Account registrieren
» User Online: 5
» Besucher: 1320573
Leipzig erwischt die Nieskyer kalt
28.02.11, 09:58 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Zum letzten Pflichtspiel ihrer Saison – alle anderen Mannschaften spielen  entweder Playoffs oder eine Pokalrunde, aber Niesky hat wegen des fehlenden Eises verzichtet – wollten sich die Nieskyer alles andere als sich so  „abschlachten“ zu lassen. Dass Jankovych und Rädecker (nach ihren  Spieldauerstrafen) und Michalk gefehlt haben, kann als Entschuldigung nicht ausreichen. „Die Leipziger waren erstaunlich stark, schnell und  kombinationssicher und haben unsere Fehler eiskalt ausgenutzt. So werden sie auch in der Pokalrunde ganz vorn mitspielen“, sagte Tornado- Spielertrainer Jens Schwabe nach dem Spiel. Die Leipziger erwischten die Gäste sofort kalt, zogen binnen der ersten zehn Minuten auf 3:0 davon. Jens Schwabe sah sich gezwungen, sofort eine Auszeit zu nehmen, um Ruhe in die Reihen seiner Mannschaft zu bekommen. Das half zunächst. Marcel Leyva gelang das 1:3, Andreas Brill gleich zu Beginn des Mitteldrittels das 2:4. Mit zwei weiteren Treffern bis zur Mitte des Drittels machten die Leipziger aber den Sack schon zu. Die Nieskyer wechselten den Torwart, Ivonne Schröder kam ins Tor. Musil gestaltete das Ergebnis etwa freundlicher, aber in den ersten fünf Minuten des Schlussdrittels brach es nochmals über die Nieskyer herein.

Tore:
1:0 (1:57)
2:0 (5:45)
3:0 (9:44)
3:1 Brill (11:37, Assist: Noack)
4:1 (12:32)
4:2 Leyva (20:41, Musil, Schwabe)
5:2 (27:50) 6:2 (30:00)
6:3 Musil (39:38, Schwabe, Leyva)
7:3 (40:52)
8:3 (41:05)
9:3 (44:18)
10:3 (45:05)
10:4 Noack (49:43 (Schwabe, Kuhlee)
10:5 Musil (52:14, Schwabe)

Strafen:
Leipzig 14
Niesky 23 + 20 Brill

Zuschauer:
199
Kommentare
#1 28.02.11, 21:11 Uhr von zwelch
zuschauerzahl stimmt nicht ... es waren ueber 1100 in der halle.
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
So, 27. Februar 2011 1 2 3   Erg.
IceFighters Leipzig 4 2 4   10
Tornado Niesky 1 2 2   5

Impressum