Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1319802
Dritter Heimsieg in Folge
03.12.07, 19:34 Uhr
Sächsische Zeitung vom 03.12.07, Bericht Frank Thümmler

Tornado Niesky 4 (2, 0, 2)
FASS Berlin 3 (2, 1, 0)

Gegen den Tabellendritten begannen die Tornados wie die Feuerwehr, erspielten sich in der Anfangsphase beste Chancen, kamen durch Sebastian Greulich allerdings "nur" zum 1:0. Die defensiv eingestellten und auf Konter lauernden Gäste nutzten ihre erste Überzahl zum Ausgleich und das Durcheinander in der dritten Reihe der Nieskyer danach zum Führungstreffer. Sebastian Greulich gelang mit einem Distanzschuss zwar der erneute Ausgleich, aber die Berliner blieben mit ihren Kontern stets gefährlich. Im Mitteldrittel stand der stark haltende Gästetorwart Stefan Leibrandt im Mittelpunkt: Die Tornado-Stürmer scheiterten reihenweise an ihm, brachten den Puck auch aus Nahdistanz nicht an ihm vorbei. Die Tornados, bei denen Trainer Steffen Thau auf zwei Verteidigungsreihen umgestellt hatte, mussten nach einem Abstimmungsproblem durch Benjamin Hecker das 2:3 hinnehmen und konnten sich bei Goalie Thomas Bresagk dafür bedanken, dass er bei einigen kreuzgefährlichen Kontern sein Team im Spiel hielt.
Die Tornados standen gegen die defensiv eingestellten Gäste im Schlussdrittel vor einer schwierigen Aufgabe. Zum Glück gelang der dritten Sturmreihe der Ausgleich, als "Theo" Schwabe und Richard Jandik einen Greulich-Schuss ins Tor abfälschten. Danach erspielten sich die Tornados erneut Riesenchancen, scheiterten aber immer wieder an Leibrandt oder hatten nicht das notwendige Glück auf ihrer Seite. René Michalk zum Beispiel traf nur den Pfosten. Auf der anderen Seite wanderten die Nieskyer auf schmalem Grat, weil es auch galt, nicht die Deckung zu entblößen und vielleicht den erneuten Rückstand zu kassieren. Trainer Steffen Thau: "Ich habe immer wieder gewarnt und meine Jungs eher darauf eingestellt, dass sie den Punkt sicher nach Hause bringen." Die Überzahl keine zwei Minuten vor Spielende nutzten die Tornados aber zur Spielentscheidung. Dennis Melchior passte dem in die Mitte gestarteten Sebastian Greulich genau auf den Schläger, der die Scheibe flach "durch die Hosenträger" von Gästegoalie Leibrandt versenkte.



Tornado: Bresagk - Greulich, Becher, Hnidek, Schicholz, Svatos -Wahne, Hudec, Hlavnicka, Jandik, Volek, Schwabe, Michalk, Kamarid, Papproth, Melchior

Tore:
1:0 Greulich (7:22, Assist: Michalk)
1:1 Berger (11:38)
1:2 Awizus (13:00)
2:2 Greulich (14:32)
2:3 Hecker (28:08)
3:3 Jandik (44:39, Greulich, Schwabe)
4:3 Greulich (59:36 Melchior)

Strafen: Niesky 10, Berlin 14

Zuschauer: 524.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 28.08.19, 12:20 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum