Account registrieren
» User Online: 30
» Besucher: 1356917
Nieskys Eisstadion bekommt ein Dach
23.08.12, 11:02 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Der Fördermittelbescheid wird heute in einer Woche übergeben. Die Freude darüber ist groß. Aber die Arbeit geht erst richtig los.
Riesenfreude! So beschreibt Vereinschef Jörn Dünzel die Emotionen bei den Vorstandsmitgliedern des Eislaufvereins Niesky (ELV), als sie am Montag von der Fördermittelübergabe an die Stadt Niesky erfahren. Gestern nun schickt die Stadt die offiziellen Einladungen herum. Am kommenden Donnerstag wird Sachsens Innenminister Markus Ulbig persönlich nach Niesky kommen. Was in dem Förderbescheid drinsteht, das sei noch nicht bekannt, sagt der Nieskyer Oberbürgermeister Wolfgang Rückert (CDU) der SZ. Der im Rathaus fürs Bauen zuständige Fachbereichsleiter Enrico Bachmann freut sich. „Das ist ein wichtiger Tag für Niesky. Immerhin geht es um den Erhalt des über 100 Jahre alten Freizeitparks und um den Eishockeysport in Niesky“, sagt er. Als Paradebeispiel bezeichnet Enrico Bachmann das Zusammenstehen der Mitglieder des Eislaufvereins und ihrer Unterstützer, der Stadt als Fördermittelbeantrager und der Stadtwerke als Betreiber im Ringen um das Projekt. ELV-Präsident Jörn Dünzel nennt das einen breiten Konsens. Vor den Heimspielen gab es verschiedenste Aktionen, allesamt friedlich, aber mit klaren Aussagen an Politik, Verwaltung und Stadtwerke. „Unser Kampf hat sich gelohnt“, sagt Vize-Präsident Joachim Sauer. Der Verein und die Fangruppen haben den Prozess zu einer Entscheidung nicht nur begleitet, sondern auch forciert. „Es ist unser Verdienst, dass das Thema immer in der Öffentlichkeit gehalten wurde“, sagt er.

Das Eisstadion wurde so auch zur Bühne für Politiker. Landrat Bernd Lange sagte Unterstützung zu und lud zum Stadiongipfel nach Görlitz. Landtagsabgeordneter Peter Schowtka (CDU): „Ich bin sehr froh, dass das lange Ringen der Nieskyer um ihr Waldstadion ein so gutes Ende nimmt. Persönlich fällt mir auch ein Stein vom Herzen, weil ich versprochen habe, mich mit aller Kraft für das Eisstadion und seinen Erhalt einzusetzen – ich habe meine Zusage eingehalten.“ SPD-Landtagsabgeordneter Thomas Jurk sagt, dass der Fördermittelbescheid der Lohn für die zahlreichen Aktivitäten der Eissportfans und eines parteiübergreifenden politischen Engagements sei. Damit werde nicht nur die Zukunft des Nieskyer Eishockeys gesichert.

Peter Schowtka sagt übrigens extra eine lange geplante Zahn-OP ab, um am 30. August im Nieskyer Stadion dabei zu sein.
Kommentare
#2 26.08.12, 09:41 Uhr von dynamo20
schön das niesky nu ein dach bekommt
#1 25.08.12, 19:30 Uhr von redwing
um welche zeit ist denn das grosse ereigniss
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 08.12.19, 19:43 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum