Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1320399
Tornados gewinnen ihr einziges Wochenendspiel in Schönheide
13.12.10, 20:58 Uhr (Quelle: Wochenkurier)
Mit 5:4 nach Verlängerung konnten die Tornados in der Eishockey Oberliga Ost das viertes Spiel in Folge siegreich gestalten und klettern damit auf den sechsten Tabellenrang. Es ist immer was los, wenn die Nieskyer Kufenflitzer nach Schönheide ins Erzgebirge reisen. Im Januar 2009 waren die Fans der Schönheider Wölfe zum Beispiel so über die Pfiffe des Schiedsrichters Daniel Hedwig erzürnt, dass neben den fast obligatorischen Feuerzeugen und Bierbechern sogar Mülleimer ihren Weg auf die Eisfläche fanden... Auch dieses Mal sorgte der gleiche Schiedsrichter wieder für viel Emotionen im Wolfsbau. Das dezimierte Tornado-Team - es fehlten Sebastian Greulich, Spielertrainer Jens Schwabe, René Michalk und Torfrau Ivonne Schröder - konnte sich nach nur drei Minuten bereits über den Treffer zum 1:0 durch Vitezslav Jankovych freuen, aber die Gastgeber zogen bis zur 28. Minute auf 4:2 davon. Wölfe-Routinier Pavel Weiss war da schon in der Kabine. Seine Spieldauerstrafe nach einem vermeintlichen Stockstich sorgte mit für das besondere "Schönheide-Flair"... Nicht davon nervös machen ließen sich die Nieskyer. Nach 40 Minuten stand ein 4:4 auf der Anzeigetafel, die ihrerseits im letzten Drittel den Geist aufgab und damit für endlose Diskussionen am Zeitnehmertisch sorgte... 42 Sekunden vor Spielende gab Schiedsrichter Hedwig den vermeintlichen Siegtreffer der Wölfe wegen hohen Stockes nicht - die Halle kochte. Kühl blieben die Tornados und konnten in der Verlängerung eine Überzahl zum Siegtreffer durch Musil ausnutzen. Am 9. Januar ist übrigens ein Fanbus zum zweiten Spiel in Schönheide geplant... Infos: 03588/207519
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 11. Dezember 2010 1 2 3 n.V. Erg.
EHV Schönheide 09 e.V. 2 2 0 0 4
Tornado Niesky 1 3 0 1 5

Impressum