Account registrieren
» User Online: 4
» Besucher: 1181328
Vorsicht glatt - Schlittschuh-Club Berlin kommt nach Niesky
17.11.17, 20:35 Uhr
Morgen um 18.30 Uhr ist es wieder soweit. Die Regionalliga Ost geht auch für die Tornados in die nächste Runde. Am 10. Spieltag steht für den ELV Partie Nummer 7 auf dem Programm. Und es ist Vorsicht geboten. Der Gegner heißt nämlich ESC 2007 Berlin. Obwohl unsere Mannschaft die Berliner gern wieder "aufs Glatteis führt", möchte sie diesmal möglichst ohne "Ausrutscher" den Abend gestalten.

Wir erinnern uns. Am 25. März diesen Jahres brachten die Hauptstädter den Top-Favoriten in Weißwasser an den Rand einer Niederlage. Bereits nach 13 Sekunden lagen die Blau-Gelben hinten, zweieinhalb Minuten vor Ende der Partie stand es sogar 4:6 aus der Heimsicht. Dann zog Chefcoach Theo Schwabe den letzten Joker. Er nahm den Torwart im Austausch mit einem 6. Feldspieler vom Eis und Niesky traf mit leerem Tor noch zweimal zum umjubelten Ausgleich. Im Penaltyschiessen siegten dennoch die Gäste - eine Riesenüberraschung.

Natürlich kann man einwenden, dass unser Club damals schon als Meister 2017 feststand und solche Ergebnisse gerade in so einer Situation öfter vorkommen, als man denkt. Dennoch blieb es eine kleine Sensation.

Unser Team ist gewarnt und dürfte morgen im Normalfall eine viel erfolgreichere Partie spielen. Mit 18 Zählern aus 6 Begegnungen ist man der aktuell einzige verlustpunktfreie Teilnehmer der Meisterschaft. Platz 2 und viel eigener Druck nach oben sind der Lohn dafür. Die Hauptstädter finden sich momentan nur im unteren Tabellendrittel wieder, haben aber Anschluss zum Mittelfeld. Vor allem der Auswärtssieg in Chemnitz zu Saisonbeginn ließ aufhorchen. Danach legte sich allerdings die Euphorie ein wenig. Mit Siegen in Bad Muskau und Jonsdorf stockte man auf 9 Pluspunkte auf - verlor aber im Weiteren gegen alle Spitzenteams.

Auffällig in dieser Saison sind bisher zwei Dinge.: Die Westberliner strotzen gerade auf fremdem Eis vor Selbstbewusstsein. Alle Siege wurden auswärts eingefahren und ... trotz 31 (!) Mann-Kader konnte Trainer Martin Ohme erst ein einziges Mal in neun Spielen auf 16 Spieler zurückgreifen. Meist waren es deutlich weniger. Hausgemachte Probleme also, die sich in der Tabelle wiederspiegeln.

Bei den Tornados werden nach unseren Informationen morgen mit Pohling, Leyva (verletzt), Domula (verletzt) und Rösler (verletzt) mindestens 4 Akteure fehlen. Hinzu kommt regelbedingt natürlich auch ein Torwart. Mit einem deutlichen Sieg will der amtierende Meister den Anschluss an die Tabellenspitze weiter festigen. Vielleicht lockt sogar der Spitzenplatz in Abhängigkeit von den anderen Spielen.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 18. November 2017 1 2 3   Erg.
Tornado Niesky 2 1 2   5
ESC 2007 Berlin 1 0 0   1
  T A P S
Kuhlee, Stephan 1 1 2 0
Noack, Marco 1 1 2 0
Wimmer, Daniel 1 1 2 0
Riedel, Philip 1 1 2 4
Brill, Andreas 0 2 2 0
Schwarz, Tristan 1 0 1 0
Neumann, Chris 0 1 1 0
Fabian, Markus 0 0 0 0
Girbig, Eric 0 0 0 0
Greulich, Sebastian 0 0 0 0
Handrick, Robert 0 0 0 0
Jandik, Richard 0 0 0 0
Rädecker, Philipp 0 0 0 0
Schröder, Ivonne 0 0 0 0
Vatter, David 0 0 0 0
Becher, Sven 0 0 0 2
Rentsch, Richard 0 0 0 2
T Tore, A Assists, P Punkte, S Strafminuten, * 10 Min. , ** Spieldauer

Impressum