Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1354762
Tornados wirbeln Preussen weg
21.12.10, 15:03 Uhr (Quelle: Wochenkurier)
Nieskyer Kufenflitzer derzeit fast unschlagbar - fünfter Sieg in Folge. Die Nieskyer Tornados haben am vergangenen Wochenende ihr einziges Spiel mit 5:1 gegen ECC Preussen Juniors Berlin siegreich gestalten können. Nach torlosem ersten Drittel konnte Vitezslav Jankovych die Hausherren in der 26. Minute bei klirrender Kälte – minus elf Grad zeigte das Stadionthermometer an – mit 1:0 in Führung schießen. Nachdem die Preussen, die übrigens mit dem Ex-Weißwasseraner und Ex-DEL-Spieler Stefan Mann aufliefen, etwas stärker aufkamen, sorgte Marco Noack mit seinem Treffer zum 2:0  für den Pausenstand nach 40 Minuten. Im Schlussabschnitt erzielte dann Spielertrainer Jens "Theo" Schwabe nach gespielten 42:14 Minuten das 3:0 in Überzahl – die vermeintliche Vorentscheidung. Nur 39 Sekunden später der nächste Treffer eines Tornados – unglücklicherweise ins eigene Tor. Daniel Wahne überwand seinen ansonsten vorzüglich haltenden Goalie Robert Wolfermann beim Versuch, einen Pass der Preussen abzufangen. Die Nieskyer zeigten sich nur kurz geschockt, Daniel Wimmer konnte bereits in der 46. Minute den alten Drei-Tore-Abstand herstellen. Für den krönenden Abschluss sorgte dann Andreas Brill, der ins leere Tor einnetzte, nachdem Eric Neumann dem Berliner Torhüter den Puck hinter seinem Kasten abluchsen konnte. Mit dem souveränen und auch in der Höhe verdienten Sieg konnten die Nieskyer zum Verfolgerfeld des Spitzenreiters Saale Bulls Halle aufschließen. Dieser gastiert im nächsten Spiel am zweiten Weihnachtsfeiertag, 18 Uhr, im Waldstadion und wird sich ungern an das letzte Aufeinandertreffen unter freiem Himmel erinnern. Im Februar wurden die Gäste beim 8:2-Sieg der Tornados regelrecht vorgeführt.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 18. Dezember 2010 1 2 3   Erg.
Tornado Niesky 0 2 3   5
ECC Preussen Juniors 0 0 1   1

Impressum