Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320613
Den Druck unbedingt aufrechterhalten
10.02.17, 19:45 Uhr
... das wollen und müssen die Tornados an diesem Regionalliga-Wochenende. Gemeint ist nicht der Druck als Verfolger, sondern der als Spitzenreiter auf den Tabellenzweiten Chemnitz Crashers. Am übernächsten Wochenende stehen sich beide Clubs nämlich zum absoluten Spitzenspiel 2.0 in dieser Saison gegenüber und die Nieskyer wollen dieses aus der bequemeren Führungsrolle angehen. Doch dafür muss morgen, am Sonnabend, dem 11.02.2017 zunächst der starke Tabellendritte ESC Dresden 1b bezwungen werden.

Die Auswärtspartie beginnt um 20.00 Uhr in der EnergieVerbund Arena auf der Magdeburger Straße in Dresden.

Die Eislöwen Juniors sind sicher heiß, ihrem Publikum eine starke Leistung anzubieten. Nach 7 Auswärtsbegegnungen in Folge, (zuletzt spielte man am 19.11.2016 zu Hause und das ausgerechnet gegen Niesky), hätte man nichts dagegen in Heim-Atmosphäre den großen Coup zu landen und den Rückstand auf das Spitzenduo zu verkürzen. Mit 34 Punkten hat das Team bisher eine sehr überzeugende Eiszeit gespielt und bereits 2 Zähler mehr als letztes Jahr eingefahren. 

Für den ELV sprechen neben der sportlichen Stärke die Statistik und die Fans. Der amtierende Vizemeister scheint den Blau-Gelben gut zu liegen. 13 von 17 Vergleichen wurden mit voller Punktzahl gewonnen, nur 1mal war der ESC 1b siegreich. Auch beim letzten Duell (Ergebnis: 1:6) konnte die Mannschaft aus Elbflorenz kaum Paroli bieten. Ein weiteres Plus für den ELV ist die zumindest auswärts in Fahrt kommende Fanunterstützung. War es zu Saisonbeginn für die Fangruppe "Sturmjaeger" noch schwierig, die 19er Fanbusse komplett zu füllen, hat sich das Bild mittlerweile gewandelt. "In den letzten Wochen haben wir regelmäßig 30-35 Anfragen für unsere Fahrten und sind schon einen Monat im Voraus ausgebucht. Darauf lässt sich aufbauen.", freut sich "Sturmjaeger" und Fanbusfahrer Uwe Ludwig.

Auch Cheftrainer Theo Schwabe ist begeistert. "Für uns sind die Fans unglaublich wichtig. Gerade auswärts, wo wir personell nicht immer dick besetzt sind, ist lautstarker Rückhalt sehr wichtig und motiviert uns nochmal ein paar Prozente draufzulegen. Die jetzige Entwicklung macht mich sehr stolz."

Speziell morgen wird es vielleicht auf die Fans ankommen. Die Blau-Gelben müssen eng zusammenrücken, denn es gibt einige Ausfälle zu beklagen. "Leider stehen uns weder Ivonne Schröder noch Robert Handrick (Ausfallwahrscheinlichkeit 90 Prozent) im Tor zur Verfügung. Der Jonny (Ronny Greb) wird also, obwohl er die letzten zwei Wochen nicht mit uns trainieren konnte, zwischen den Pfosten stehen. Ich wünsche Ihm einen bärenstarken Tag. Weiter fehlen Richard Rentsch, Richard Jandik, Jörg Pohling und für mindestens 4 Wochen auch Robert Bartlick. Ede muss sich einer seit längerem geplanten medizinischen Maßnahme unterziehen. Das könnte evtl. auch das Saisonaus für ihn bedeuten. Wir schauen mal." - ist der Coach der Nieskyer nicht gerade angetan.

Eine schwierige Ausgangslage also am morgigen Samstag. Wir sind uns dennoch sicher, dass unser Team sie mit hoffentlich großer Fanunterstützung meistern wird. Auf nach Dresden TORNADO-FANS!!!
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 11. Februar 2017 1 2 3   Erg.
ESC Dresden 1b 2 0 1   3
Tornado Niesky 2 2 1   5

Impressum