Account registrieren
» User Online: 8
» Besucher: 1278489
Jetzt gilt's - Playoff-Halbfinale in der Regionalliga Ost
08.03.18, 19:59 Uhr
Die Stunde der Wahrheit ist gekommen. An diesem Wochenende starten die Playoffs in der Regionalliga Ost mit den Halbfinalspielen. Damit wird nun endlich das entscheidende Saisonfinale eingeläutet. Vier Teams - die Top 4 der Hauptrunde haben sich qualifiziert. Neben dem amtierenden Meister aus Niesky stehen die Schönheider Wölfe, FASS Berlin und die Berlin Blues für die K.o.-Spiele bereit.

Natürlich sind wir froh, dass der Playoff-Modus als Mittel zur Meisterfindung erkoren wurde. Dennoch ist das Ganze nicht "ungefährlich". Da die "Mini-Runde" Best of 3 gewählt wurde, kann zweimal schlechte Tagesform schnell das Aus bedeuten, selbst wenn man vorher eine starke Saison gespielt hat. Dies gilt natürlich für alle teilnehmenden Mannschaften. Ein Modus Best of 5 hätte dem eigentlichen Playoff-Charakter mehr Genüge getan, aber dafür fehlte es dem Spielplan im Osten an genügend Kontinuität.

Mit Blick auf die Tornados werden unsere Sorgenfalten nicht unbedingt weniger. Noch bis zum 16. Ligaspiel und in der Pokal-Gruppenphase zog man seinen "Stiefel" voll durch und dominierte die Liga fast nach Belieben - sicher sogar etwas überraschend in dieser Klarheit. Dann aber wendete sich das Blatt merkwürdigerweise ein wenig. Von den letzten 10 Pflichtspielen (2 gewertete Partien) gingen gleich 5 (1 gewertete) verloren. Am letzten Wochenende musste das Team um Cheftrainer Schwabe alles aufbieten, um gegen starke Berlin Blues knapp ins Pokalfinale einzuziehen.

Personell ist dieses 1. Playoff-Wochenende ziemlich kritisch zu sehen. Nach offiziellen Vereinsangaben werden neben den Langzeitverletzten Leyva und Domula, voraussichtlich auch Jandik, Greb und Pohling fehlen. Hinzu kommen nach aktuellem Stand am morgigen Freitag Riedel und am Sonnabend Noack.

Dass mit Topscorer Riedel (Freitag) und Routinier Pohling (beide Tage), die Nummer 1 (!) und 3 (!) der Tornado-Scorerliste fehlen, ist ein echtes Problem. 67 Scorerpunkte erzielten die beiden zusammen und beide trafen auch am letzten dramatischen Wochenende gegen eben diese Berlin Blues, die auch im Halbfinale der Liga warten. Riedel war mit seinem Hattrick sogar mehrfach erfolgreich. Auch der Ausfall von Noack am Sonnabend wiegt schwer. Mit satten 27 Punkten ist er Nieskys fünftbester Punktelieferant!

Der Berliner Kontrahent geht nach seinen zuletzt gezeigten Leistungen jedenfalls nicht wirklich mit großer Angst in die Partien gegen den ELV. Berlins Teammanager sprach uns gegenüber von einer guten Chance seiner Mannschaft, die man bei allem Respekt vor dem Doppelmeister sehr gern nutzen wolle. Sollte man an Niesky scheitern, werde dies kein Beinbruch sein - das völlig neu zusammengewürfelte "Blues-Gebilde", habe bereits jetzt alle Saisonerwartungen mehr als erfüllt. Man schaue hoffnungsvoll in die nahe Zukunft.

Los geht es für Niesky nicht wie erwartet zu Hause, sondern auswärts. (Wir berichteten bereits am 1. März.) Obwohl unser Club über 24 Spieltage das Heimrecht für die Playoffs verdient erspielte, zog man in Vereinskreisen den Tausch des Heimrechts vor - zumindest für die Spiele 1 und 2. Der Eislaufverein begründete dies auf seiner offiziellen Homepage mit "organisatorischen Gründen" und sprach von aus "notgedrungener Weise." Die uns vorliegenden und aus unserer Sicht zuverlässigen Informationen bestätigen dies nicht. Nach unserem Kenntnisstand wurde der Tausch des Heimrechts wohl aktiv angeboten, da man für den Freitagabend nicht das Zuschauerpotential sah, wie am Sonnabend.

In Schönheide kann man über derlei Überlegungen offensichtlich nur lächeln. Pünktlich und regelgerecht werden die Wölfe morgen vor heimischen Publikum gegen FASS Berlin in das zweite Playoff-Halbfinale starten.

Ob das Ganze hin und her bei uns etwas bringt, bleibt abzuwarten. Wir wünschen unseren Tornados für das Wochenende von Herzen nur das Beste. Macht auch in der Liga das Finale klar. Daumen drück...

Die Termine:

Freitag, 09.03.2018, 19.30 Uhr EHC Berlin Blues - Tornado Niesky (A)

Sonnabend, 10.03.2018, 18.30 Uhr Tornado Niesky - EHC Berlin Blues (H)

Sonnabend, 17.03.2018, 18.30 Uhr Spiel 3 (falls nötig) in Niesky (H)

Foto: Archiv

Kommentare
#2 08.03.18, 22:35 Uhr von Murks
irgendwie schwer vermittelbar ohne Not zusätzliche Last aufzubauen, die Hoffnung das dritte Spiel zuhaus zuhaben geht ja auch nur dann auf, wenn man eins der beiden ersten für sich entscheidet.
#1 08.03.18, 22:33 Uhr von Murks
Überheblichkeit kommt ja bekanntlich vor dem Fall,wenn alle Stricke reißen wärn wir aber wenigstens die ersten,die nen Zettel mit der Zuschauerzahl statt nem Pott in der Vitrine stehen haben. Den Blues schiebt man die Trümpfe zu und unsre Asse sind nie da
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Fr, 9. März 2018 1 2 3   Erg.
EHC Berlin Blues 2 0 1   3
Tornado Niesky 1 2 2   5

Impressum