Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1352853
Protestaktionen für Nieskys Eisstadion werden gehört
21.04.12, 15:36 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Fans, Spieler und der Verein haben um die Zukunft des Eissports gekämpft. Jetzt zeichnet sich eine Lösung für dieses Problem ab. Gehen 2015 die Lichter im Waldstadion aus – oder zeichnet sich eine Lösung in Form von Geld für Technik und Dach ab? Kaum etwas bewegt die Nieskyer und Fans der Tornados in der Region so sehr, wie die ungelöste Finanzierung der Stadionsanierung. Der traditionelle Stammtisch des Eislaufvereins (ELV) sammelt jede Information in Sachen Fördermöglichkeiten. Und genau das ist auch beim jüngsten Treffen wieder Thema gewesen – das zugleich die letzte Zusammenkunft zum Abschluss der Saison 2011/ 2012 war. Jörn Dünzel vom Vereinsvorstand erläuterte die Ergebnisse der Beratung zum Thema am 5. April im Landratsamt Görlitz: „Jetzt sehen wir endlich ein wenig Licht am Ende des Tunnels. Denn wir sind auf dem Weg die Finanzierung für das Waldstadion hinzubekommen!“ Rund 3,9 Millionen Euro sind für die Umrüstung des Eisstadions auf die neue Kältetechnik sowie für ein Dach notwendig. Eine Summe, die wahrlich kein Pappenstiel sei, so Jörn Dünzel weiter. Um das Vorhaben so zu verwirklichen, sei es notwendig, das Zeitfenster für den Umbau über das magische Jahr 2014 hinaus bis 2016 zu strecken. Ab 2015 wäre dann eine Ausnahmegenehmigung für den weiteren Sportbetrieb im Waldstadion notwendig. Auch über die Nutzung des Stadions für andere Sportarten und Veranstaltungen über den Eissport hinaus gilt es nachzudenken.„Die ersten Anträge auf Fördermittel sind bereits gestellt und wir blicken wesentlich  optimistischer in die Zukunft als vor einem Jahr“, sagt Jörn Dünzel abschließend. Hubertus Noll, der den Stammtisch erneut moderiert hat, verweist darauf, dass dieses Ergebnis nicht zuletzt durch das enge Miteinander des ELV, der Mannschaft sowie der vielen Fans im Kampf um den Erhalt des Eisstadions zustande gekommen ist. „Die zahlreichen Protestaktionen der letzten Wochen und Monate haben nachhaltig den Blick der Öffentlichkeit und zahlreicher Politiker auf dieses Problem gelenkt. Das Ergebnis der Beratung lässt uns jetzt hoffen.“
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 01.12.19, 21:09 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum