Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1319802
Fördergeld für Eisstadion lässt auf sich warten
21.07.12, 09:36 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Kritisch sei das nicht, sagt Nieskys Oberbürgermeister. Berlin hat das Programm noch gar nicht freigegeben. Im Juli bekommt Niesky eine Antwort auf seine Anfrage um Fördermillionen für die Sanierung des Eisstadions im Freizeitpark. So hatte Nieskys Oberbürgermeister angekündigt, nachdem vor allem im Mai mehrere Gespräche mit Mitarbeitern der Sächsischen Aufbaubank durchweg vielversprechend gelaufen waren. Das 3,9-Millionen-Euro-Projekt sieht vor, dass die Eistechnik erneuert und ein Dach über das Eisstadion  gebaut wird.

Bisher ist weder eine Zu- noch eine Absage im Rathaus angekommen, sagt  Oberbürgermeister Wolfgang Rückert gestern. Er sieht das aber nicht kritisch. Am Mittwoch nutzte er die Chance und sprach Bundestagsabgeordneten Michael Kretschmer beim Kreistag dazu an. Der sagte ihm, dass für das Förderprogramm, das Niesky anzapfen will, noch die Mittelfreigabe fehlt. Heißt konkret: Der Fördertopf, aus dem die Stadt rund 2,7 Millionen Euro haben möchte, ist noch nicht gefüllt. Da kann natürlich im Rathaus noch keine Zusage vorliegen.

Die Stadt hat Michael Kretschmer zufolge gute Chancen, aus dem Förderprogramm für kleine und mittlere Städte Geld für das Vorhaben zu bekommen. Das sagte er der SZ im März. Vorsichtshalber hatte die Stadt schon im vergangenen Jahr das Sanierungsgebiet um den Bereich Freizeitpark erweitert.

Bei dem Projekt geht es nicht nur darum, Hobbyeisläufern bessere Bedingungen zu bieten. Das Nieskyer Eisstadion ist die Heimstatt des Eislaufvereins Niesky und seines Eishockey-Oberligateams Tornados. Seit zwei Jahren haben Verein, Fanprojekte und Unterstützer mit der Aktion „Pro Eissport Niesky“ unter anderem bei Mahnwachen, Demos, Fackelzügen und mit einer Unterschriftenaktion Erhalt und Sanierung des Eisstadions gefordert.
SZ vom 20.07.12, Beitrag: Carla Mattern
Kommentare
#3 22.07.12, 13:02 Uhr von Kufenschoner
Was wird, wenn der Fördertopf gar nicht erst gefüllt wird? Da kann sich der Eishockeystandort Niesky von den guten Chancen auch nicht viel kaufen...
#2 22.07.12, 09:45 Uhr von Bane
Das ist doch gar kein Zitat :-) Davon abgesehen, sollte man sich im Rathaus vielleicht nicht nur auf diesen Topf versteifen. Was eher kritisch ist, dass dort noch nicht mal Geld drin ist und Niesky läuft die Zeit weg.
#1 21.07.12, 15:14 Uhr von Puckschubser
Zitat Rückert: "Er sieht das aber nicht kritisch" Er nicht, aber wir!!!
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 28.08.19, 12:20 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum