Account registrieren
» User Online: 4
» Besucher: 1359356
OB Rückert: Das Dach für das Eisstadion bleibt vorerst ein Wunsch
16.09.11, 20:00 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Ob es aus einem Programm für Tourismus Fördergeld gibt, steht noch nicht fest. Während einer Gesprächsrunde des CDU-Stadtverbandes mit Michael Kretschmer, Mitglied des Bundestages, stand im Nieskyer Bürgerhaus am Mittwochabend das fehlende Dach für das Nieskyer Eisstadion im Mittelpunkt der  Diskussion. Oberbürgermeister Wolfgang Rückert machte dabei deutlich, dass die Investition von rund 3,5 Millionen Euro für das Dach ohne eine Förderung seitens des Freistaates durch die Stadt allein nicht aufzubringen ist. Es wird schon schwer genug, die Umstellung der Energieanlagen auf das neue Kühlmittel zu verwirklichen. Michael Kretschmer verwies darauf, dass die Förderprogramme für Sportanlagen sowie Schulen ausgelaufen sind. Durch Bund und den Freistaat werden nun in erster Linie Projekte gefördert, die der Entwicklung der Wirtschaft sowie der Infrastruktur dienen. In der Gesprächsrunde wurde das Argument betont, dass sich der Sportkomplex inzwischen zu einem Touristenmagnet für die Bewohner des Landkreises und darüber hinaus entwickelt hat. Immerhin stellen Gäste aus Polen in den letzten zwei Jahren etwa 25 Prozent der Gesamtbesucherzahl im Waldbad.

Sowohl Michael Kretschmer als auch Wolfgang Rückert bekräftigten, dass weiter nach Möglichkeiten für ein Förderprogramm für diese wichtige Freizeiteinrichtung der Stadt gesucht werden soll und muss.
SZ vom 16.09.11, Beitrag: Rolf Ullmann
Kommentare
#6 18.09.11, 22:18 Uhr von Bane
keinen interessiert. Immer nur dieses Fördertopf-Blabla, ich denke es gibt Keinen, was wollen die da laufend prüfen. Ich will endlich Anstrengungen sehen. Daher weg mit Rückert und Ludwig, und fähige Leute ans Werk, die es wirklich wollen!!!
#5 18.09.11, 22:07 Uhr von Bane
Ah, Glückwunch Rückert und Ludwig für die revolutionäre Entdeckung des Kühlmittelwechsels. Wenn wir doch ehrlich sind, spekulieren die doch nur drauf, dass mit dem neuen Kühlmittel es noch zwei Jahre weitergeht. Hier wird nicht langfristig gedacht, weils
#4 18.09.11, 22:04 Uhr von Bane
Wer glaubt denn denen noch ihr Gelaber? Langsam sollte der Kuschelkurs mit der Stadt und den Stadtwerken ein Ende haben, denn wo sind wir denn angekommen? Wo waren wir denn zu Zeiten der ersten Mahnwache und wie weit sind wir gekommen?
#3 18.09.11, 11:21 Uhr von Puckschubser
wenn man das da oben liest, könnte einem das Kotzen kommen!!!!!!!! da sieht man mal wie die "feinen Herren" ihre Hausaufgaben erledigen!!! verlogenes Pack!!!!!!
#2 17.09.11, 21:41 Uhr von eishockeyfreak
Immer die selben Ausreden, die Amtszeit geht zu Ende, Eishockey in Niesky scheinbar auch...!Das Erste ist akzeptierbar, das Zweite nicht!
#1 17.09.11, 18:44 Uhr von Bane
blablabla...
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 14.12.19, 21:39 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum