Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320613
Eishockeyspieler würden gerne eine Nieskyer Nachwuchsmannschaft aufbauen
01.04.09, 09:23 Uhr
Sächsische Zeitung vom 01.04.09, Bericht Wulf Stibenz

Am Montag wird der Stadtrat Nieskys einen Grundsatzbeschluss fällen. Es soll damit entschieden werden, ob die scheinbar abwegige Idee vielleicht doch zukunftsfähig ist, in einem „Aufwasch“ die in die Jahre gekommene Eistechnik im Stadion am Waldbad zu erneuern, ein Dach auf die Anlage zu setzen und Gästeparkplätze zu bauen. Die Stadträte haben sich in den Vorberatungen positiv zu dem Vorhaben geäußert – aber es hat auch kritische Stimmen gegeben, weil 3,4 Millionen Euro für Niesky eine gewaltige Summe sind.
Der ELV Niesky fragt nun: Was erhoffen sich die Nieskyer von einem Eisstadion mit Dach und neuer Technik? Und: Sollten wir das Vorhaben gemeinsam angehen? Für Jens Schwabe alias „Theo“ ist die Antwort klar. „Neue Eistechnik und ein Dach – damit könnten wir in Niesky eine Nachwuchsmannschaft aufbauen“, so der Nachwuchstrainer und Kapitän der ersten Männermannschaft. Er sagt auch, dass ein Dach über dem Eisstadion mehrere Vorteile hätte. „Vor allem Planungssicherheit und beste Trainingsbedingungen“, so Schwabe. Mindestens sechs Monate wäre die Eisfläche bespielbar. Bis Ende März könnten Kuvenflitzer und Eishockeycracks sich auf dem Rund tummeln. „Und wir könnten ein halbes Jahr vorher Karten verkaufen, weil wir Katarina Witt einladen und wissen, dass sie in Niesky auch eine Eistanzshow bieten kann“, so Schwabe. Und im Sommer, wenn der Eisflächenerhalt zu teuer wäre, könnten im Stadion Kunst- und Kulturveranstaltungen stattfinden – regensicher. Also: Ja.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum