Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1358257
Fans organisieren Protestserie zum Erhalt des Nieskyer Waldstadions
24.01.12, 08:52 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Chefsache sollte es sein – und ist es irgendwie auch, seit bei der Sportlergala 2010 in Niesky Sachsenchef Stanislaw Tillich schriftlich den Nieskyer Wunsch nach Dach und Kühltechnik fürs Stadion entgegengenommen hat. Getan hat sich seitdem wenig. Ein kalter böiger Wind und Dauerregen fegen übers dachlose Stadion. Doch die treuen Anhänger der Tornados lassen sich davon nicht beeindrucken. Sie strömen in das Waldstadion um ihren Eishockeycracks den Rücken im schweren Heimspiel gegen die Black Dragons aus Erfurt zu stärken. Fast 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene füllen die Ränge. Für alle ist eine Tatsache schlicht undenkbar. Nämlich, dass es ab 2015 leer im Waldstation bleiben könnte, weil die Betriebserlaubnis für die jetzige Eisanlage dann abgelaufen ist. Dagegen lehnen sich die Anhänger des Eissports auf. Ihnen sind die Spieler der Nieskyer Tornados vorangegangen, als sie zwei Spruchbänder auf der Spielfläche entrollten. „Pro Waldstadion 2015, pro Eissport 2015“ so lautet ihre Botschaft darauf. Im jüngsten Spiel hatten ihnen nun die Zuschauer nachgeeifert, als sie auf mehreren Spruchbändern ihren Willen und ihre Wünsche von der Tribüne herab zeigten. „Wir werden auch in den nächsten Wochen und Monaten weitere Aktionen organisieren“, sagt Joachim Sauer, Präsident des Eislaufvereins Niesky. Bereits am kommenden Sonnabend ist eine lange Lichterkette vom Eingang des Waldstadions in Richtung Stadtzentrum geplant. Mit ihr wollen die Teilnehmer dem Wunsch Ausdruck verleihen, dass die Lichter im Stadion auch in Zukunft nicht ausgehen mögen. Weitere Aktionen wird es an jedem Wochenende geben. Treffpunkt für die am kommenden ist am Sonnabend ab 17.30 Uhr der Eingang zum Waldstadion. Neben Fackeln sind auch die Lampions der Kinder dabei gern gesehen. Die Fackeln stellt übrigens der Eislaufverein Niesky. Es können aber auch weitere durch die Teilnehmer mitgebracht werden. Der ELV Niesky erhält bei dieser Aktion Unterstützung seitens des Feuerwehrvereins Niesky sowie von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Niesky. Eine Woche später zeigt der Nachwuchs, wie sehr er das Waldstadion für Training und Wettkämpfe braucht. Denn in einigen Jahren sind sie die Nachfolger für die Eishockeycracks der Tornados. Vielleicht verstärken auch die Besten von ihnen in ein paar Jahren auch die Mannschaftsreihen der Profis in Weißwasser und anderen Orten.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 14.12.19, 00:18 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum