Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320428
Tornados gehen auf Wolfsjagd
15.03.10, 20:35 Uhr (Quelle: Wochenkurier)
Am Wochenende Kantersieg beim Vorjahresmeister in Berlin Zum Saisonende kommen die Tornados noch einmal richtig in Fahrt. Mit einem klaren 8:2 beim ECC Preussen Juniors konnten die Nieskyer Puckflitzer in der Eishockey Regionalliga Ost ihren dritten Platz weiter absichern. Spielertrainer Jens Schwabe ging in der Hauptstadt mit gutem Beispiel voran – gleich zwei Treffer konnte er zum Auswärtssieg beim Vorjahresmeister beisteuern. Die weiteren Torschützen in der bis zur Hälfte der Spielzeit noch ausgeglichenen Partie waren Marco Noack, Sven Schlicht, Torsten Schwarz, Sebastian Greulich, Markus Adamsky und Andreas Brill. Fünf der letzten sechs Spiele konnten somit gewonnen und eine hervorragende Ausgangsposition für den Kampf um die – wie es ein User im Tornado-Fanforum nannte – „ostdeutsche Amateurmeisterschaft“ hinter den Profiteams aus Halle und Leipzig geschaffen werden. Zum Gewinn dieser „Meisterschaft“, gleichbedeutend mit dem 3. Platz in der Tabelle, könnte es bereits am nächsten Sonnabend, 17 Uhr, kommen, wenn die Nieskyer Kufencracks einen Punkt vom Gastspiel aus Schönheide mitbringen. Die Erzgebirgler können noch als einziges Team den Schützlingen von Jens „Theo“ Schwabe gefährlich werden. Mit den Erfahrungen aus zwei gewonnenen Heimspielen gegen die Wölfe und einer knappen Auswärtsniederlage nach Penaltyschießen dürfte aber ein Punktgewinn der Tornados nicht ganz unrealistisch sein. Nachdem bereits 50 Fans per Busanreise den Auswärtssieg in Berlin miterlebten, macht sich auch dieses Mal ein Tornado-Fanbus auf den Weg ins Erzgebirge. Für die vorletzte Partie am 26. März in Chemnitz kann sich noch für eine Mitfahrt angemeldet werden. Kontakt: 03588/207519
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum