Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1319266
Nachwuchs verbringt sportliche Tage in Melnik
29.08.08, 21:07 Uhr
Sächsiche Zeitung vom 29.08.08, Bericht Elke Weinig
Vor Saisonbeginn nehmen die Kinder von ELV Niesky und ES Weißwasser an einem Trainingslager teil.
Dem Eislaufverein Niesky (ELV) liegt die Förderung des Eishockey-Nachwuchses seit Langem sehr am Herzen. Auch in der neuen Saison nehmen die Nieskyer Kinder gemeinsam mit dem Nachwuchs des Eissportvereins Weißwasser (ESW) in Spielgemeinschaften an den Ostdeutschen Meisterschaften teil.
Bereits zum fünften Mal organisierte der Nachwuchstrainer des ELV, Jens „Theo“ Schwabe, gemeinsam mit seinem Liberecer Trainerkollegen, Ronny Pekny, nun ein Sommer-Trainingslager im tschechischen Melnik. Insgesamt 33 Kinder aus Niesky und Weißwasser – einschließlich vier Gastspieler aus Nürnberg – nahmen teil.Die Jungen und zwei Mädchen von sieben bis elf Jahren wurden von 19 Erwachsenen begleitet, außer den fünf Trainern und Übungsleitern meist Eltern der Kinder. So war für eine optimale Betreuung gesorgt.

Vier Stunden auf dem Eis

Die Kinder konnten den Start des Trainings kaum erwarten. Gegen 13 Uhr startete der Autokonvoi in Richtung Melnik, und bereits um 17 Uhr standen alle Teilnehmer zum ersten Mal auf dem Eis in der Melniker Eishalle. Genauso sportlich ging es auch weiter. Zweimal zwei Stunden Training auf dem Eis standen täglich neben Frühsport und Trockentraining auf dem Programm. Trainiert wurde stets in zwei Gruppen, aufgeteilt nach Alter und Leistungsstärke.

Im Mittelpunkt des Trainingslagers standen die Verbesserung des Schlittschuhlaufens und der Stocktechnik sowie der körperlichen Kondition, Koordination, Beweglichkeit und der Ausdauer. Schließlich will der Eishockey-Nachwuchs gut vorbereitet in die neue Saison starten. Aber auch Spaß und Spiel kamen nicht zu kurz. Ein Besuch im Freibad, bei einem Freundschaftsspiel zweier tschechischer Schülermannschaften und eine Abschlusswanderung gehörten mit zum Aufenthalt in Melnik.

Der Höhepunkt des Trainingslagers waren aber sicherlich die „Freundschaftsspiele“ am Abreisetag. Hier standen sich Kinder, getrennt nach Altersklassen, gegen Eltern auf dem Eis gegenüber, was für viel Spaß auf dem Spielfeld sorgte. Die Ergebnisse beider Spiele konnten sich sehen lassen. Sie endeten sensationell mit 5:5 beziehungsweise 4:3.

Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle die gute Stimmung und das kameradschaftliche Miteinander unter den Teilnehmern des Trainingslagers. Trainer Jens „Theo“ Schwabe vom ELV Niesky zog danach ein positives Resümee: „Alle Kinder haben super mitgearbeitet. Die Disziplin und die Kameradschaft untereinander waren in Ordnung, und viele Bambinis haben in diesen Tagen auch gelernt, sich selbstständig ihre Eishockeyausrüstung anzuziehen.“

Eisebitt ist auch dabei

Die sieben erlebnisreichen Tage in Melnik vergingen wie im Fluge und werden Kindern, Eltern und Trainern wohl noch lange in guter Erinnerung bleiben. Zu den Teilnehmern des Trainingslagers gehörte übrigens auch das Idol vieler kleiner Cracks: Torsten Eisebitt, ehemaliger Spieler der Tornados und des ESW.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 28.08.19, 12:20 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum