Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320613
Mit "Jaro" auf ins Abenteuer
21.09.06, 21:07 Uhr
40 Jahre - Kneiper in einem Dorf bei Litomerice in Tschechien - und freut sich auf den Beginn der Eishockey-Regionalliga-Saison in Weißwasser und Niesky! Und das nicht etwa als Fan, was schon ungewöhnlich genug wäre, nein als Mittelstürmer der ersten Reihe der Mannschaft! Die Rede ist von Jaroslav Hlavnicka, der in Niesky seit zwei Jahren für Tore und Vorlagen am Band sorgt und der bei einigen Gegnern in der Regionalliga kein Unbekannter sein dürfte. "Ich spiel schon über 20 Jahre Eishockey bei den Männern, war schon in Crimmitschau, Chemnitz, Halle, Dresden und Rostock, bevor ich vor zwei Jahren nach Niesky gewechselt bin", erzählt "Jaro", wie ihn alle rufen. Er verschweigt dabei natürlich, dass er überall vorn in der Scorerwertung zu finden, zum Beispiel auch Topscorer in Crimmitschau war. Und zum Publikumsliebling wurde er auch fast überall.Kein Zögern beim Coach
Als sich 2004 die Gelegenheit ergab, "Jaro" zu verpflichten, gab es für den Tornado-Trainer Steffen Thau kein Zögern: "Ich kenne den Jaro ja schon als Spieler, habe einige Male gegen ihn gespielt und weiß, was er drauf hat. Mit seiner Riesenerfahrung kann er uns natürlich weiterhelfen, was er in den beiden vergangenen Jahren ja schon bewiesen hat. Er ist ein Vorbild für alle Spieler, auch mit seinem Auftreten auf dem Eis." Auf die Frage, wer bei den direkten Duellen in den vergangenen Jahren besser aussah, wollte der Coach allerdings keine Angaben machen. Aber heute, mit 40 Jahren in dem schnellen und harten Sport Eishockey noch in der vierten Liga spielen? Jaro sagt dazu: "Natürlich muss man fit sein, aber wenn man mit viel Erfahrung, mit dem Kopf spielt, klappt das noch allemal." Am Donnerstag vor den Spielen reisen er und seine tschechischen Mitspieler zum Training an und dann warten die zwei Partien am Wochenende.
Einer, der bei bereits so vielen Stationen gespielt hat, wie gefällt es dem in Niesky, in so einem Städtchen und einem Eisstadion ohne Dach? "Natürlich wäre ein Dach besser, aber wenn die Stimmung gut ist, auf dem Eis und bei den Leuten, dann macht es auch ohne Dach Spaß. Und in Niesky ist die Stimmung immer gut, und auch der Vorstand ist in Ordnung. Und für mich kommt noch dazu, dass der Weg von zu Hause nicht so weit ist", antwortet der Stürmer. Weitere Spieler geholt Dem alten Haudegen gefällt es in Niesky so gut, dass er den Nieskyern dabei geholfen hat, weitere Landsleute nach Niesky zu locken. "Ja, das sind alles Bekannte von mir, von denen ich weiß, dass sie gut sind. Als mich der Verein gefragt hat, ob ich nicht helfen könnte, habe ich den Kontakt hergestellt." In den Testspielen liefen die fünf aus Tschechien stammenden Cracks in einer Reihe auf und wirbelten die gegnerischen Mannschaften gehörig auseinander. Jaro ist dabei der Center, der Mittelstürmer, der die Reihe auf dem Eis führt. Mit ihm stürmen der ebenfalls 40-jährige Josef Hudek und der "Jungspund" Jakub Volek (27 Jahre), während Ivo Svatos und seit dieser Saison Petr Hnidek als Verteidiger spielen.
Auf die Chancen angesprochen, mit der Spielgemeinschaft gemeinsam mit den Weißwasseraner Jungfüchsen in der Regionalliga mitzuhalten, reagiert Hlavnicka optimistisch: "Ich denke, wir haben gegen jede Mannschaft eine Chance. Aber die Disziplin auf dem Eis muss stimmen und wir dürfen nicht zu viele Verletzungen haben. Ein Mittelfeldplatz am Ende ist auf jeden Fall drin."
Egal, wie die Saison ausgeht, die Nieskyer Fans lieben ihren "Jaro" auf jeden Fall. Im Sommer waren sie bei ihm zu Besuch - mit Bier und Schwein vom Spieß und allem Drum und Dran - und fühlten sich eine Woche lang wohl. Vielleicht kommen sie und andere im nächsten Jahr wieder und treffen so nebenbei Jaro-Junior. Der Sohn ist 20 und spielt in Usti Eishockey - vielleicht auch einmal in einem Sturm mit seinem Vater auf Nieskyer Eis?

Notiz:
Endlich richtige Gegner !? Auszeit
Frank Thümmler
Gewinnen macht Spaß! Zumindest, solange es nicht zur Routine wird. Genau das ist den Nieskyer Tornados in der vergangenen Saison aber passiert! Kam man mal drei Minuten zu spät ins Waldstadion, war das Spiel vielleicht schon entschieden. Die Gegner waren einfach zu schwach. Fast die einzige Ausnahme waren die Weißwasseraner Jungfüchse, die den erfahreneren Cracks aus Niesky zwar auch nicht das Wasser reichen konnten, die sie aber immerhin zwangen, etwas mehr von ihrem Können abzurufen.
Die Reaktion der Zuschauer war logisch: Ein Großteil blieb irgendwann weg. Einen Fehler hatten die Tornados dabei gar nicht gemacht: Für die höhere Klasse hätte der Kader nie und nimmer ausgereicht, und wohin mit den Spielen im Oktober und ab März? Die Schläger hochnehmen und den Zuschauern vorgaukeln, so falsch sei die Liga gar nicht, kam für die Thau-Schützlinge auch nicht in Frage. Und so hießen die Ergebnisse eben fast immer zweistellig, im Extremfall 59:0!
Dass man das den Fans nicht noch einmal anbieten könnte, war allen Verantwortlichen klar - und in Weißwasser fand man offene Ohren. Jetzt wagt man das Abenteuer Regionalliga, trifft endlich auf richtige Gegner. Obwohl - ganz richtig sind die auch nicht: Einige Vereine rüsten mächtig auf, wollen unbedingt in die Oberliga und holen gestandene Profis. Ob da die Tornados gemeinsam mit den unerfahrenen Jungfüchsen mithalten können? Das wird schwierig und braucht die Unterstützung der Zuschauer, am besten schon morgen in Weißwasser. Angst haben, dass jetzt das Verlieren zur Routine wird, muss das Team nicht. Dafür macht jetzt das Gewinnen wieder Spaß!

Spielplan/Eintritt/Fanbus
22.09. 19.30 * Tornados-FASS Berlin :
24.09. 19:00 Rostock-Tornados :
29.09. 19:30 * Tornados-Schönheide :
01.10. 17:00 Leipzig-Tornados :
06.10. 20:00 Braunlage-Tornados :
07.10. 19:30 * Tornados-Preußen Jun. :
13.10. 20:00 Halle-Tornados :
14.10. 19:30 * Tornados-Erfurt :
20.10. 19:30 * Tornados-Rostock :
22.10. 15:00 FASS Berlin-Tornados :
28.10. 19:30 Tornados-Leipzig :
29.10. 17:00 Schönheide-Tornados :
10.11. 20:00 Erfurt-Tornados :
11.11. 19:30 Tornados-Halle :
17.11. 19:30 Preußen Jun.-Tornados :
19.11. 17:00 * Tornados-Braunlage :
25.11. 19:30 Tornados-FASS Berlin :
26.11. 19:00 Rostock-Tornados :
02.12. 19:30 Tornados-Schönheide :
03.12. 17:00 Leipzig-Tornados :
08.12. 20:00 Braunlage-Tornados :
09.12. 19:30 Tornados-Preußen Jun. :
15.12. 20:00 Halle-Tornados :
16.12. 19:30 * Tornados-Erfurt :
22.12. 19:30 Tornados-Rostock :
30.12. 19:00 FASS Berlin-Tornados :
06.01. 19:30 Tornados-Leipzig :
07.01. 18:00 Schönheide-Tornados :
19.01. 20:00 Erfurt-Tornados :
20.01. 19:30 Tornados-Halle :
26.01. 19:30 Preußen Jun.-Tornados :
27.01. 19:30 Tornados-Braunlage :
03.02. 19:30 Tornados-FASS Berlin :
04.02. 19:00 Rostock-Tornados :
09.02. 19:30 * Tornados-Schönheide :
11.02. 17:00 Leipzig-Tornados :
16.02. 20:00 Braunlage-Tornados :
18.02. 17:00 * Tornados-Preußen Jun. :
23.02. 20:00 Halle-Tornados :
24.02. 19:30 Tornados-Erfurt :
03.03. 19:30 Tornados-Rostock :
04.03. 15:00 FASS Berlin-Tornados :
09.03. 19:30 * Tornados-Leipzig :
11.03. 17:00 Schönheide-Tornados :
23.03. 20:00 Erfurt-Tornados :
25.03. 17:00 * Tornados-Halle :
30.03. 19:30 Preußen Jun.-Tornados :
01.04. 17:00 * Tornados-Braunlage :

* Heimspiel findet in Weißwasser statt

Eintrittspreise:
Eine Einzelkarte kostet im Nieskyer Waldstadion für Erwachsene 6 Euro (Vorverkauf im Möbelhaus Zuchold, 5 Euro). Kinder und Behinderte zahlen 4 (3) Euro. Spiele in Weißwasser sind genauso teuer. Für die zwölf Nieskyer Heimspiele werden Jahreskarten für 55 Euro (Kinder 33 Euro) angeboten.

Fanbus: Morgen fährt der erste Fanbus der Saison nach Weißwasser. Abfahrt ist um 18 Uhr in Niesky vom Platz der Jugend. Der Preis beträgt pro Person bei voller Auslastung des Busses 5€

Anmeldung, auch für andere Fahrten: 03588/20 25 12 oder 0173/5 64 76 99
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum