Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1320399
Einsatz lohnt sich doch
31.08.12, 11:55 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Wenn gestern eines klar geworden ist, dann dies: Einsatz lohnt sich. Das können sich all die auf die Fahnen schreiben, die in den vergangenen zwei Jahren nicht müde wurden, sich für den Erhalt des Eissports in Niesky einzusetzen. Es wurden immer mehr. Denn die Aktionen für das Eisstadion waren auf vielen Schultern verteilt. Beim Organisieren waren viele dabei, Mitglieder aus dem Eislaufverein und von den Fangruppen. Sie konnten sich aber auch auf viele andere verlassen, die unkompliziert unterstützten, sich einreihten. Oder auch ihren Einfluss geltend machten. Unternehmer, Politiker, Händler, Eishockeyfans, Mitglieder anderer Vereine: ganz viele Leute eben, und nicht nur Nieskyer. Mit ihren Aktionen und ihrem Engagement widersprachen sie denen, für die die Lausitz als alt und entvölkert gilt. Die der Meinung sind, dass doch eine neue Eishalle in Weißwasser genug ist für die Region. Die Nieskyer wollen ein Dach übers Stadion? Utopischer Wunsch, träumt weiter Hinterwäldler. Nein, die Leute aus dem kleinen, ohne die Tornados noch viel unbekannteren Städtchen haben es geschafft. Sie haben zuerst ihre eigenen Stadträte, die Verwaltungsmitarbeiter und den Stadionbetreiber überzeugt, danach Entscheider über Bundes- und Landesmittel. Jetzt also können sich alle die Hände reichen und sagen: Wir haben es geschafft. Das kleine Niesky hat mit den 2,654 Millionen Euro gestern die höchste Bewilligungssumme bekommen, die bisher durch das Bund-Länder-Förderprogramm für kleinere Städte und Gemeinden vergeben wurde. Das schafft nicht nur die Möglichkeit, das Eisstadion zu sanieren und das Dach drüber zu bauen. Das macht auch stolz.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum