Account registrieren
» User Online: 5
» Besucher: 1278489
Ja macht hier jeder was er will?!
01.03.18, 18:15 Uhr
Zwei Nächte haben wir inzwischen darüber geschlafen, aber unsere Empörung hat sich nicht gelegt. Im Eishockey-Osten ist auf Regionalliga-Ebene, wie die letzten Jahre auch bewiesen haben, organisatorisch gerade zum Saisonfinale alles möglich - und sei es noch so absurd. Nun hat ausgerechnet die Vereinsführung unseres ELV mit Ihrer offiziellen Mitteilung vom Dienstag (09.06 Uhr) einen draufgesetzt und unterstreicht, dass pures Chaos vorherrscht. Es gibt offensichtlich keine Regeln. Durchführungsbestimmungen sind nur pro forma.

Wir haben die Lage für Euch noch einmal zusammengefasst:

Der Eislaufverein teilte am Dienstagvormittag auf seiner offiziellen Homepage mit, dass das 23. Liga-Punktspiel am jetzt anstehenden Samstag (03.03.2018, 18.30 Uhr) eine sogenannte "Doppelwertung" erfahren soll. Dies bedeutet, dass das Endergebnis der Partie automatisch auch auf das Halbfinale im Norddeutschen Eishockey-Pokal übertragen wird und zwar auf das Heimspiel der Tornados.

Dieser Vorgang ist ungeheuerlich und ein "Schlag in das Gesicht" der - (VORSICHT ELV-Kunstbegriff) "zahlenden Zuschauer" in Niesky. Offensichtlich ist den Beteiligten im Verein mittlerweile klar geworden, dass die im Maximalfall noch ausstehenden 12 Saisonpartien nicht mehr bis zum 31. März 2018 unterzubringen sind. Dies ist mit einem Blick in den Kalender praktisch nachvollziehbar. Trotzdem muss sich der Vorstand die Frage gefallen lassen, "Wieso fällt Ihnen das jetzt erst auf?"

Am 7. Januar 2018 erfolgte die Auslosung des Pokal-Halbfinals. Bereits an diesem Tag war absehbar, dass der Gegner nur HSV oder Berlin Blues heißen konnte. Seit 28. Januar schließlich wusste man genau, auf wen man trifft und hätte an den Wochenenden mit nur einer Paarung gezielt den Pokal einstreuen können. Doch nichts passierte.

Nicht zu vergessen - der ELV Niesky wollte den Pokal! Mit großer Euphorie meldete man das Team für den jungfräulichen (freiwilligen) Wettbewerb, um mehr Spiele und neue Gegner präsentieren zu können. Jetzt drückt man einfach die Reset-Taste und die Fans "gucken in die Röhre."

Was bedeutet nun diese Doppelwertung?

Zuerst mal, dass die heimischen Fans kein Pokal-Halbfinalspiel zu sehen bekommen. Die Partie ist nämlich klar als Ligaspiel definiert. Nur das Ergebnis wird übertragen. Die Berlin Blues haben auf derlei Mätzchen keinen Bock. Sie verzichten auf Ihr eigenes Pokalheimspiel zu Recht nicht. Dieses findet bereits einen Tag später, am Sonntag, dem 04.03.2018 um 15.30 Uhr in Berlin statt.

Durch den nicht nachvollziehbaren Tausch von Hin- und Rückspiel durch die Nieskyer Verantwortlichen, (Niesky hätte im Rückspiel Heimrecht gehabt!), werden die Tornado-Fans zusätzlich um die Möglichkeit gebracht, mit Ihrer Mannschaft einen eventuellen Finaleinzug im neuen Eisstadion zu feiern! Das genau solche Spiele aber von den Zuschauern lang herbeigesehnt werden und als Publikumsmagneten gelten, scheint dem Vorstand egal.

Weiter verzichtet der Eislaufverein auf die wichtigen Einnahmen eines echten Pokal-K.o.-Spiels. Noch während der traditionellen Stammtische wurde immer auf die Wichtigkeit der Zuschauereinnahmen verwiesen. Dies scheint nun plötzlich Makulatur zu sein. Während man z. B. in Schönheide alles daran setzt, sämtliche Paarungen aus sportlichen und finanziellen Gründen zu absolvieren, werden bei den mit hohen Ansprüchen spielenden Tornados Partien zusammengestrichen.

Für Heiterkeit dürften auch die unterschiedlichen Durchführungsbestimmungen der beiden Wettbewerbe sorgen. Während in der Liga immer bis zur Entscheidung gespielt wird - notfalls über das Penaltyschiessen, gilt im Pokalhalbfinale, dass ein Hinspiel welches unentschieden endet.... unentschieden endet. ;-) Also wie jetzt? Doppelwertung? Oder doch zwei unterschiedliche Wertungen für ein und dasselbe Match? Hoffen wir alle, dass es nach 60 Minuten bereits einen Sieger gibt, um nicht weitere unbequeme Fragen aufkommen zu lassen.

Das vom Eislaufverein Ende Januar abgesagte Punktspiel beim ESC 2007 Berlin steht eigentlich auch noch aus. Wie gewohnt, kein Wort dazu auf der offiziellen Seite. Wir gehen davon aus, dass hinter verschlossenen Türen eine Wertung längst beschlossene Sache ist. Schade um die Wettbewerbsverzerrung. In den letzten zwei Jahren haben wir über die Konkurrenz geschimpft, jetzt sind wir selbst nicht besser. Wann die Art der Wertung bekanntgegeben wird, steht in den Sternen. Nicht unwahrscheinlich, dass auch hier alle Eishockeyfans vergeblich warten werden.

Es folgt der letzte Hammer (dann habt Ihr es geschafft :-)).

Für großes Kopfschütteln sorgte nicht zuletzt in der Hauptstadt der nächste Streich der Nieskyer Verantwortlichen. Da man an einem Sonnabend mehr Zuschauer erwarte, als an einem Freitag, wurde flugs auch für die Liga-Playoffs der Tausch des Heimrechts angeboten! Wenigstens präzisierte man, dass ein eventuelles 3. Entscheidungsspiel doch in Niesky stattfinden solle. Die Blues nahmen dankend und ungläubig an. So müssen Sie nach einem harten Arbeitstag am Freitag nicht noch nach Ostsachsen reisen, sondern können sich in eigener Halle auf das wichtige Playoff-Duell einstellen.

Da erkämpft man sich über die gesamte Hauptrunde hart das Heimrecht im 1. Playoff-Spiel und schenkt dieses dann als quasi wertlos ab. Geht es gegenüber den Mitbewerbern eigentlich noch unsportlicher? Will man beim Weiterkommen auch Schönheide oder FASS nach einer Regeländerung anbetteln? Peinlicher ist kaum noch möglich. Beim EHC konnte man sich nachvollziehbar das Lachen nicht verkneifen.

Damit Ihr in den Wettbewerben nicht durcheinander kommt, einfach entgegen den sportlichen Regelungen denken. Hier noch einmal die Termine gegen die Berlin Blues:

SA, 03.03.2018, 18.30 Uhr: Tornado Niesky - EHC Berlin Blues
(23. Spieltag Liga - wird auch für den Pokal gewertet!)

SO, 04.03.2018, 15.30 Uhr: EHC Berlin Blues - Tornado Niesky
(Pokal-Halbfinale Rückspiel)

FR, 09.03.2018, 19.30 Uhr, EHC Berlin Blues - Tornado Niesky
(Playoff-Halbfinale Spiel 1)

SA, 10.03.2018, 18.30 Uhr, Tornado Niesky - EHC Berlin Blues
(Playoff-Halbfinale Spiel 2)

Wir hoffen unsere Tornados präsentieren sich in sportlicher Höchstform in den nächsten schweren Wochen und drücken kräftig alle Daumen.
Kommentare
#8 02.03.18, 11:24 Uhr von Rocco Roletti
....dass das die ElV Fans auch wissen.... Sollte es heißen ;-)
#7 02.03.18, 11:23 Uhr von Rocco Roletti
Laut Schiri Ansetzung ist Fläche 2 im P9 fix. Könnte wahrlich frisch werden, wenigstens schneit es einem nicht auf den Kopf. Wichtig ist nur, dass das die ELV auch wissen und nicht am Einlass nen Zehner für die Preussen hinlegen.
#6 01.03.18, 22:48 Uhr von Murks
wenn der Spielort "auch offen" ist, wo soll denn jetzt der Vorteil lauern Ny spielt seit 20 Jahren outdoor und auch die fans haben sich darauf eingestellt wer schach wird scheidet aus... hinfahrn & weiterkomm
#5 01.03.18, 21:36 Uhr von Bane
Wahrscheinlich feiert sich der Vorstand noch für ihren verachtenden Coup.
#4 01.03.18, 19:43 Uhr von SchlauerFuchs
Danke für deinen wichtigen Hinweis Alfi81. Macht ja schließlich einen Unterschied bei den Temperaturen. ;-)
#3 01.03.18, 19:40 Uhr von Alfi81
Hi, am 04.03.18 haben die Preussen übrigens auch ein Heimspiel (inkl. Familientag). Also werden wir wohl in "Halle"2 spielen und somit auf eine Tribüne verzichten müssen. Und nicht vergessen Euch warm anzuziehen, da ist schließlich auch offen!
#2 01.03.18, 19:02 Uhr von SchlauerFuchs
Daumen hoch - Bane!
#1 01.03.18, 18:59 Uhr von Bane
Das Schlimme ist, dass es alles hausgemachte Probleme sind. Würde man endlich mal einen einheitlichen Spielplan auf die Beine stellen, an jedem Wochenende ein Spiel stattfindet, wäre erstens mehr Spannung in der Liga und man hätte die Zeitprobleme nicht.
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 3. März 2018 1 2 3   Erg.
Tornado Niesky 0 0 3   3
EHC Berlin Blues 0 0 0   0

Impressum