Account registrieren
» User Online: 4
» Besucher: 1320598
Tornado Reserve startet fulminant in die Saison
14.12.09, 16:36 Uhr
Mit einem Kantersieg und einer Energieleistung setzen sich die Nieskyer an die Tabellenspitze der Landskron-Eishockey-Liga. Gleich zwei Partien hatten die Nieskyer Reservisten an ihrem Auftaktwochenende zu absolvieren. Im ersten Vergleich waren die Pfaffendorfer Landskron Eisböcke zu Gast im Waldstadion. Nach kurzer Abtastphase eröffnete der Nieskyer Kapitän Daniel Höher in der dritten Spielminuten den Torreigen. Die personell unterbesetzten Eisböcke hielten über lange Strecken des Spiels gut mit, versuchten die Räume im eigenen Drittel eng zu machen ohne jedoch zu mauern. Große Gefahr auf das Gehäuse der Gastgeber konnten sie aber nicht entfachen. Die Nieskyer fanden mit dem sehr gut aufgelegten Eisböcke-Keeper Robert Ischebeck in vielen Aktionen ihren Meister. Ihm ist es zu verdanken, das der Rückstand bis zum Ende des zweiten Drittels auf „nur“ 5 Tore anwuchs. Die Entscheidung über den
Spielausgang war zu dem Zeitpunkt aber schon gefallen. Im letzten Durchgang drehten die Blau-Gelben noch mal auf und spielten sich in einen Rausch. Matchwinner D.Höher netzte dreimal ein und spätestens nach dem 10.Gegentreffer waren die Nerven von Ischebeck überstrapaziert, zu oft wurde er von seinen Vorderleuten allein gelassen. Stürmer Falk Perschmann macht mit einem sehenswerten 40m-Solo über die linke Seite das Dutzend in der 58.min voll. Erst in letzter Minute kamen die Eisböcke dann doch noch zu ihrem verdienten Ehrentreffer. Robert Urban machte einen möglichen Shutout für die Nieskyer zunichte.

Tornado Reserve vs Landskron Eisböcke 12:1 (3:0, 2:0, 7:1)
Tore für Niesky: D.Höher (4), Nowotny (2), Perschmann (2), Lemke (2), Hennersdorf, H.Höher

Eine weitaus schwierigere Aufgabe wartete am Sonntagabend auf die Nieskyer. Das Duell mit den Kunnersdorfer Bibern wurde auf technisch und physisch hohem Landskonliga-Niveau geführt. Die zumindest numerisch gleichstark aufgestellten Kunnersdorfer forderten die Reservisten von der ersten Minute an. Niesky musste bedingt durch einige Ausfälle die Reihen neu zusammenstellen und geriet sofort unter Druck. Doch die Abwehr hielt den Angriffswellen der Biber stand und konnte einige Befreiungsschläge einleiten. Schnelles Umschalten war also an diesem Tage gefragt, keine leichte Aufgabe durch die Doppelbelastung. Die taktische Ausrichtung der Teams ähnelten sich, beide versuchten mit schnellen Kontern Richtung Grundlinie durchzubrechen. Viele Torraumszenen bescherten den beiden Keepern Schwerstarbeit am dritten Advent. Ein nicht gegebener Treffer aus der Anfangsphase motivierte die Nieskyer zusätzlich. Doch erst nach einer knappen Viertelstunde konnte Falk Perschmann mit einem harter Schlagschuss aus kurzer Distanz den bis dahin gut haltenden Goalie der Biber überwinden. Irgendwie fand die abgefälschte Scheibe den Weg ins Tor, Keeper Maik Reimann war zu dem noch die Sicht verdeckt. Die nicht unverdiente Führung wurde mit in die Drittelpause genommen. Im zweiten Abschnitt übernahmen dann die Nieskyer das Zepter. Wie schon am Vortag führte eine effektive Chancenverwertung die Vorentscheidung herbei. Konnten die Biber dem Nieskyer Doppelschlag zu Drittelbeginn (D.Höher und F.Perschmann) mit einem Treffer von J.Hartmann zur Hälfte der Spielzeit noch Anschluss halten, mussten sie jedoch in der Folge dem hohen Tempo Tribut zollen. Vier Abwehrschnitzer brachten die Niesyker vorzeitig auf die Siegerstraße. Diese komfortable Führung sollte im weiteren Spielverlauf nicht mehr aus der Hand gegeben werden. Im nicht weniger Intensiv geführten Schlussdrittel gelangen den Kunnersdorfer zwar noch zwei weitere Treffer (J.Weihrauch, M.Pöter), den Spielausgang und das überaus erfolgreiche Nieskyer Wochenende konnten sie damit nicht mehr gefährden.

Biber Kunnersdorf vs Tornado Reserve 3:7 (0:1, 1:6, 2:0)
Tore Niesky: Perschmann (3), D.Höher, Hennersdorf, Roschke, Schröter
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum