Account registrieren
» User Online: 3
» Besucher: 1307856
Ärger um Strafzettel für Eishockeyfans
05.12.18, 13:55 Uhr
Drei Heimspiele ist die neue Saison gerade alt, da gibt es Ärger um Strafzettel für vermeintliche Falschparker. So wurden während der Samstagabendspiele im November fleißig "Tickets" durch das Ordnungsamt der Stadt verteilt. Vermehrt wurden wir mit kritischen Stimmen konfrontiert. Gerechtfertigt oder nicht? Dazu ein Kommentar unseres Teammitglieds Uwe Ludwig...

►►► Die Stadt Niesky zockt Eishockeyfans ab

Zum wiederholten Male trauten Eishockeyfans, welche die Spiele der Tornados im Nieskyer Eisstadion verfolgten, ihren Augen nicht. Als sie nach den Spielen zu ihren Fahrzeugen kamen, „lächelte“ sie ein Strafzettel von der Frontscheibe aus an. Am meisten betroffen waren Autos, welche an der verlängerten Plittstraße, hinter dem Abzweig Gersdorfstraße parkten. Ein Parkverbot gilt da allerdings nicht. Es könnte lediglich daran liegen, dass die Fahrzeuge mit den Rädern einer Seite etwas auf dem Dreckstreifen, welcher als Fußweg dienen soll, stehen. Aber selbst dann, ist genügend Platz für die nicht vorhandenen Fußgänger, welche da angeblich nachts herumschleichen. Genauso wenig ist diese Straße befahren. Daher ist ein Gefährdungspotenzial nicht zu erkennen. Also - die blanke Abzocke und nichts anderes. Die ersten Besucher des Nieskyer Eisstadions haben schon ihr fernbleiben von den Eishockeyspielen angekündigt. Will Niesky jetzt auf Kosten der Besucher der neuen Arena seine Schulden reduzieren?! "Ganz großes Kino" und eine" top Werbung" für unsere Stadt und das neue schöne Eisstadion, Frau Oberbürgermeisterin! ◄◄◄

In der Zwischenzeit konnten wir ein erstes Gespräch mit dem Rathaus führen. So wird der Sachverhalt in jedem Fall geprüft. Momentan geht man davon aus, dass das Parken am Rand in der benannten Straße nicht generell verboten ist. Jedoch sei das Stehen mit PKW auf dem, wenn auch mangels Jahreszeit nicht sichtbaren Grünstreifen eine Ordnungswidrigkeit. Die Stadt empfiehlt weiterhin das Parken auf dem in der Poststraße (Ecke Zinzendorfplatz) extra angelegten und ausgeschilderten Parkplatz oder in Teilen der Gartenstraße.

Wir gehen davon aus, dass sich die Lage spätestens nach Teilfertigstellung der momentan gesperrten Gersdorfstraße (kurz vor Weihnachten) entschärfen wird und können den Unmut der Betroffenen nachvollziehen. Wir hoffen nicht, dass die Vorkommnisse negativen Einfluss auf die Besucherzahlen haben. Die Tornados brauchen Euch. In diesem Sinne - allen einen schönen Mittwoch.

Euer Team von www.tornado-niesky.de
Kommentare
#8 Gestern, 15:29 Uhr von max
Hat der Verein mit der Stadt schon was regeln können?
#7 Gestern, 15:28 Uhr von max
Hallo, habe heute auch mein Verwarngeldbescheid wegen Parken auf dem Gehweg Plittstrasse bekommen. Ich bin aus dem Erzgebirge zum Spiel der Chemnitzer am 24.11. gegen NY angereist.Da ich niemals auf dem Gehweg geparkt habe werde ich die 20€ nicht bezahlen
#6 06.12.18, 09:35 Uhr von Puckschubser
Murks, war dass das Wort zum Mittwoch....? 😂😉😜
#5 05.12.18, 20:48 Uhr von Murks
bekanntlich im nächsten Jahr weiter, und wenn, da wird diesjahr nur ein erstes Los fertig.
#4 05.12.18, 20:45 Uhr von Murks
Netto dürfte auch nur den Einkäufern vorbehalten sein und Fass-Fans wurden gleich 2x auf einer Anreise zu uns in Döbern geblitzt, da gleich ein fernbleiben aus dem Grund anzudrohen macht sicher nicht den größten Sinn. Der Bau in der Gersdorfstraße geht...
#3 05.12.18, 20:44 Uhr von Murks
Schild gestellt werden muss. Und wer meint, sich auf den Bürgersteig zu stellen (so hab ich es nach dem letzten Heimspiel in der Plittstraße gesehen), darf dem Ordnungsamt gern nen Orgasdarf spendieren. Das Parken zu den „Heimspielen“ in WSW auf dem ...
#2 05.12.18, 20:42 Uhr von Murks
es wohl Ärger gegeben haben. Im Normalfall kannste am Freitag ab um 12 im Halteverbot stehn und keinen juckst. Es ist auch der Behörde erst mal egal, ob man die STVO kennt oder nicht. Es gibt ja paar Fälle, wo Parkverbot herrscht ohne das ein selbiges ...
#1 05.12.18, 20:41 Uhr von Murks
Abzocke könnte man doch nur vermuten, wenn keine vertretbare Alternative geboten wird. Das ist aber nicht der Fall. Als Eigentümer der Liegenschaft ist die Stadt natürlich auch ihren Anlieger gegenüber verpflichtet für Ordnung zu sorgen. Gerade da wird...
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2018/2019
(Stand: 08.12.18, 22:21 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum