Account registrieren
» User Online: 3
» Besucher: 1352767
Aus Eins wird Zwei - Doppelspielwochenende für den ELV
17.11.16, 20:32 Uhr
Ein wichtiges Wochenende steht vor den Eishockeycracks aus Niesky. Die Mannschaft kann nämlich bei voller Punkteausbeute erstmals in dieser Saison Tabellenplatz 2 erklimmen. Verantwortlich dafür ist eine Spielverschiebung bei den Bad Muskau Bombers. Diese wollten ursprünglich am Sonntag zu Hause gegen FASS Berlin 1b ihre ersten Punkte einfahren. Die Nachmittags-Partie wurde jedoch verschoben. Da das Heimspiel der Parkstädter gegen den ELV bisher noch gar nicht terminiert war, einigten sich beide Clubs am Dienstag kurzfristig auf eben diesen Sonntag. Spielbeginn wird allerdings erst 19.00 Uhr sein.

Zunächst geht es aber planmäßig nach Elbflorenz. Dort steht am frühen Sonnabendnachmittag das Spitzenspiel der Regionalliga Ost auf dem Programm. Gegner ist der amtierende Vizemeister und aktuelle Tabellenzweite ESC Dresden 1b, der den Tornados aus den Playoffs der Vorsaison noch bestens bekannt sein dürfte. Die Eislöwen Juniors konnten bisher, wie schon im Vorjahr mit überwiegend sehr guten Leistungen überzeugen. Neben den Chemnitz Crashers wartet das Team mit den stabilsten Leistungen in der Liga auf. Der Lohn sind 21 Zähler aus 9 Spielen. Die letzten fünf Matches wurden verlustpunktfrei gewonnen und mit 47 Treffern hat die Offensive genauso oft zugeschlagen, wie die Blau-Gelben.

Die hypothetischen Wettquoten fallen dennoch klar für den ELV aus. 12 Siege aus 16 Vergleichen bei 3 Unentschieden und nur 1 Niederlage, sprechen eine eindeutige Sprache. So sieht es auch Cheftrainer Jens Schwabe. "Natürlich fängt auch dieses Spiel bei Null an und wir haben uns letzte Saison zumindest zweimal recht schwer gegen den Gegner getan. Von daher wird es sicher kein Spaziergang für Ivi und meine Jungs werden. Wir haben aber bis heute auch nicht unsere schlechte Heimpartie gegen die Preussen 1b vergessen und sind entsprechend vorgewarnt. Noch einmal möchten wir nicht in eine Überraschungsfalle tappen. Das Team ist gut vorbereitet und wir nehmen die deutliche Favoritenrolle gern an."

Am Samstag werden dem Coach bis auf Richard Rentsch alle Akteure zur Verfügung stehen. Im Tor wird voraussichtlich Ivonne Schröder beginnen. Sehr positiv ist auch der Genesungsverlauf bei Andreas Brill. Die Nummer 25 ist in dieser Woche nach seiner schweren Verletzung wieder ins Training eingestiegen. Er wird aber das Wochenende noch nicht zum Einsatz kommen.

Sonntag heißt es dann in der Eisarena Weißwasser zum Auswärtsspiel bei den Bad Muskau Bombers "scharf Nachwaschen." Wenige Tage nach dem 11:0 Heimerfolg gegen die Bombers, zweifelt kaum jemand an der möglichen Wiederholung eines ähnlichen Ergebnisses. Die Rot-Weißen, die sich stets als faire sportliche Kontrahenten präsentieren, stehen aktuell weiter ohne Punkte tief im Tabellenkeller und müssen in diesem Spieljahr offensichtlich viel Lehrgeld zahlen. Die Bilanz aus Nieskyer Sicht ist 6 Siege aus 6 Vergleichen bei 51:9 Toren und lässt keinen anderen Schluss zu. Auch an diesem Tag werden bei ein bis zwei Wackelkandidaten, alle Spieler anwesend sein.

Noch ein Hinweis: Die ursprünglich für den 07.01.2017, 18.00 Uhr geplante Heimbegegnung gegen den EHC Berlin Blues wurde auf den 12.03.2017, 17.30 Uhr verlegt, teilte der Verein auf seiner offiziellen Homepage mit. Auf unsere Nachfrage erläuterte Theo Schwabe den Grund der Verschiebung. "Leider hat der DEB an diesem Tag ein Spiel der Schüler-Bundesliga in der Eisarena verplant. Da DEB-Spiele Vorrang vor denen unter SEV-Regie haben, mussten wir schmerzlich einer Verschiebung zustimmen." Für die Fans bedeutet dies 22 Tage eishockeyfreie Zeit ab Heiligabend über den Jahreswechsel hinaus - sehr ungewohnt im Vergleich zu den Vorjahren.      


Foto Original: Laura Balzer
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 19. November 2016 1 2 3   Erg.
ESC Dresden 1b 1 0 0   1
Tornado Niesky 3 1 2   6

Impressum