Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320428
ELV nimmt erfolgreich Revanche beim ECC Preussen 1b
23.10.16, 15:48 Uhr
Na bitte. Die Tornados haben Wort gehalten und nehmen erfolgreich Revanche für die überraschende Heimniederlage gegen den ECC Preussen 1b am letzten Wochenende. Dank einer konzentrierten und vor allem taktisch disziplinierten Leistung gewann das Team von Jens Schwabe gestern Abend am Berliner Glockenturm mit 1:6 (1:2; 0:2; 0:2) und meldete sich somit erfolgreich in der Meisterschaft zurück.

Unter den über 100 Zuschauern waren gezählte 52 ELV-Fans anwesend, die der Mannschaft großartig den Rücken stärkten. Ihre Stimmung war dann gleich im 1. Drittel zu viel für eine der mitgebrachten großen Trommeln, deren Fell dran glauben musste. Beim ELV sollte kurzfristig auch Stephan Kuhlee passen, so dass nur 14 statt der geplanten 15 Feldspieler zur Verfügung standen. So musste der bärenstarke Sebastian Greulich gleich doppelt ran. Der Top-Verteidiger spielte die volle Zeit in der 1. und 3. Reihe! Eine Leistung die Hochachtung verdient.

Beide Clubs begannen ähnlich der ersten Partie auf Augenhöhe und belauerten sich gegenseitig auf Fehler. Die Gastgeber die 18 Feldspieler aufboten, gaben dann auch ordentlich Gas und Ivonne Schröder musste ein ums andere Mal ihre Klasse beweisen. Auch die Tornados ließen sich nicht lumpen und kamen zu ersten guten Chancen. Trotzdem gelang es erneut dem ECC 1b die Führung zu erzielen. Graf von Bassewitz schloss einen gefährlichen Angriff in der 11. Minute zum 1:0 ab. Eine nicht gerade einfache Situation für die Nieskyer, die Moral bewiesen und ganz stark zurückkamen. Neumann in der 12. Minute und schließlich Pohling (19.) drehten das Ergebnis erstmals (in beiden Spielen) zugunsten des amtierenden Meisters. Kurz vor der Pause dann eine unschöne Szene, als der Berliner Eshun mal kurz den Schläger in Wimmers Gesicht platzierte. Nach kurzer Verletzungsunterbrechung konnte es für Daniel zum Glück weitergehen. Die Offiziellen drückten unverständlicherweise alle Augen zu - eine Fehlentscheidung.

Ab dem zweiten Durchgang übernahmen die Nieskyer das Zepter. Beflügelt von der Führung dominierten sie das Geschehen auf dem Eis und ließen die Scheibe klug laufen. Auch das vom Trainer versprochene faire, aber körperbetontere Eishockey war wieder zu sehen. Der Lohn waren die Treffer 3 und 4, beide erzielt von Rösler in der 28. und 36. Minute. Vor allem bei seinem ersten Tor, warf sich der von seinen Mitspielern und Fans mit Spitznamen genannte "Bombe", förmlich ins dichte Torgewimmel, um mit ganzem Körpereinsatz im Nachsetzen die Chance zu vergolden. Den ersten Schuss hatte ECC-Keeper Schmidt nämlich noch nach vorn abprallen lassen. Für die Gastgeber war in diesem Abschnitt nicht viel zu holen. Außer einigen sporadischen ungefährlichen Kontern waren sie nicht zu sehen und erste Resignation setzte ein.

Daran sollte sich auch im Schlussdrittel nichts mehr ändern. Der ELV zog seinen Fahrplan weiter konsequent durch und erarbeitete sich gute Chancen. Nachdem es in den ersten 40 Minuten keine einzige Strafe gegen die Gäste gegeben hatte, nahm man jetzt regelmäßig in der Kühlbox Platz. Dabei zeigte das Schiedsrichtergespann wenig Fingerspitzengefühl und verteilte die Zeiten komplett einseitig. Doch wenn eins seit Monaten gut klappt, dann ist es die Unterzahl der Blau-Gelben. Dies bewiesen sie auch gestern wieder und ließen nichts mehr anbrennen - auch nicht in doppelter Unterzahl. Zwei weitere Tore durch Bartlick (41.) und Pohling (49.) besiegelten den 1:6 Auswärtserfolg. Mit der richtigen Einstellung und Kampf bis zum Schluss belohnten die Tornados sich und ihre Fans. Herzlichen Glückwunsch.

Weiter geht es am kommenden Sonntag, dem 30.10.2016 mit dem Auswärtsspiel beim EHC Berlin Blues. Auch hier ist bei entsprechender Nachfrage ein Fanbus geplant. Nutzt die Chance, denn am Montag, dem 31. Oktober ist Feiertag.

Strafen: ECC Preussen 1b - 6 Minuten, Tornado Niesky - 8 Minuten

Foto: Laura Balzer
Kommentare
#4 24.10.16, 00:24 Uhr von curli
klasse spielbericht!!!!
#3 22.10.16, 23:39 Uhr von SchlauerFuchs
Besten Dank für die Rückmeldung. Da kommt ja oft leider nicht so viel. Ham wa gern gemacht. Auf ein Neues ;-)
#2 22.10.16, 22:33 Uhr von hkrny
Danke für Eure prima Berichterstattung!!! Allen noch ein schönes Wochenende!
#1 22.10.16, 22:04 Uhr von Eishockeyfan1
Siiiiieeeeeeeegggggg Glückwunsch an die Mannschaft. Allen eine Gute Heimfahrt aus Berlin
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 22. Oktober 2016 1 2 3   Erg.
ECC Preussen 1b 1 0 0   1
Tornado Niesky 2 2 2   6

Impressum