Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1319802
Mahnwache: Nieskyer fürchten um ihr Eisstadion
17.02.10, 10:05 Uhr (Quelle: MDR)
Etwa 300 Nieskyer Eishockeyfans haben am Montag eine Mahnwache vor dem Rathaus gehalten. Grund ist die Absage der dringend benötigten Fördermittel für die Sanierung des Eisstadions. Wenn nicht umgebaut wird, dann drohe die Schließung der Anlage, sagte Joachim Sauer vom ELV Niesky. Die hohe Anteilnahme habe den Eishockeyfans aber neuen Mut gemacht, weiterhin für den Erhalt und die Sanierung der Anlage zu kämpfen. Nieskyer Eisstadion Das Eisstadion in Niesky muss dringend saniert werden. Doch die Sächsische Aufbaubank will die Fördergelder nicht bewilligen.

Für Sanierung sind drei Millionen Euro nötig

Wenn nicht saniert werde, dann drohe im Jahr 2015 die Schließung der Anlage und damit das Ende des Eissports in Niesky, sagte Sauer dem MDR. Erforderlich sei "eine generelle Sanierung der Eistechnik, angefangen vom Fußbodenaufbau bis hin zur verwendeten Kältetechnik". Der Umbau würde insgesamt drei Millionen Euro kosten. 20 Prozent davon sind durch die Stadt Niesky und die Stadtwerke der Stadt abgesichert. Die restlichen 80 Prozent sollen durch Fördergelder abgedeckt werden, die bei der Sächsischen Aufbaubank beantragt sind. Die Bank hat der Stadt jedoch angekündigt, den Fördermittelantrag abzulehnen. Die endgültige Entscheidung soll im März fallen. Das Eisstadion in Niesky wird vor allem von Kindergärten und Schulen genutzt sowie vom Eislaufverein Niesky. Dieser hat knapp 200 Mitglieder und pflegt die über 60-jährige Eissporttradition der Stadt.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 28.08.19, 12:20 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum