Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1319803
Niesky bekommt 2,654 Millionen Euro
31.08.12, 11:45 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Der große Teil des Fördergeldes ist für das Eisstadion vorgesehen. Damit sind neue Eistechnik und ein Dach überm Eisoval jetzt kein Traum mehr. Luca stiehlt allen die Show. Der gerade erst zwei Wochen junge kleine Kerl lässt sich bestaunen. Seine Mama Steffi Stellmacher gehört zur Fangruppe der Sturmjäger. „Ich war bei den Mahnwachen zur Rettung des Eisstadions dabei. Da will ich mir das heute auch ansehen“, sagt Steffi Stellmacher. Die Idee haben eine ganze Reihe Nieskyer. Sie sind ins Nieskyer Eisstadion gekommen, weil heute ein historischer Tag für den Eissport in Niesky ist. Schließlich ist angekündigt, dass Sachsens Innenminister Markus Ulbig den Fördermittelbescheid übergibt. Bekommt die Stadt damit das Fördergeld, um die dringend notwendige Sanierung der Eisanlage und den Bau des Stadiondachs starten zu können? Diese Frage stellen sich Jörn Dünzel und Joachim Sauer vom Vorstand des Eislaufvereins. Als sie die Einladung zu dem Termin bekamen, haben sie sich sehr gefreut. „Heute haben wir Sekt kaltgestellt“, sagt Joachim Sauer. Ob die Sektkorken knallen oder nicht, das ist am Nachmittag, als sich der Eingangsbereich merklich füllt, noch nicht klar. Denn was genau in dem Fördermittelbescheid aus dem Dresdner Ministerium stehen wird, das weiß in Niesky noch niemand. Oberbürgermeister Wolfgang Rückert vermutet immerhin, dass es eine ansehnliche Summe sein muss. Schließlich sind nach der letzten Abstimmungsrunde mit den Entscheidern keine Fragen mehr gekommen, sagt er. Aber spekulieren mag er nicht. Alle warten auf den Minister. Derweil streift sich Hermann Schulze sein Tornadotrikot über. Auch wenn bei den Temperaturen an der 30-Grad-Grenze natürlich das Oval ohne Eis daliegt und kein Spiel startet, will auch der Mann aus See und „Edelfan“, wie er sich nennt, den historischen Augenblick mit eigenen Augen erleben. „Niesky ist Eissport“ steht auf dem Banner, das Mitglieder vom Eislaufverein am Zaun befestigt haben, damit es alle Ankommenden begrüßt. Zig-mal wurde es durch die Stadt getragen, im Stadion entrollt. Ob es Minister Markus Ulbig wahrgenommen hat, als er etwas verspätet von dem Termin in Bad Muskau aus dem Auto springt und sich neben den Oberbürgermeister stellt? Auf jeden Fall hört er gut zu. Denn der Oberbürgermeister spricht von den vielen Vätern des Erfolgs, von beharrlichen Aktionen, von vielen Versuchen, ein passendes Förderprogramm zu finden. Das ist mit dem Städtebauprogramm für kleinere Städte und Gemeinden geglückt. 2,654 Millionen Euro bekommt Niesky. Der große Teil wird für das Eisstadion eingesetzt. Weitere Projekte sind katholische Kirche, Sporthalle Rosenstraße und altersgerechte Sanierung in der Bautzener Straße. Das interessiert den kleinen Luca weniger. Ihn plagen nach all den Reden andere Bedürfnisse, um die sich die Mama kümmert. Eins steht fest: Er bekommt, wenn er alt genug ist Schlittschuhe und ein Fantrikot.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 28.08.19, 12:20 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum