Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1361243
Die Bärte werden länger...
13.04.08, 21:34 Uhr
Mit einer überraschender Weise recht deutlichen Klatsche für die Wölfe aus Schönheide erzwangen am heutigen Nachmittag die Cracks vom ECC Preussen Juniors das dritte Playoff-Finalspiel. 8:2 (1:0, 2:1, 5:1) endete das Duell der Spielertrainer Marco Rentsch vs Daniel Jun vor über Elfhundert zahlenden Besuchern in der Deutschlandhalle. Der Sieg für die Preussen war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die Wölfe präsentierten sich von Anfang an sehr schläfrig - könnte daran gelegen haben, dass ihr Topscorer Daniel Jun tags zuvor Vater geworden sein soll - Herzlichen Glückwunsch dazu von uns aus!

Schönheide war total von der Rolle und schwächelte vor allem in ihrem sonst mit Präzision vorgetragenen Powerplay, die Krönung gipfelte sogar in einem Shorthander für die Hauptstädter. Der zwischenzeitliche Anschlußtreffer durch Wolf war zwar sehenswert rausgespielt, aber zugegeben ehern schmeichelhaft, der zweite im letzten Durchgang (Engler) nur noch Ergebniskosmetik. Das 5:1 für die Berliner avancierte zum vorzeitig Spiel entscheidenden Treffer. Spätestens ab diesem Zeitpunkt öffneten im Schönheide Wolfsbau die Vorverkaufskassen für die übermorgige Partie. Trotzdem brauchen die Wölfe nicht die Köpfe hängen zu lassen, denn im entscheidenden dritten Spiel am Dienstag werden sie mit Sicherheit ihren Heimbonus ausschöpfen - wenn ihr Überzahlspiel wieder kreiselt. Hauptschiri Schütz leitete souverän das Match.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 15.12.19, 20:11 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum