Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1534870
Seite: 1 | Antworten | neues Thema
Thema: Harzer Geldprobleme
Beiträge: 458
Dabei seit: 22.09.06
rocco roletti
28.01.08, 21:12 Uhr zitieren
10.000 x 4 EUR - Wir schaffen das!

Unter diesem Slogan soll es nun geschehen – die Rettung des Harzer Eishockeys.

Der Verein ESC Harzer Wölfe steht mit 120.000 EUR in den rotene Zahlen und kann diese leider nur bis zum Saisonende mit 80.000 EUR decken. Was davon übrig bleibt, ist eine Differenz von 40.000 EUR.
Durch eine Sponsoring-Offensive versuchen nun Verein und Fans Ihren Verein zu retten, um das hochklassige Eishockey im Harz zu retten. Das Sprichwort „Auch Kleinvieh macht Mist" sollte von nun an bei jedem groß geschrieben sein und aus diesem Grund steht mit dieser Seite nun die Grundlage für dieses Projekt zur Verfügung. Spenden Sie für diesen Zweck einen Betrag Ihrer Wahl mit Hilfe unserer Spenden-Module, werden Sie Sponsor der Harzer Wölfe z.B. als aktiver Sponsor über einen Homepage-Sponsor-Betrag oder ziehen Sie Ihr "Ticket" zu den 10.000 x 4 Euro! Helfen Sie mit - der Harz dankt es Ihnen!

http://spenden.harzer-eishockey.de/

Ich lasse meine Meinung dazu mal weg und warte auf die Kommentare :-)
Beiträge: 1802
Dabei seit: 22.09.06
28.01.08, 21:19 Uhr zitieren
schade um den verein, aber wenn ich einen 100 euro schein anzünde und zum fenster raushaue, kommt das dem spenden in diesem fall gleich. denn wer nicht mit geld umgehen kann, sollte auch keins mehr bekommen. falls sie es schaffen sollten, dann sammelt schon mal weiter, denn in 1 bis 2 jahren gibts eine neue aktion.../editor/jscripts/tiny_mce/plugins/emotions/images/smiley-sealed.gif
Beiträge: 1108
Dabei seit: 22.09.06
28.01.08, 21:23 Uhr zitieren
Wieso machen wir nich ne Spendenaktion fürn Dach?
________________________
 | Niveau sieht nur von unten betrachtet aus wie Arroganz |
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
28.01.08, 21:31 Uhr zitieren
dazu aus dem Forum der Harzer Wölfe Fans nach dem Punktverlust gegen Jonsdorf:
Zitat: Bisher dachte ich ja immer, wenn die auf 30 % der Kohle verzichten,
bekommen sie ja wenigstens 70 %. Aber es fliesst ja momentan gar nix
der Mannschaft zu, wie ich Freitag so ganz nebenbei gehört habe.

So geht das nicht, die Jungs brauchen Kohle in die Tasche, damit die überhaupt ans Hockey denken können.
Es ist schwer in der momentanen Situation einen Freien Kopf
zuhaben,denn manche Spieler leben davon und kaufen sich ihr Brot
damit.Das auch eine Psychische Sache....


Wenn das da mal nicht in die Hose geht! Ich hoffe ja das sie wenigstens noch bis zum 17.02. durchhalten, denn wir brauchen die Zuschauereinnahmen!


________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 458
Dabei seit: 22.09.06
rocco roletti
29.01.08, 00:03 Uhr zitieren
Würde mich stark wundern wenn die es bis zum 17.2. nicht schaffen sollten....

Wollten die nach dieser Saison nicht aufsteigen? *Hust*
Beiträge: 49
Dabei seit: 17.10.06
29.01.08, 05:07 Uhr zitieren
wirklich schade um die harzer aber ich hoer den pleitegeier bis hier her schreinen/editor/jscripts/tiny_mce/plugins/emotions/images/smiley-frown.gif
________________________
Success doesn't come to you, you have to go and get it!
Beiträge: 1382
Dabei seit: 21.09.06
383062085Murks
29.01.08, 12:40 Uhr zitieren
keine Angst, Braunlage ist schon seit Jahrzehnten daran gewöhnt ein Fahrstuhlverein zu sein. Alle Jahre wieder so ne Spendenaktion, ist doch auch nicht schlecht. Solange wie noch jemand da ist, dem man die Schuld für die Misere in die Schuhe schieben kann passt das. Da braucht man auch seine eigenen Fehler, eigentlich ist es ja schon eine falsche Grundhaltung, nicht zuzugeben.
Die Mannschaft hat jedenfalls schon mal gezeigt, das man die Geschlossenheit hat. Das war ja eine recht deutliche Kraftprobe in Jonsdorf.
Ich staune eben nur, das es immer wieder Spieler gibt, die dorthin wechseln, obwohl sie sich schon fast denken können, das ihre Forderungen bis Saisonende nicht erfüllt werden können.
________________________
             Gott vergibt - Greule nie
Die Nummer Eins mit der 5 - Sebastian Greulich
               ***born to be wild***
Beiträge: 610
Dabei seit: 23.09.06
367145491
29.01.08, 15:18 Uhr zitieren
Oder die sollten einfach vor der (jeder) Saison, schon anfangen zu spenden (einfach pauschal), denn da braucht man so eine Geldsammelaktion nicht während der Saison machen und der Verein (Spieler, Vorstand, usw.) kann sich auf Hockey konzentrieren. Ironie aus

Nee, mal ehrlich, ist schon ne Kacke, wenn die Flocken fehlen.

Man kann doch aber nicht, ehrlich gesagt, jede Saison den selben Fehler machen, irgendwann muss man auch mal was aus der vorigen Spielzeit lernen, oder? - meine Meinung, aus der Ferne.
________________________
!!!! Das Leben ist kein Pony-Streichelzoo !!!
                    ----- per aspera ad astra -----

                !!! Billige M & M´s machen dumm !!!!
           !!! FALKEN SIND NUR SCHWULE ADLER !!!
Beiträge: 35
Dabei seit: 24.09.06
30.01.08, 11:03 Uhr zitieren
@ rocco rolletti

die herrschaften wollten letztes jahr schon aufsteigen und konnten es finanziell nicht! selbst dran schuld! die herren haben in weißwasser noch ne riesen party nach dem spiel veranstaltet. war schon peinlich wie sich manch herren aus dem harz benommen haben!

muss ehrlich sagen, dass es etwas seltsam ist, dass die Herrschaften gegen Jonsdorf so schwach gespielt haben!
________________________
TORNADO Niesky an die Macht!!!

Unser Herz schlägt ein lebenlang BLAU und GELB und nur
für TORNADO Niesky!!!!!!
Beiträge: 1231
Dabei seit: 21.09.06
7824965777d3r2w31ch
30.01.08, 14:52 Uhr zitieren
was hat das denn mit peinlichkeit zu tun? dort haben doch die fans eine ziemlich geile party gefeiert und die koennen ja nun wahrlich nichts dafuer.
________________________
behandelt dich sebastian greulich, dann mach es so wie wir - und freu dich.
tornado - der zorn des himmels
schoenen gruss an die welt, seht es endlich ein - wir koennen stolz auf niesky sein.
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
31.01.08, 18:40 Uhr zitieren
Harzer Wölfe brauchen 20.000
Euro binnen 10 Tagen


Dem ESC „Harzer Wölfe“Braunlage droht weiter die Insolvenz. Der Eishockey-Regionalligist muss nach Angaben von Interimspräsident Jochen Klaeden in den kommenden zehn Tagen rund 60.000 Euro aufbringen, um die dringendsten
Forderungen von Gläubigern zu erfüllen. Laut Klaeden
liegen dem Verein Zusagen in Höhe von 40.000 Euro vor, es bleibe aber noch eine Deckungslücke von rund 20.000 Euro, die geschlossen werden müsse. Der Verein hat dazu unter anderem Spendenaktionen ins Leben gerufen.
Insgesamt, so der Interimspräsident, stelle sich die finanzielle Lage noch dramatischer dar, als zunächst angenommen. Bis zum Saisonende beliefen sich nach neuesten Berechnungen die maximalen Forderungen auf mehr als 200.000 Euro, nachdem nach einem ersten Kassensturz zunächst von 120.000 Euro ausgegangen worden war. bga.
gz-online


Wenn man liest mit
was für Geldern die Harzer Wölfe in der Regionalliga (die ja eigentlich eine Amateurliga sein soll) jonglieren, kann einem ja schwarz vor Augen werden! Das kann ja nicht gut gehen!

Und dann noch so was: Benjamin Schulz , wechselt von den Saale Bulls Halle zu den Harzer Wölfen! http://www.elvniesky.de/editor/jscripts/tiny_mce/plugins/emotions/images/smiley-surprised.gif

Angeblich spielt er da ohne Gehaltsforderungen! Ja, Ja, wer es glaubt!
Totalverrückt was da im Harz abgeht!

________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 1108
Dabei seit: 22.09.06
01.02.08, 18:03 Uhr zitieren
Wolfsrudel erhält Zuwachs Braunlage, 1.Februar 2008

Kurz vor Ablauf der Transferfrist hat das Rudel der Harzer Wölfe noch einmal Zuwachs bekommen. Thomas Pape und Benjamin Schulz werden in der Meisterrunde den Regionalligisten verstärken. Beide werden auch beim Heimspiel gegen die Ratinger Ice Aliens am Sonntag um 19 Uhr im Braunlager Wurmbergstadion für die Harzer dabei sein.
Mit Thomas Pape kehrt ein echtes Harzer Eigengewächs zu den Wölfen zurück. Der schnelle Außenstürmer durchlief sämtliche Jugendmannschaften in Braunlage, ehe er schließlich im Jahr 2005 in die Wedemark wechselte. Seit 2006 spielte er für den EHC Salzgitter und etablierte sich dort als Leistungsträger. Beweis dafür ist, dass der
24-Jährige in der Stahlstadt sogar zum Sportler des Jahres gewählt wurde.
Nun kommt der unermüdliche Kämpfer, von den Harzer Fans seinerzeit nicht zuletzt auf Grund seines ständigen Einsatzes „Eisenfaust“ gerufen, zurück in den Harz und wird den Angriff der Wölfe verstärken. In den bisher 15 Saisonspielen für die Steelers verbuchte der am 12. März 1984 geborene Stürmer fünf Tore und 15 Vorlagen. Damit belegte er in der Scorerliste der Steelers Rang zwei.
Benjamin Schulz gab sein Debüt für die Wölfe bereits am vergangenen Wochenende, da aber nur als Testspieler. Nun wird der Stürmer den Harzern auch für den weiteren Verlauf der Meisterrunde zur Verfügung stehen. Schulz wurde am 3. Juli 1987 geboren. Das Eishockeyspielern erlernte er in Crimmitschau. Für die Westsachsen stand er in der vergangenen Saison auch in der Junioren-Bundesliga auf dem Eis. In 28 Spielen gelangen ihm dabei 19 Tore und 18 Vorlagen.
Zu Beginn dieser Spielzeit wagte der 1,80 große Angreifer den Sprung in die Oberliga. Beim ESC Halle 04 bekam er letztlich aber nicht die erhofften Einsatzzeiten.
„Beide Spieler werden absolut kostenlos für uns auflaufen, noch nicht einmal Spritgeld wird es geben. Sie wollen Eishockey spielen und sich präsentieren, nur so war ein Wechsel möglich“, betonte Sportobmann Bernd Wohlmann.

Quelle: hockeyweb.de
________________________
 | Niveau sieht nur von unten betrachtet aus wie Arroganz |
Beiträge: 1993
Dabei seit: 22.09.06
375623383Puckschubser
02.02.08, 12:43 Uhr zitieren
Zitat: Schwabi
„Beide Spieler werden absolut kostenlos für uns auflaufen, noch nichteinmal Spritgeld wird es geben. Sie wollen Eishockey spielen und sichpräsentieren, nur so war ein Wechsel möglich“, betonte SportobmannBernd Wohlmann.Quelle: hockeyweb.de


Ich lache mich kaputt!!! http://www.cheesebuerger.de/images/midi/froehlich/a055.gif
Wie die immer wieder versuchen die Leute für dumm zu verkaufen, ist schon der Hammer!
________________________
Hüte dich vor Sturm und Wind, erst recht vor Tornados wenn sie aus Niesky sind!!!
http://www.ja-pics.net/images/full/74/12166e97c.jpg
Beiträge: 1108
Dabei seit: 22.09.06
04.02.08, 19:46 Uhr zitieren
Die Braunlager bekommen ihr Geld nichtmalmehr durch Freundschaftspiele rein!

"Einen knappen 6:5 (2:1, 2:3, 2:1)-Erfolg feierten die Harzer Wölfe im Freundschaftsspiel gegen die Ratinger Ice Aliens 97. Vor der enttäuschenden Kulisse von nur knapp über 400 Zuschauern war Marc Garthe mit zwei Toren und drei Vorlagen bester Scorer auf Seiten der Wölfe."

Quelle: hockeyweb.de
________________________
 | Niveau sieht nur von unten betrachtet aus wie Arroganz |
Beiträge: 199
Dabei seit: 01.10.06
04.02.08, 22:01 Uhr zitieren
Vor der Saison konnte man es doch schon leicht erahnen. Sowohl die Verantwortlichen als auch einige Fans wollten von vornherein die Meisterrunde gewinnen. Viele Fans haben bei Neuverpflichtungen immer nur "Profispieler" bzw. immer bessere Spieler gefordert. So konnte man es zumindest im Wölfeforum lesen. Die Fans haben für die Regio überdurchschnittliche Spieler gefordert und diese durch ihren übermenschen Flohr auch bekommen. Wär mit mehr als 200.000€ oder auch an einer Amateurliga teilnimmt bzw. es vor hat und dieses Geld dann noch nichtmal zu 100% zur Verfügung hat, scheint die Realität vollkommen verloren zu haben.


Einige Fans sowie die übriggebliebenen Verantwortlichen brauchen sich nicht wundern, dass keiner mehr spendet bzw. als Zuschauer vorbeikommt. Die Frist läuft in paar Stunden ab und dann wird man sehn ob es die Wölfe noch gibt. Schade ist es für die meisten Wölfefans, aber Mitleid brauch man für diesen Harzer Verein wahrlich nicht mehr haben.
Beiträge: 458
Dabei seit: 22.09.06
rocco roletti
05.02.08, 09:50 Uhr zitieren
Spitzeneishockey im Harz: Huskies helfen den Wölfen

Es dürfte das Harzer Eishockey-Highlight des Jahres werden: Unter dem Motto „Die Huskies helfen den Wölfen" tritt der aktuelle Zweitliga-Spitzenreiter und DEL-Aufstiegsanwärter Nummer Eins, der EC Kassel Huskies, zu einem Freundschaftsspiel bei den Harzer Wölfe an! Das Spiel zur Unterstützung der in finanzielle Probleme geratenen Braunlager wird am 12. Februar im Wurmbergstadion ausgetragen, Beginn ist um 19 Uhr.
Die Huskies sind derzeit das Ausnahmeteam der zweiten Liga und führen die Tabelle mit großem Vorsprung an. Wenn die Schlittenhunde in den Harz kommen, können sich die Fans auf Ausnahmespieler wie Ryan Kraft, Shawn McNeil oder Drew Bannister freuen. Mit Manuel Klinge steht sogar ein aktueller deutscher Nationalspieler im Kader der Nordhessen. „Als Harzer Eishockeyfan darf man sich dieses Spiel eigentlich nicht entgehen lassen“, hofft Wölfe-Pressesprecher Robert Koch auf eine stattliche Kulisse.
Dank der Unterstützung von Wölfe-Sponsor Schierker Feuerstein wird es für das Spiel gegen die Huskies übrigens 150 Freikarten geben. „Jeweils jedes sechste Ticket an den Abendkassen wird eine Freikarte sein. So hat jeder Besucher die Chance, eine Freikarte zu erhalten“, berichtet Koch. „Das ist eine tolle Aktion von Schierker Feuerstein! Ihnen gilt genauso unser Dank wie den Kassel Huskies“, führt der Pressesprecher weiter aus.

Eingestellt von: Robert Koch 29.01.08 15:52h
Beiträge: 1231
Dabei seit: 21.09.06
7824965777d3r2w31ch
05.02.08, 09:56 Uhr zitieren
tja, dann kann aber niemand sagen, dass sich die woelfe nicht bemuehen. ist schon der knaller was da in kurzer zeit geschafft wird, hier jedoch undenkbar waere.
________________________
behandelt dich sebastian greulich, dann mach es so wie wir - und freu dich.
tornado - der zorn des himmels
schoenen gruss an die welt, seht es endlich ein - wir koennen stolz auf niesky sein.
Beiträge: 458
Dabei seit: 22.09.06
rocco roletti
05.02.08, 17:39 Uhr zitieren
Naja so ganz unmäglich wäre das in Niesky nicht.

A/ Niesky ist ein ordentlich wirtschaftender e.v. da müsste ja auf der AMV viel verschleiert werden....

B/ Wenn Niesky mal finanziell in die Bredouille geraten sollte machen sie halt ein Freundschaftsspiel gegen die Lausitzer füchse

Kassel-Braunlage 114km Niesky-WSW 35km

C/ auch ein testspiel gegen ein anderes Regioteam kriegt Niesky auf die Reihe.

D/ ne Spendenaktion braucht Niesky nicht, da reicht es wenn die Knirpse mit ner Gelddose vorbeikommen.

Braunlage hat oft in der Scheiße gesteckt und immer probiert sich an den Füßen rauszuziehen.
Ende vom Lied war nan steckte immer noch ein Stück tiefer drin.
Beiträge: 1382
Dabei seit: 21.09.06
383062085Murks
05.02.08, 21:49 Uhr zitieren
Zitat: RoccoRoletti
„Jeweils jedes sechste Ticket an den Abendkassen wird eine Freikarte sein. So hat jeder Besucher die Chance, eine Freikarte zu erhalten“, berichtet Koch.


bissel unüberlegt die Aktion, da stellen sich doch fünf Mann wieder hinten in der Reihe an, wenns ganz vorn gebimmelt hat. Zuschauerjogging im Rotationsbetrieb.http://www.elvniesky.de/editor/jscripts/tiny_mce/plugins/emotions/images/smiley-cool.gif
________________________
             Gott vergibt - Greule nie
Die Nummer Eins mit der 5 - Sebastian Greulich
               ***born to be wild***
Beiträge: 49
Dabei seit: 17.10.06
06.02.08, 01:08 Uhr zitieren
koennte die liegenleitung das saisonbudget limitieren zu ner bestimmten summe?
________________________
Success doesn't come to you, you have to go and get it!
Beiträge: 1802
Dabei seit: 22.09.06
06.02.08, 09:30 Uhr zitieren
Zitat: ratte91
koennte die liegenleitung das saisonbudget limitieren zu ner bestimmten summe?


naja die einen brauchen mehr die anderen weniger, ist auch nicht das wahre. jeder muss schon selbst mit geld umgehen können. wieviel ein verein ausgibt ist doch jedem selbst überlassen.
Beiträge: 1382
Dabei seit: 21.09.06
383062085Murks
06.02.08, 10:11 Uhr zitieren
das ist nur theoretisch möglich.
die einen laufen als steuerbegünstigter, weil gemeinnütziger e.V., andere Clubs wie Schönheide haben eine Spielbetriebs-GmbH. Die GmbH hat die Vorteil, das man bissel mehr finanziell riskieren kann. Wenns den Bach runter geht, werden zuvor noch alle verfügbaren Werte aus der Firma rausgesaugt u dann die insolvenz eröffnet. Bei ner GmbH haftet man nur mit der Einlagenhöhe der Gesellschaft, das sind glaub ich min.25.000€. Ausserdem kann man jederzeit wieder ne neue GmbH aufmachen, welche dann über den vorhandenen Stammverein am spielbetrieb teilnehmen kann. Bei Vereinsinsolenzen haftet jedes Vorstandsmitglied mit seinem persönlichen Vermögen (oder zumindest jedes unterschriftsberechtigtes Vorstandsmitglied). Wenn ein Verein am Ende ist, kann zwar ein neuer gegründet werden, aber man muss in der untersten spielklasse seinen Landesverbandes antreten. (außer man findet einen Verein, der einen aufnimmt, und gründet dort eine Eissportabteilung.
Du siehst das die Gelder in den Clubs also schlecht verfolgbar bzw vergleichbar sind, die einen rechnen mit einem Etat inklusive Nachwuchsarbeit, die anderen setzen nur die Gelder für den Spielbetrieb ihrer Topmannschaft an.
________________________
             Gott vergibt - Greule nie
Die Nummer Eins mit der 5 - Sebastian Greulich
               ***born to be wild***
Beiträge: 610
Dabei seit: 23.09.06
367145491
06.02.08, 12:46 Uhr zitieren
Danke unserem "Wirtschaftswaisen" - Murks http://www.elvniesky.de/editor/jscripts/tiny_mce/plugins/emotions/images/smiley-cool.gif
________________________
!!!! Das Leben ist kein Pony-Streichelzoo !!!
                    ----- per aspera ad astra -----

                !!! Billige M & M´s machen dumm !!!!
           !!! FALKEN SIND NUR SCHWULE ADLER !!!
Beiträge: 49
Dabei seit: 17.10.06
06.02.08, 15:47 Uhr zitieren
morgen,
war ja nur ma so ne idee die mir mal im laufe des tages eingefallen ist. danke fuer die erklaerungen
________________________
Success doesn't come to you, you have to go and get it!
Seite: 1 | antworten | neues Thema

Impressum