Account registrieren
» User Online: 1
» Besucher: 1359370
Paukenschlag in der Regionalliga Ost - Playoffs vor dem Aus
30.01.16, 00:49 Uhr
Nach dem "Nein" der Chemnitz Crashers zu einer Teilnahme an den Playoffs der Regionalliga Ost, stehen die Entscheidungsspiele 2015/16 vor dem Aus. Was ist passiert?! Bereits im August 2015 (siehe Forum www.tornado-niesky.de) standen die Termine für die Playoffs der Regionalliga fest. Diese sollten nach Abschluss der Hauptrunde (18 Spiele) zur Findung des Regionalliga-Meisters dienen. Als Termin war durch den Sächsischen Eissportverband (SEV) der Zeitraum 18.03.2016 - 03.04.2016 geplant. Am 07.09.2015 legte auch der DEB seine Durchführungsbestimmungen für die Oberliga Nord vor. Diese sahen vor, dass die Teams der Plätze 14-18 nach der Oberliga Hauptrunde zusammen mit den Meistern der 1. Liga NRW, Regionalliga Ost und Regionalliga Nord eine Relegationsrunde um den Aufstieg in- bzw. gegen den Abstieg aus der Oberliga Nord ausspielen. Als Zeitrahmen wurde der 18.03.2016 - 01.04.2016 festgelegt. Dies bedeutet: Sowohl die Playoffs der Regionalliga Ost (um den Meistertitel) als auch die Relegationsrunde (an der nur der bereits feststehende Meister teilnehmen darf!), wurden durch die beiden Verbände auf den identischen Zeitraum festgelegt. Dieser Umstand war den Vereinen, vielen Fans und auch den Verbänden seit über 4 Monaten bekannt. Doch er wurde nicht korrigiert. Nach unserer Rücksprache beim SEV Sachsen vor 3 Wochen, wurde uns mitgeteilt, dass man sich der Problematik der Terminüberschneidung bewusst sei. Dennoch wurde leider keine Lösung gesucht, um die Regionalliga Playoffs vorzuziehen, durch z.B. eine evtl. kurzfristige Straffung des Hauptrundenspielplans (je 18 Spiele.) Im Ergebnis hat dies zur Folge das: Die Chemnitz Crashers mit ihrem Rückzug durchaus den Finger in die richtige Wunde gelegt haben, so sehr diese auch schmerzt. Die Regionalliga-Playoffs sollten der Meisterfindung in der Saison 2015/16 dienen. Da der Meister aber bereits am 18.03.2016 feststehen muss, wird nun lt. Angaben der Chemnitzer Eishockeyfreunde (Quelle: chemnitz-crashers.de), nach einem Entscheid des SEV, der Hauptrundensieger automatisch zum Regionalliga-Meister 2015/16 gekürt. Anschließend muss der Meister zwingend an den Relegationsspielen der Oberliga Nord teilnehmen - sonst drohen Sanktionen durch den DEB. Damit würden die Playoffs der Regionalliga Ost, (wenn unsere Tornados Hauptrundensieger und somit Meister werden), ohne NY stattfinden. Zudem wären diese Playoffs nur noch ein "Spiel um die goldene Ananas", da sie keinen Einfluss mehr auf den Regionalliga-Titel oder Platzierungen hätten. Hier wird nachvollziehbar, warum die Crashers den Rückzieher machen. Fazit: Der Kuddelmuddel in den Durchführungsbestimmungen sorgt wahrscheinlich dafür, dass nach der Hauptrunde die Regionalliga-Saison leider beendet ist. Dafür können sich die Nieskyer Fans ab dem 18.03.2016 auf 6 Relegationsspiele mit stärkeren Gegnern freuen, wenn.... die Tornados die Hauptrunde als Tabellenerster beenden und die Vereinsführung des ELV (offizielle Pressemeldung fehlt noch) ihre Zustimmung erteilt. Wir hoffen das Beste...
Kommentare
#2 02.02.16, 18:17 Uhr von SchlauerFuchs
Da hast du absolut recht Bane. Und wir hätten jetzt spannendere K.o.-Spiele zumal Playoffs ja in der Vergangenheit in dieser Spielklasse rar gesät waren bzw. glaub ich in der Meisterschaft noch nie gespielt wurden...nur im Pokal.
#1 02.02.16, 14:16 Uhr von Bane
Der Hauptfehler ist doch die sinnlose Ausdehnung der Vorrunde, nach 18 Wochenenden hätten man die Hauptrunde beenden können. Sprich, schon zum Ende des Januars. Da wären wir nun schon bei den Playoffs!
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 14.12.19, 21:39 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum