Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1356012
Ein Pfad voller Schlamm
03.02.07, 10:33 Uhr
(Sächsische Zeitung vom 03.02.07, Bericht Anja Köhler)

Ärgernis. Der permanent nasse und dreckige Weg am Nieskyer Eisstadion sorgt für Aufregung bei denen, die ihn benutzen müssen.

Jedes Mal, wenn Hubertus Haupt aus Niesky als Zuschauer zu den Eishockey-Spielen der Tornados geht oder seinen Sohn mehrmals pro Woche zum Training ins Eisstadion bringt, ist er verärgert.Denn bevor er dort ankommt, muss er einen matschigen Weg voller Pfützen entlanglaufen. „Das müsste nicht sein, wenn die Verantwortlichen etwas daran ändern würden“, schimpft Hubertus Haupt. Schließlich sei der Zustand des Weges nicht nur bei Regen miserabel. „Die vielen Löcher und der ganze Schlamm sind auch bei relativ trockenem Wetter da. Das ist unzumutbar – für uns Einheimische und für die Fans der Gästemannschaften.“ Deshalb solle endlich etwas verbessert werden.

Besserung in Aussicht gestellt

Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Denn das Grundstück gehört zur einen Hälfte der Brüdergemeine und zur anderen den Stadtwerken Niesky. Dort will man sich aber nicht aus der Verantwortung stehlen. „Wir werden uns der Sache annehmen und uns darum bemühen, den Weg so weit wie möglich in Ordnung zu bringen“, erklärt Mitarbeiterin Sabine Michler.

Es werde versucht, die Nässe einzudämmen. Ein grundhafter Ausbau des Weges sei vorerst jedoch nicht möglich – vor allem aus finanziellen Gründen. „Abgesehen davon sind wir dafür, dass der Weg ein naturbelassener bleibt“, sagt Michler. Hinweise dazu, aber auch Beschwerden könnten jederzeit direkt an die Stadtwerke gerichtet werden.

Anm. Murks: Die Quintessenz an der Aussage der Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit ist also, dass Beschwerdeführende Bürger auch weiterhin zu den gewohnten Sprechzeiten ihre Einsprüche darlegen können. Prima! Aber an der Sachlage und den untragbaren Zuständen wird sich wohl nix ändern. Wenn man schon auf die Karte "Naturbelassenheit" setzt, sollte man auch keinerlei Fahrzeugen die Durchfahrt erlauben, bzw als Miteigentümer seine Anordnungen besser durchsetzen. Denn den offensichtlichen Schaden hat der Waldweg ja nicht von den zu Fuß oder per Rad kommenden Besuchern des Waldstadion bekommen.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 08.12.19, 19:43 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum