, 21:17 Uhr zitieren
5:3 Sieg der Nieskyer Tornados gegen die Wild Boys aus Chemnitz, doch ein Spiel mit bitterem Nachgeschmack

Die Tornados können doch noch siegen. Nach einer Achterbahnfahrt der Gefühle gewinnen sie am Ende verdient gegen die Wild Boys aus Chemnitz, obwohl es lange nicht danach aussah. Bei winterlichen Verhältnissen und -7° C hatten sich 525 Zuschauer + VIP im Waldstadion eingefunden. Die wollten die Tornados nicht enttäuschen. Dazu Ivonne Schröder erstmals beim Heimspiel in ihrer neuen Torwartausrüstung, die sehr gut zum Tornado-Outfit passt.

Es fehlte Kulle, ansonsten alle Spieler an Deck. Rene Landgraf, mit dem der ein oder andere vielleicht schon heute gerechnet hat, wird wohl erst nächste Woche zu den Tornados stoßen. Falls jemand Daniel "Sahne" Wahne vermisst hat, der wird wohl nicht mehr für die Tornados auflaufen.

Das 1.Drittel begannen die Tornados, wie die Feuerwehr. Nach 12 Sekunden die erste verheißungsvolle Aktion. Nach 38 Sekunden dann schon das 1:0 durch Moschner, der von rechts nach guter Vorarbeit von Wimme und Janko flach einschiebt. Wer allerdings dachte, dass es nun so weiter geht, sah sich schnell getäuscht. Das Tor brachte nicht die gewünschte Sicherheit und Chemnitz fing sich schnell. Noeller als HSR eingesetzt, hatte das Spiel anfangs gut im Griff, pfiff gnadenlos, leider traf es nach 3 Minuten erstmals die Tornados. Die Überzahlmöglichkeit konnten die Gäste aber noch nicht nutzen. Doch sie bekamen langsam Oberwasser und hatten teilweise gute Möglichkeiten. In der 7.Minute aber hatten die Tornados eine ganz dicke Chance, nutzten sie aber nicht. Chemnitz effektiver. In der 8. Minute Zuspiel aus der Ecke, der Chemnitzer Hannes Albrecht steht in der Mitte völlig frei und kann aus ca. 10 Metern unbedrängt den Ausgleich erzielen. Bei Niesky geht schon wieder nicht mehr viel. Angriffe zu statisch vorgetragen, das Spielfeld zu langsam überbrückt, der Zug nach vorn eher Zufall. Anders Chemnitz. Da läuft der Puck schnell, bei Puckbesitz schnelles Umkehrspiel und Gefahr vorm Nieskyer Tor. Deshalb dann in der 14.Minute das 1:2 auch nicht mehr so überraschend. Die Tornados lassen sich hier ausnehmen, wie eine Weihnachtsgans. Gläser hat keine Mühe den Puck im Tor unterzubringen. Und weiter bleiben die Gäste am Drücker. In der 17.Minute kommen die Tornados in Überzahl, doch statt Ausgleich, geht das Ganze fast nach hinten los. Nach einem Steilpass läuft ein Chemnitzer Spieler völlig allein auf Ivis Tor zu, zum Glück bekommt der den Puck nicht ins Tor. Da hatten wir wahnsinnig viel Glück. 5 Sekunden vor Drittelende erhalten wir 2 Minuten. Das Zwischenergebnis bleibt bei 1:2, noch ist alles drin, doch da muss mehr passieren.

Die Tornados beginnen mit 4 Feldspielern das 2.Drittel, und es kommt noch dicker. Noch in der 21.Minute gibt es eine weitere Strafe (Janko). Die Gäste haben nun 1,5 Minuten 5 gegen 3 Überzahl. Schon rufen die Chemnitzer Spieler Tor, doch der Puck wohl nicht drin. Die Tornados überstehen mit viel Einsatz diese brenzlige Situation. Am Spiel selbst ändert sich nicht viel. Chemnitz die bessere Mannschaft, Chancen auf beiden Seiten, aber keine Tore. Eine gute erwähnenswerte Aktion hat Brille in der 27.Minute, als er sich allein in Richtung Gästetor aufmacht, leider bekommt er den Puck nicht ins Tor. Nach 30 Minuten gibt es Strafen für beide Teams. Es geht 4 gegen 4 weiter. Zunächst ist es wieder Brille, dem sich eine Möglichkeit bietet, er schießt vorbei. Und praktisch im Gegenzug gelingt den Gästen das 3.Tor. Wieder stand der Torschütze (Rentzsch) völlig allein und konnte ohne Mühe den Vorsprung für sein Team ausbauen. Ab jetzt gab es zwei Möglichkeiten, entweder die Tornados ergeben sich ihrem Schicksal oder halten mit Kampf dagegen. Die Tornados nahmen den Kampf auf und es entwickelte sich fortan ein spannendes Spiel. Plötzlich ging ein Ruck durch die Mannschaft und es wurde Druck entwickelt. In der 35.Minute, bei einem 2 auf 1 Angriff blieb der Torerfolg leider noch aus. Das war zu kopflos, ein flaches Querzuspiel kann, wenn vor dir ein Spieler flach auf dem Eis liegt, eben nicht klappen. Die Tornados bekamen nun die zweite Luft. Dazu gabs Strafen. Erst für Chemnitz, dann für beide Teams. Niesky versuchte in Überzahl den Anschluss herzustellen. Und als die Strafen fast abgelaufen waren, gelingt Brille nach einem herrlichen Steilpass von Janko der 2:3 Anschlusstreffer. Davon beflügelt, wollen die Tornados mehr. Genau 1 Minute vor Drittelende bietet sich die Ausgleichschance. Ein Superzuspiel wird leider nicht verwertet, sondern geht am Tor vorbei. Unglaublich. Es geht mit 2:3 in die zweite Drittelpause. Doch Niesky ist wieder im Spiel.

Die Tornados stellen die Mannschaft im letzten Drittel um. Es wird nur noch mit zwei Reihen agiert. Und trotz des gestrigen Spieles (Chemnitz hatte spielfrei), offenbarten die Tornados eine konditionelle Überlegenheit, die schon beachtlich war. Die erste Möglichkeit hatte Moschner in der 43.Minute im Alleingang. In der 46.Minute folgt ein sehr schöner Angriff über 3 Stationen, der keinen Torerfolg bringt. Chemnitz bleibt sporadisch gefährlich. In der 47.Minute wieder mal eine Überzahl für Niesky. Anfangs umständlich, am Ende der Überzahl aber mit Torerfolg. Moschner legt auf Greule ab und der hämmert den Puck von rechts in die Maschen. Chemnitz dadurch wieder vollzählig. Und es kommt noch besser. Wieder legt Moschner auf und wieder hämmert Greule den Puck ins Gästetor. Diesmal von links ins lange Eck. Das binnen einer Minute. Das Spiel gedreht und letzter Seitenwechsel im Spiel. Die Gäste wirken nun angefressen und das Spiel wird ruppiger. Wieder hat Greule eine Möglichkeit (52.Minute), doch Louis Albrecht ist auf dem Posten. Es gibt Strafen für Chemnitz, binnen Sekunden gehen zwei Spieler auf die Strafbank. Die Tornados haben 1,5 Minuten 5:3 Überzahl und stellen sich sowas von einfallslos an, dass einem die Haare zu Berge stehen. Noch ist das Spiel nicht entschieden, die Führung mit einem Tor knapp. Kurz vor Ablauf der Strafe versucht es erneut Greule mit Gewalt. Der Torwart sicher. Chemnitz mobilisiert alles, will nicht Kleinbei geben. Da passiert vor dem eigenen Tor ein Puckverlust mit Folgen. Wieder ist es Brille, der nachsetzt, dem Chemnitzer Spieler den Puck förmlich von der Kelle klaut und dann diesen auch noch ins gegnerische Tor befördert. 5:3. 4 Minuten vor Spielende eine Vorentscheidung. Doch langsam brennen bei einigen Gästespielern die Sicherungen durch. Niesky mit weiteren Tormöglichkeiten, da Chemnitz hinten öffnet. Die letzten drei Minuten sind dann an Unsportlichkeit kaum zu überbieten. Der Schiri schickt die Spieler im Sekundenabstand auf die Strafbank, die kaum noch Platz bietet, da ja wieder einmal viel "Volk" dort sitzt, welches nicht dahingehört. Das gibt es nur in Niesky und werde ich wohl nie verstehen. Dazu noch beidseitig der Strafbänke weitere Sportfreunde, warum auch immer die da stehen müssen. Nach meiner Übersicht müssen ca. 4 Chemnitzer und 3 Nieskyer Spieler auf der Strafbank sitzen, als es plötzlich neben der Chemnitzer Strafbank zu Handgreiflichkeiten zwischen einem (mehreren?) Chemnitzer Spielern und unbeteiligten Zuschauern kommt. Was der Auslöser war, können nur die Beteiligten selbst wissen. Fakt ist, das es unseren Manfred Junker, ein Urgestein des Nieskyer Eishockeysports, leider erwischt hat. Gute Besserung Manfred. In der Folge erhält Georg Albrecht eine Matchstrafe. Die Chemnitzer Mannschaft, die zwischenzeitlich bereits das Eis verlassen hatte, kam nun wieder zurück, um die verbleibenden 18 Sekunden noch runterzuspielen. Der Torhüter blieb allerdings gleich in der Kabine, so dass Chemnitz ohne Torwart weiter spielte. Beide Mannschaften ließen allerdings nur noch die Sekunden runterlaufen ohne weitere Aktionen. So blieb am Ende zwar ein 5:3 Sieg nach großem Kampf unserer Tornador, doch so richtige Freude konnte danach nicht aufkommen. Hoffen wir, dass die Verantwortlichen der Tornados endlich mal die entsprechenden Schlüsse ziehen und das Kampgericht nicht permanent durch unberechtigte Personen an der Ausübung seiner Arbeit gehindert wird.

Für die Tornados hoffen wir, dass dieses Erfolgserlebnis sie nun wieder in die Erfolgsspur zurückführt, um endlich die Rote Laterne loszuwerden.

Nächste Woche Sonntag kommt dann Erfurt zu Besuch ins Waldstadion.
Beiträge: 78
Dabei seit: 20.10.06
08.12.12, 23:48 Uhr zitieren
Das war knapp. Nach dem 1:3 hatte ich schon die Hoffnung aufgegeben. Aber dann. genial. Meine Spieler des Abends: Brille und Greule.

Hoffen wir, das unser Waldstadion wieder langsam zur Festung wird---    /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-smile.gif
Beiträge: 28
Dabei seit: 20.03.09
09.12.12, 00:11 Uhr zitieren
SoSo - Wie ich gehört habe - Na dann warten wir mal die nächsten Tage ab
Beiträge: 2
Dabei seit: 08.12.12
09.12.12, 00:40 Uhr zitieren
So wie ich es gesehen habe wurden die Chemnitzer Spieler mehrfach durch Fans provoziert und sogar angespuckt!
Die Spieler wollten sich lediglich vor Angriffen schützen. Wo bleibt denn bitte Fairness, wenn jemandem der am Boden liegt sogar die Hände festgehalten werden damit er sich nicht wehren kann?!
Es ist der Wahnsinn, dass es in einem Stadion in Deutschland so sehr an Sicherheit mangelt!
Unter solchen Bedingungen sollte kein Eishockey gespielt werden dürfen!
Beiträge: 107
Dabei seit: 25.09.06
memo
09.12.12, 01:59 Uhr zitieren

Einen Rentner zu verletzten fernab von Fans schreit wahrlich nicht von fairness! Für mich durfte dieser Spieler nie wieder deutsche Eis betreten!!Madeleine!
Beiträge: 610
Dabei seit: 23.09.06
367145491
09.12.12, 09:27 Uhr zitieren

was ist denn mit Sahne??? Warum läuft der nicht mehr für Niesky auf???
________________________
!!!! Das Leben ist kein Pony-Streichelzoo !!!
                    ----- per aspera ad astra -----

                !!! Billige M & M´s machen dumm !!!!
           !!! FALKEN SIND NUR SCHWULE ADLER !!!
Beiträge: 2
Dabei seit: 08.12.12
09.12.12, 10:36 Uhr zitieren
@memo: Hast du mit deinen eigenen Augen gesehen das der Rentner von einem Chemnitzer Spieler verletzt wurde? Oder war es nicht vielmehr so das er im Handgemenge zu Boden gerissen wurde?!
Das Unbeteiligte verletzt wurden ist wirklich traurig.
Wenn du schon dabei bist Strafen zu verhängen. Was würdest du denn für Leute vorschlagen die andere anspucken und ins Gesicht schlagen? Oder für solche, die anderen die Hände fest halten damit sie sich nicht wehren können während ihnen ins Gesicht und auf den Kopf geschlagen wird? Übrigens war der Auslöser der Situation ein Spieler von Niesky der zwar nicht gespielt hat, sich aber zuerst durch Beleidigungen und spucken am Spiel beteiligt hat und schließlich auch noch anfing einen Chemnitzer Spieler zu schlagen als dieser aufstand um sich vor weiteren Spuckattacken zu schützen.
Jegliche Form von Gewalt hat im Sport nichts zu suchen.
Leider konnte es auch nur so weit kommen, weil dieses "Stadion" keinerlei Sicherheit für Spieler und Fans bietet!
Wie kann es denn sein das sich immer wieder Leute in Bereichen aufhalten wo sie definitiv nichts zu suchen haben?!
Beiträge: 184
Dabei seit: 23.09.06
09.12.12, 10:39 Uhr zitieren
von wo aus hast du denn das ganze gesehen? und woher weist du all die Einzelheiten?
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
09.12.12, 11:19 Uhr zitieren

Zitat: elli
von wo aus hast du denn das ganze gesehen? und woher weist du all die Einzelheiten?

das wurde mich auch mal interessieren. So wie du schreibst , musst du ja unmittelbar daneben gestanden haben !?!
________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 660
Dabei seit: 01.10.06
09.12.12, 11:34 Uhr zitieren
Zitat: Madeleine
Wie kann es denn sein das sich immer wieder Leute in Bereichen aufhalten wo sie definitiv nichts zu suchen haben?!

Die Frage stelle ich mir gerade auch was du da zu suchen hattest Madeleine?! Schließlich hast du alles aus nächster Nähe gesehen, sonst könntest du es nicht so detailliert nacherzählen. /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-frown.gif

@hkrny - Das "Waldstadion" war noch nie eine Festung. Allenfalls einzelne Teams - damals z.B. FASS hatten auf Dauer Probleme hier zu punkten. Also kann mich nicht erinnern die Tornados je als große Heimmacht erlebt zu haben - na gut in der Verbandsliga waren sie es schon (Braunschweig 59:0 grins.) Außerdem - wieso eigentlich Waldstadion??? Hat das NYer Eisstadion mal offiziell diesen Namen erhalten? Würde mich mal interessieren wann die feierliche Namensweihe stattgefunden haben soll./js/mce/plugins/emotions/img/smiley-wink.gif
Beiträge: 353
Dabei seit: 22.06.10
09.12.12, 12:03 Uhr zitieren
Leider hab ich das Spiel gestern nur per Liveticker verfolgen können - vielen Dank Elli. Trotz alledem GLÜCKWUNSCH an die Mannschaft. Es geht doch. Die Vorkommnisse zum Ende sind natürlich unschön, wobei man trotzdem sagen muss, egal was da gelaufen ist, darf sich ein Spieler, ich nenn ihn bewusst nicht Sportler, nicht so gehn lassen und alles kurz und klein schlagen. Da gibt's sicherlich andere Wege.
Achja, für Madeleine noch ein Hinweis. Wem es in unserem Stadion nicht passt, kann zu Hause bleiben, mit 5:0 Wertungen geben wir uns auch zufrieden :-)

________________________
           Wer Sturm sät, wird Tornados ernten!
Beiträge: 1802
Dabei seit: 22.09.06
09.12.12, 12:07 Uhr zitieren
Zitat: Madeleine

Wie kann es denn sein das sich immer wieder Leute in Bereichen aufhalten wo sie definitiv nichts zu suchen haben?!
das ist mehr als nur richtig. eigentlich ein wunder, dass ganze 7 spieler (in worten sieben) auf die strafbank gepasst haben oder musste der ein oder andere stehen?!...andererseits sind die fragen und anmerkungen von schlauerfuchs und puckschubser berechtigt! woher weiss das "madeleine" albrecht so genau ;-)
gute besserung allen verletzten und leidtragenden.

wie conny schon schrieb..
Zitat: conny59

Die Tornados stellen die Mannschaft im letzten Drittel um.
vielleicht ist das der schlüssel des erfolges, denn fakt ist, das letzte drittel wurde 3:0 gewonnen und damit kam der gesamterfolg zurück. glückwunsch dazu und nun weiterackern.
Beiträge: 1
Dabei seit: 06.10.07
09.12.12, 13:25 Uhr zitieren
In Niesky werden die Spieler der gegnerischen Mannschaften ständig angespuckt und provoziert.
Dann noch die dreckige Spielweise des Teams, die nur darauf ausgelegt ist die Gegner zu verletzen.
Wobei ich Greule als fairen Sportsmann ausdrücklich nicht mit einbeziehe.
Ich würde Niesky einfach mal aus der Oberliga ausschliessen, da das Stadion noch nicht mal die Sicherheitsstandards für Hobby-Eishockey bietet.....................
Beiträge: 1802
Dabei seit: 22.09.06
09.12.12, 13:35 Uhr zitieren
und dich gleich mit...
Beiträge: 353
Dabei seit: 22.06.10
09.12.12, 13:52 Uhr zitieren
So ein Blödsinn kann wieder nur aus Berlin kommen.
________________________
           Wer Sturm sät, wird Tornados ernten!
Beiträge: 353
Dabei seit: 22.06.10
09.12.12, 13:55 Uhr zitieren
Zumal ich mich grad frage, warum sich ein Berliner reinhängen muss, wenn NIESKY gegen Chemnitz spielt?
________________________
           Wer Sturm sät, wird Tornados ernten!
Beiträge: 115
Dabei seit: 11.01.08
373846994
09.12.12, 14:04 Uhr zitieren

Weil die Berliner Angst haben das wir sie in der Tabelle noch überholen! !
________________________


AUF GEHT'S NIESKY
, AUF GEHT'S !!!!
Beiträge: 19
Dabei seit: 30.11.08
09.12.12, 14:12 Uhr zitieren
Geil, nicht da gewesen aber große Sprüche klopfen.... typischer Fall von erst nachdenken und dann schreiben .... und davon mal abgesehen, passieren solche Dinge egal wer angefangen hat oder wer schuld hat, nicht nur in Niesky sondern wie vor kurzem gesehen auch in der 2.Bundesliga beim Spiel Dresden gegen Crimmsche
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
09.12.12, 15:59 Uhr zitieren
Zitat: preusse66
In Niesky werden die Spieler der gegnerischen Mannschaften ständig angespuckt und provoziert.
Dann noch die dreckige Spielweise des Teams, die nur darauf ausgelegt ist die Gegner zu verletzen.
Wobei ich Greule als fairen Sportsmann ausdrücklich nicht mit einbeziehe.
Ich würde Niesky einfach mal aus der Oberliga ausschliessen, da das Stadion noch nicht mal die Sicherheitsstandards für Hobby-Eishockey bietet.....................
Was du hier vom Stapel lässt ist schon starker Tobak! Mit deinen ersten beiden Behauptungen wäre ich mal ganz vorsichtig, denn so etwas kann ganz schnell nach hinten los gehen!
Es gibt auch keinerlei Gründe, warum wir aus der Oberliga ausgeschlossen werden sollten. Letzte und auch diese Saison sind einige Spiele bei uns unter Verbandsaufsicht gelaufen und dabei wurde nichts beanstandet.

@Madeleine
was du hier behauptest ist willkürlich an den Haaren herbeigezogen und damit eine bodenlose Frechheit.
übrigens, ich habe mich vorhin mal schlau gemacht und erfahren, das die Schlägerei hinter der Strafbank von eurem "feinen" Georg Albrecht angefangen wurde. Darum auch die Matchstrafe gegen ihn. Sicher wurde er vorher etwas provoziert, aber das berechtigt eure Spieler noch lange nicht sich wie wild gewordene Neandertaler durch das Eisstadion zu prügeln!

Und noch etwas an alle diese Schlauberger aus nah und fern, die uns hier immer wieder etwas andichten wollen! "Tut euch mit Jonsdorf zusammen und schreibt ein Horror-Märchenbuch über Niesky"!
________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 28
Dabei seit: 20.03.09
09.12.12, 16:15 Uhr zitieren
war nicht ein nieskyer spieler, der nicht mitgespielt hat der ausgangspunkt?

und warum hat die polizei das ganze noch aufgenommen?
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
09.12.12, 16:20 Uhr zitieren
Zitat: Fleury14
war nicht ein nieskyer spieler, der nicht mitgespielt hat der ausgangspunkt?

und warum hat die polizei das ganze noch aufgenommen?

dieser Spieler war mit daran beteiligt, war aber nicht der Ausgangspunkt.
die Polizei war deswegen da, weil bei der ganzen Scheiße ein 79 jähriger unbeteiligter Rentner (Eishockey-Urgestein Manfred Junker) verletzt wurde.
________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 6
Dabei seit: 26.12.09
09.12.12, 16:28 Uhr zitieren

Hallo,  ich habe
einiges Live gesehen, da ich vor dem "sicheren verschlossenen Tor"
stand, darum muss ich mich heute unbedingt äußern.


Wer hat überhaupt Zutritt in diesem Bereich der Spieler und Verantwortlichen
der beiden Vereine?

Wenn ich sehe, wer da alles rein kommt, gehen die Nackenhaare bei mir hoch.
Meiner Meinung nach haben Ehrenmitglieder, verletzte und spielbefreite Spieler,
ehemalige Präsidenten sowie  Familienmitglieder
des Kampfgerichtes nichts in diesem Bereich zu suchen.

Den Kindern, die für unsere Tornados jedes Wochenende
auflaufen um die Pucks einzusammeln und Ihre Vorbilder begrüßen, wird der
Zutritt  seit dieser Saison verboten, weil
sie den Spielablauf behindern.
 
Hallo "VORSTAND ENDLICH AUFWACHEN"!!!!

Auf der Strafbank sitzen ist doch schon eine Strafe. Oder
nicht? Gibt es im Kampfgericht niemand Verantwortliches dafür, dass die
Gastspieler ungehindert Ihre Strafe absitzen können? Ohne das sie durch
Zuschauer angegriffen werden!

Aber Leute, schaut mal wer
alles einen Schlüssel für das „sichere Tor“  hat. Ich glaube die wurden in die Luft
geworfen und jeder konnte einen fangen. Wenn z. B. ein Vereinsmitglied mit
seinen Enkelkindern auf unsere Strafbank platz nehmen kann, was  haben DIE  dort zu suchen?
Es ist ja in den letzten
Jahren immer wieder bemängelt worden, dass die Strafbänke in Niesky, mehr für
andere genutzt wird als für Ihre eigentliche Bestimmung.
Wird der Verein erst daraus
lernen, wenn er Finanziell dafür in Rechenschaft genommen wird?
 
Als es mit der
Unsportlichkeit los ging, stand dort ein älterer Eismeister (mit blau-gelber Pudelmütze)
und schaute dem "machen" zu. Mindest 5-10 Zuschauern brüllten lautstark,
mit den Sicherheitskräften, er solle die Tür aufschließen, hörte er uns vermutlich
nicht?  Warum auch immer? (Hörgerät
defekt, Akkus leer ???)

Aber er gehörte in dieser Situation vermutlich auch nicht dort hin!
Für mich hat das
Sicherheitskonzept in dieser Situation versagt.

Sicherheitsleute stehen vor dem "sicheren Tor" und können nicht
rechtzeitig rein! Vielleicht hätte dort einiges Verhindert werden können.

Die Tribüne mit den „roten Sitzen“
ist seit einigen Spielen immer leer, für wem wurde diese denn errichtet? Dachte
die sind für unsere VIPs?


Zu den Kontrollen, die an diesem Tag am Eingang stattgefunden haben, will ich
nur noch am Rande eine kleine Bemerkung machen. Wenn die Kinder zum Auflaufen zum
Spiel gehen und in ihren Tasche Schlittschuhe, Helm und Handschuhe haben,
müssen sie die Taschen zur Kontrolle öffnen. Erwachsene Zuschauer kommen auch
mit ihrer Tasche rein, und was wurde da kontrolliert? NICHTS! Man kennt ja
jemanden von den Sicherheitsleuten und lenkt ihn durch ein Gespräch für ca. 10
Minuten ab. Was da in der Tasche war will ich nicht wissen. Ging
vielleicht diesmal gut aus, vielleicht waren auch nur die Fahnen oder andere
"Fanartikel" drin. Für die Sicherheit aller im Stadion sollte das Sicherheitsteam
die Einlasskontrollen ernster nehmen. In anderen Stadions gibt es viel intensiviere
Kontrollen.
 

Dem  Manfred wünschen wir vom
ganzen Herzen gute Besserung.  Wir hoffen
er kann bald wieder im Stadion unseren Tornados zu sehen. So etwas darf nicht
mehr passieren!!!
Beiträge: 78
Dabei seit: 20.10.06
09.12.12, 16:31 Uhr zitieren
Unabhänig davon wer angefangen hat usw. usf. finde ich es bedenklich, wer sich so alles im Bereich des Kampfgerichtes und der Strafbänke rumtreibt. Nachdem in dieser Saison der Zugang eigentlich kontrolliert wird (?) ist das schon wieder beschämend. Die Strafbänke sind nicht für "VIPs" aller Art. Also lieber ELV - bitte mal durchsetzen!



Im gesamten Bereich dort dürften sich doch nur die Offiziellen, die was mit dem Ablauf des Spieles zu tun haben aufhalten! Und die müssten doch in der Lage sein, sich zu benehmen. Und niemanden provozieren...



Die Reaktion des Chemnitzer Spielers ist natürlich völlig inakzeptabel.
Seite: 1 2 | antworten | neues Thema

Impressum