Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320428
Spielgemeinschaft wird doppelter Champion
25.01.08, 17:23 Uhr
Sächsiche Zeitung vom 25.01.08, Beitrag Sven Kuschel

Landesjugendspiele

Die jüngsten Eishockeyspieler aus Weißwasser und Niesky spielten am Wochenende bei den Landesjugendspielen im "Naturpark Zittauer Gebirge" groß auf. In der Jonsdorfer Eishalle untermauerte der blau-gelbe Eishockeynachwuchs seine gute Ausbildung gegenüber der komplett angetretenen sächsischen Konkurrenz, in dem er sowohl bei den Kleinschülern als auch den Bambini verlustpunktfrei den Titel abräumte.
Dabei mussten die 1a-Kleinschüler am Freitag kurzfristig auf vier Leistungsträger aus Krankheitsgründen verzichten. Trotzdem ging die Mannschaft optimistisch in die Vorrunde. Ohne Gegentor und ernsthafte Gefahr wurden Dresden (5:0) und der ERC Chemnitz (2:0) bezwungen. Das Endspiel gegen die SG Chemnitz/Schönheide war dann ein Vabanquespiel, denn bei lediglich 15 Spielminuten konnte eine Aktion alles entscheiden. In der Tat gelang nach 66 Sekunden die 1:0-Führung, es sollte bereits der finale Treffer gewesen sein. Für Trainer Torsten Hanusch ein Erfolg des Kopfes: "Neben dem Kampf war die taktische Disziplin und die Konzentration ausschlaggebend für unseren verdienten Erfolg." Die Torschützen für Weißwasser/Niesky waren Tom Domula (4), Philip Kuschel (2), Kevin Kunz sowie Aaron Grunow mit einem Treffer.

Als Messlatte für die Bambini galt der Kleinschüler-Erfolg nicht, denn sie reisten nur als Außenseiter an. Was die Knirpse dann aber boten, machte selbst ihre Trainer Torsten Hanusch und Michael Riedel nahezu sprachlos. Mit einem Sieg über Crimmitschau (2:0) gestartet, wurde in den folgenden Partien jede Sekunde aufopferungsvoll gekämpft. Dadurch gelangen weitere Erfolge über die SG Chemnitz/Schönheide (2:1) und Dresden (1:0). Abschließend wurden Jonsdorf (6:1) und der ERC Chemnitz (6:0) deutlich distanziert. Nun galt es den nahen Sieg im Laufwettbewerb zu bestätigen. Trotz der jüngsten Mannschaft deklassierte Weißwasser/Niesky die zweitplatzierten Crimmitschauer um sagenhafte 15 Sekunden - damit war die Sensation endgültig perfekt! "Eine kompakte Mannschaftsleistung, bei der alle Sportler ihre Aufgabe erfüllten", waren die Trainer voll des Lobes. Die Tore für die Bambini erzielten Eddy Lysk (3), Luis Rentsch (2), Max Droik (4), Luca Ladusch (2), Domenik Schlegel (1), Max Krause (1), Tabea Dörwald (3) und Nikolai Reider (1). (sk)

Schüler, Ostdeutsche MS

SG Weißwasser/Niesky 6 (3, 0, 3)
ETC Crimmitschau 0 (0, 0, 0)

Das Sachsenderby gegen den ETC Crimmitschau entschied die SG Weißwasser/Niesky klar für sich. Druckvolles Spiel von Beginn an ließ die Gäste nur selten zur Entfaltung kommen. Für die Spielgemeinschaft trafen M. Stöber (2), J. Noack (2), Chr. Neumann und Ph. Riedel.

Knaben, Ostdeutsche MS

Weißwasser/Niesky 9 (3, 4, 2)
ERC Chemnitz 2 (0, 1, 1)

Mit gekonnten Spielzügen wurde der Gegner beherrscht. Marius Stöber hatte mit seinen fünf Treffern entscheidenden Anteil am Erfolg. Die weiteren Treffer erzielten Ph. Riedel (2), C. Post und O. Stein. Zurzeit belegt das Knabenteam Platz zwei in der Tabelle.

Junioren, Bundesliga

Der Deutsche Eishockey-Bund hat heute das ausgefallene Meisterschaftsspiel zwischen Weißwasser und Bad Nauheim mit 5:0 für die Jungfüchse gewertet. Die Partie war am 16. Dezember wegen der Erkrankung mehrerer Nauheimer Spieler ausgefallen. Mit nun 54 Zählern sind die Jungfüchse wieder Tabellen-Spitzenreiter. Zwar hat auch Crimmitschau 54 Punkte. Weißwasser kann aber die bessere Tordifferenz vorweisen.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum