Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1355838
Lausitz-Derby!!!
21.12.07, 10:17 Uhr
Zum Oberlausitzer Eishockey-Derby am Sonnabend, 17 Uhr in Jonsdorf, ein paar Worte der jeweiligen Trainer:

Sächsische Zeitung vom 21.12.07
von Frank Thümmler

Steffen Thau, der Trainer der Tornados, sieht sein Team als Favorit.

Die Falken davonfegen!..... Wer ist morgen der Favorit?

Sicherlich wir. Schließlich liegen wir in der Tabelle vor den Jonsdorfern, haben zuletzt auch die Großen der Liga bezwungen. Aber wir wissen genau, dass es bei den Falken schwer wird. Wir müssen eine konzentrierte Leistung abliefern – so wie gegen die Berliner Preussen und gegen Schönheide, um die drei Punkte mitzunehmen. Und das wollen wir natürlich.

Wie könnt ihr den Gegner knacken?

Wir müssen ganz einfach unser Spiel machen, mit viel Druck auf das Tor der Falken. Und wir müssen geduldig spielen. Der größte Fehler wäre, die Falken zu unterschätzen.

Was sind die Schwächen und Stärken der Falken?

Ich habe die Falken noch nicht beobachtet, kann dazu also nicht allzu viel sagen. Ich kenne nur einige Spieler, die schon in Weißwasser gespielt haben. Ich bin davon überzeugt, dass wir die besseren Einzelspieler haben, aber das müssen wir erst beweisen, auch über mannschaftliche Geschlossenheit und Kampfeswillen.

Wie sieht es mit dem Kader für das Spiel am Sonnabend aus?

Eigentlich ganz gut. René Michalk war krank. Ob er spielen kann, entscheidet sich erst. Sonst sind nach heutigem Stand alle Spieler an Deck. Ausreden gibt es also keine.

Wie wichtig sind die beiden Spiele – am 28. Dezember folgt ja gleich das Rückspiel in Niesky – für die Tornados?

Es stimmt schon, die Punkte sind ja praktisch wertlos, da sie nach der Vorrunde gestrichen werden und beide Teams für die Meisterrunde qualifiziert werden. Aber es ist das mit Spannung erwartete Derby, ein Prestigeduell, nach dem wir nicht als Verlierer vom Eis gehen wollen. Außerdem wollen wir weiteres Selbstvertrauen für die Meisterrunde tanken. Am besten dafür wäre, die Falken so richtig vom Eis zu fegen.



Falken-Coach Horymir Sekera will mit taktischem Geschick gegenhalten.

Den Tornados den Wind nehmen!

Wer ist morgen der Favorit?

Theoretisch ist das Niesky, die haben viel mehr Erfahrung in der Regionalliga, während wir da neu sind und alles erst kennenlernen. Wir sind froh, dass wir unser Ziel, den Klassenerhalt, erreicht haben und wollen uns einfach nur weiter verbessern. Also ich denke, die Chancen stehen 70:30 für Niesky.

Wie könnt ihr den Gegner knacken?

Es stehen erst einmal ein Goalie und fünf Feldspieler auf dem Eis. Entscheidend wird sein, ob es uns gelingt, taktisch gut zu spielen und die Taktik auch das ganze Spiel über einzuhalten. Das, was in der Sachsenliga war, kann man besonders in dieser Hinsicht einfach vergessen. Gegen die Preussen und gegen Schönheide ist uns das zu Hause jeweils zwei Drittel gut gelungen, dann kam aber der Einbruch.

Was sind die Schwächen und Stärken der Nieskyer Tornados?

Ich habe sie in dieser Saison noch nicht gesehen, aber ich kenne einige Spieler noch aus meiner Zeit in Weißwasser. Da haben wir auch mal ein Freundschaftsspiel gegen Niesky gespielt. Das ist aber schon relativ lange her. Ich glaube, es kommt mehr auf uns selbst an. Wir müssen da anknüpfen, wo wir zuletzt beim 14:4 in Berlin aufgehört haben.

Wie sieht es mit dem Kader für das Spiel am Sonnabend aus?

Johann Geddert ist wohl noch verletzt. Marco Noack von den Lausitzer Füchsen wird uns aber verstärken. Und im Tor wechseln wir ja nach jedem Spiel. Diesmal ist also Yvonne Schröder dran, in seiner Heimatstadt Niesky wird dann „Schulle“ halten.

Wie wichtig sind die beiden Spiele?

Für mich sind es eigentlich Spiele wie alle anderen. Für die Fans ist das aber anders. Die wollen sehen, wie wir den Tornados den Wind aus den Segeln nehmen. Für uns kommt es aber mehr darauf an zu lernen, auch schon für die nächste Saison.

Gespräche: Frank Thümmler
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 08.12.19, 19:43 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum