Account registrieren
» User Online: 3
» Besucher: 1352851
Dem ersten Sieg in Berlin folgt eine bittere Niederlage in Jonsdorf #1
25.10.10, 07:15 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Der Knoten bei den Nieskyer Tornados ist am Freitagabend endlich geplatzt. Im vierten Saisonspiel (alle auswärts) feierten die Nieskyer den ersten Sieg. Der war am Ende hochverdient, „weil wir diesmal unsere Linie durchgezogen und so wie in der vergangenen Saison gespielt haben, mit viel Kampf und gegenseitiger Unterstützung“, wie Spielertrainer Jens Schwabe nach dem Spiel meinte. Das erste Drittel war geprägt von zwei starken Torhütern: Robert Wolfermann auf Nieskyer Seite und Sebastian Albrecht bei Fass. Niesky hatte etwas größere Spiel- und Chancenanteile, so dass die 1:0-Führung verdient war. Die erzielte Jankovych im Nachsetzen nach einem Greulich-Distanzschuss. Das Spiel blieb im Mitteldrittel spannend – mit Pfosten- und Lattenschüssen auf beiden Seiten. Den Berlinern gelang der Ausgleich, aber Niesky schlug mit zwei Toren von Landgraf (herrlich freigespielt von Jankovych und Musil) und Noack, der den Treffer im Nachsetzen förmlich erkämpfte, doppelt zurück. Die Berliner kamen mit viel Einsatz zum Schlussdrittel zurück, aber die Nieskyer Abwehr hielt stand. Das 4:1 von Jens Schwabe, der von Sven Becher am langen Pfosten frei gesehen wurde und den Torwart überlupfte, war die Erlösung, das 5:1 durch einen Greulich-Schlagschuss das i-Tüpfelchen.

Tore:
0:1 Jankovych (11:39, Greulich, Becher)
1:1 Hecker (31:04)
1:2 Landgraf (33:28, Musil, Jankovych)
1:3 Noack (38:14, Mazurek, Wimmer)
1:4 Schwabe (52:13, Becher, Leyva)
1:5 Greulich (Becher, Noack)

Strafen:
Berlin 16 + 10
Niesky 16

Zuschauer:
184
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Fr, 22. Oktober 2010 1 2 3   Erg.
FASS Berlin 0 1 0   1
Tornado Niesky 1 2 2   5

Impressum