Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1352855
Die Reise führt nach Elbflorenz
20.10.17, 19:35 Uhr
Während die Lausitzer Füchse am heutigen Abend in heimischer Halle die Dresdner Eislöwen empfangen, heißt es für unsere Tornados am morgigen Samstag erneut die Reisestiefel anzuziehen. Zum sechsten Mal in Folge in dieser noch jungen Saison (Freundschaftsspiele inbegriffen) gilt es auswärts zu bestehen. Gegner wird die 2. Männermannschaft des Stammvereins ESC Dresden sein.

Um 20.00 Uhr startet die Partie beim aktuellen Tabellenvierten, der von Ronny Tschöpel trainiert wird. Ihm steht wie gewohnt ein großer Kader zur Verfügung. In dieser Saison 24 Spieler darunter 5 (!) Torleute.

Nach einem starken Ligaauftakt mit zwei Erfolgen, mussten die Eislöwen Juniors am letzten Spieltag gegen Oberliga-Absteiger FASS Berlin mächtig Lehrgeld zahlen und unterlagen zu Hause deutlich mit 3:10. Die Verteidigung scheint also löchrig. Nach vorn allerdings geht jede Menge. 20 Tore in 3 Spielen stehen zu Buche. Herausragend dabei sind die gefährlichen Stürmer Frömter (11 Scorerpunkte), Barth (9) und Bertholdt (8), auf die es aufzupassen gilt.

Tornado-Coach Theo Schwabe geht optimistisch in das Match. "Wir werden auf alle Fälle drei komplette Reihen zur Verfügung haben. Ich plane mit mindestens 15 + 2 Spielern. Wer im Tor beginnen wird, entscheide ich kurzfristig. Wir wollen diesmal das Hauptaugenmerk auf die Defensive legen, um nicht erneut so viele Gegentreffer zu bekommen. Nach vorn sehe ich weniger Probleme. Das Team hat in Jonsdorf viele Treffer erzielt, daran wollen wir anknüpfen."

Sehr zufrieden zeigt sich der Cheftrainer mit dem Powerplay der Tornados. "Wir haben bisher überwiegend sehr gute Überzahlsituationen gespielt und im Vergleich zu den Vorjahren oft getroffen. Dies wird auch am Sonnabend ein Schlüssel zum Erfolg sein."

Beide Clubs trafen seit November 1996 bisher 20mal aufeinander, darunter waren 11 Auswärtsspiele aus Nieskyer Sicht. 7 Siege, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen ist die Auswärtsbilanz. Der höchste Erfolg gelang dem ELV am 19.11.2016 mit einem 1:6. Die höchste Niederlage stammt aus dem Januar 1999. Damals wurde die Partie mit 5:0 für den ESC Dresden 1b gewertet, da die Nieskyer einen nicht spielberechtigten Akteur einsetzten.

Auch morgen wird sich der Fanbus der "Sturmjaeger" wieder vollbesetzt in die Landeshauptstadt aufmachen. Abfahrt ist 18.15 Uhr. Wir hoffen auf weitere Fans, die unsere Tornados in der EnergieVerbund Arena zum Sieg puschen.

Zwei wichtige Hinweise noch:

Am Montag, dem 23. Oktober 2017 findet ab 18.00 Uhr der 1. Stammtisch des ELV Niesky in der Gaststätte "Zur Weintraube" statt. Trainer Schwabe, der Vorstand und wir hoffen auf Eure rege Beteiligung. Nutzt die Chance Eure Fragen, Kritikpunkte oder Wünsche loszuwerden. Gemeckert wird viel - leider immer nur zu Hause im "stillen Kämmerchen." Seid dabei und stellt Euch vor Ort der interessanten Diskussionsrunde.

Der zweite Punkt betrifft eine Herzensangelegenheit. Wir hatten sehr gehofft, Euch von einer Stimmenabgabe für das Tierheim Horka zu überzeugen. Der super wichtige Verein nimmt an der Spendenabstimmung der ING-DiBa teil und kann 1000 Euro gewinnen, wenn er genügend Stimmen erhält. Von den aktuell 74 hinzugekommenen Stimmen, (9 waren vor unserer Aktion schon da), stammen über 25 aus Bemühungen von Jens Schwabe und uns. Auch unsere Mannschaft wird sich an der Abstimmung beteiligen. Bitte packt mit an und helft uns in die Gewinnerzone zu kommen! Die Resonanz bisher ist eine einzige Katastrophe. :-(

Bildquelle: Original www.canal3.ch
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 21. Oktober 2017 1 2 3   Erg.
ESC Dresden 1b 2 0 1   3
Tornado Niesky 0 2 3   5

Impressum