Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1356625
Tornados treffen auf starke Chemnitzer
24.10.08, 14:09 Uhr
Der Aufsteiger setzt auf erfahrene Tschechen und einen guten Torwart.

Sächsische Zeitung vom 24.10.08
von Frank Thümmler

Die Nieskyer Tornados fahren am Sonntag nach Chemnitz, um nach dem knappen Sieg über FASS Berlin auch das zweite Auswärtsspiel der Saison (Beginn 18.30Uhr) erfolgreich zu gestalten...
Aber Vorsicht, der Aufsteiger aus der Sachsenliga ist nicht zu unterschätzen. "Die Chemnitzer haben eine gute Truppe mit einem starken Torwart Tim Schnelle, der zuletzt bei den Saalebulls in Halle aktiv war. Das wird für uns keine leichte Aufgabe", warnt Tornado-Trainer Steffen Thau. Nicht umsonst haben die Chemnitzer, die sich "Wild Boys" nennen, bei FASS Berlin ebenfalls gewonnen, nur mit 7:3 eben noch etwas deutlicher als Niesky. Matchwinner war dabei der 38-jährige Tscheche Milan Antos, der gleich drei Tore selbst erzielte. Antos spielte jahrelang in der tschechischen Extraliga, unter anderem bei Slavia Prag und hilft nun den Chemnitzern mächtig weiter. Petr Hrbek (unter anderem Leipzig und Rostock), Pavel Richter (unter anderem Straubing, Leipzig, Halle) und Martin Maskarinec (unter anderem Crimmitschau, Leipzig, Halle) sind weitere bekannte Namen.
Die Chemnitzer freuen sich auf das erste Regionalliga-Heimspiel seit über fünf Jahren, haben zwar gehörigen Respekt vor Niesky, versprechen sich aber ebenfalls weitere Punkte. Die Nieskyer werden in Chemnitz leider nicht mit voller Kapelle anreisen können. Voraussichtlich werden Dennis Melchior und Andreas Brill fehlen. "Wenn wir wieder so diszipliniert wie in Berlin spielen, wenn wir die individuellen Fehler minimieren können, dann haben wir auch in Chemnitz eine gute Chance zu punkten", sagt Thau. Einige Fans werden sicher mitreisen und ihre Mannschaft unterstützen.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 08.12.19, 19:43 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum