Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320613
Voller Erfolg auf ganzer Linie?!
23.03.11, 16:54 Uhr (Quelle: Wochenkurier)
Nach Mahnwache und Sportlergala weiß Stanislaw Tillich Bescheid. Stanislaw Tillich war am vergangenen Sonnabend Ehrengast der Ehrung der besten Sportler des NOL-Altkreises. Den Besuch des Landesvaters nutzten Fans und Verantwortliche des Eislaufvereins (ELV) eindrucksvoll zur Werbung in eigener Sache. Als Torhüterin Ivonne Schröder und das Tornado-Team als Sportlerin bzw. Mannschaft des Jahres geehrt wurden, war der sächsische Ministerpräsident längst schon auf dem Heimweg, zuvor wurde er aber nach eigenem Bekunden "von einem Tornado von Fans empfangen". Rund 200 Eissportfans hatten vor der Sportlergala am Bürgerhaus mit einer Mahnwache friedlich, kreativ und lautstark für den Erhalt "ihres" Waldstadions demonstriert. Ende 2014 läuft die Betriebserlaubnis für das derzeit verwendete Kühlmittel aus - der einzigen Freiluftspielstätte in den obersten drei Eishockeyligen Deutschlands und dem ELV droht dann das Aus. Aber nicht nur diese Problematik sorgt bei den ELV-Verantwortlichen für Sorgenfalten. "Wir brauchen ebenso ein Dach über dem Stadion, um länger als vier Monate am Spielbetrieb teilnehmen zu können und witterungsunabhängig zu werden. Ansonsten droht uns über kurz oder lang der Rauswurf aus der Oberliga", so der Vereinsvorsitzende, Joachim Sauer. "Ich bin mir sicher, dass sich die Mühen der Fans, des Vereins und der Stadt lohnen werden. Zuvor müssen aber alle ihre Hausaufgaben machen", sprach Stanislaw Tillich allen Beteiligten Mut zu, gemeinsam die dreieinhalb bis vier Millionen Euro kostende Sanierung des Waldstadions in Angriff zu nehmen.
(has)
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum