Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1356525
Tornados müssen zwei Niederlagen hinnehmen
13.03.07, 10:45 Uhr
Gegen Leipzig gab es wie erwartet nichts zu holen, in Schönheide war wieder nichts zu holen.
Sächsische Zeitung vom 13.03.07, Bericht Frank Thümmler
SG Tornado Niesky 4 (0, 1, 3) EHV Schönheide 7 (2, 1, 4)
Blue Lions Leipzig 9 (1, 6, 2) SG Tornado Niesky 2 (1, 0, 1)Gegen den Ligaprimus war die Aufgabe von vornherein ungemein schwer, zumal die Nieskyer wieder auf die Weißwasseraner Jungfüchse-Reihe verzichten mussten. Im ersten Drittel hielten die Tornados bei der vor 190 Zuschauern im Weißwasseraner Fuchsbau ausgetragenen Partie gut mit, kassierten nur einen Gegentreffer in der zwölften Spielminute. In den ersten achten Minuten des Mitteldrittels brach es allerdings über die Tornados herein, es setzte fünf weitere Gegentreffer. Der Rest war nur noch Resultatskosmetik. Für die Tornados trafen Volek, Klante, Hudec und Melchior. 312 Zuschauer sahen am Sonntagabend in Schönheider Wölfsbau einen nie gefährdetetn 7:2 (2:1,1:0,4:1)-Heimsieg der Schönheider gegen die Spielgemeinschaft aus Niesky und Weißwasser. Die Tornados gerieten in Unterzahl schnell in Rückstand, kamen aber durch René Michalk zum Ausgleich. Dieser sollte aber nur 47 Sekunden halten, denn noch in der selben Minute traf EHV-Kapitän Daniel Jun zum 2:1 für sein Team. Im zweiten Abschnitt zeigte Schlussmann Thomas Bresagk eine überragende Leistung, zeigte mehrere Glanzparaden, ehe Miroslav Jenka in Überzahl auf 3:1 (27.) erhöhte. Nach dem 4:1 (wieder Jun) bündelte Niesky nochmals alle Kräfte und kam nur 41 Sekunden später durch Josef Hudec zum 4:2-Anschlusstreffer. Die Schönheider erzielten in den verbleibenden Minuten aber noch drei weitere Treffer und feierten einen vielleicht etwas zu hohen Heimsieg.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 08.12.19, 19:43 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum