Account registrieren
» User Online: 4
» Besucher: 1358252
Tornados feiern Heimauftakt
16.11.07, 17:27 Uhr
Sächsische Zeitung vom 16.11.07, Bericht Frank Thümmler

Das lange Warten hat nun ein Ende: Am Sonnabend laufen die Nieskyer Tornados endlich wieder im heimischen Nieskyer Waldstadion auf. Ab 19.20Uhr wird die Tribüne wieder beben – dann, wenn die Tornados vom Stadionsprecher einzeln auf das Eis gerufen werden. Auf das lang gezogene „Seeeeebassssstiaaaan“ wird wieder ein hundertfaches „Greulich“ von der Tribüne zurückschallen. Auf diese Art werden (fast alle) altbekannten Gesichter morgen wiederbegrüßt. Verzichten müssen die Fans auf das Rufen der Namen von Marcel Leyva und Michel Groba (beide verletzt) und wahrscheinlich Rene Michalk (erkrankt). Tornado-Trainer Steffen Thau ist trotzdem optimistisch: „Wir wollen gegen den BSC Berlin, der wie wir mit drei Niederlagen in die Saison gestartet ist, natürlich punkten.“
Die Nieskyer, die die drei vermeintlich schwersten Auswärtsspiele hinter sich haben, gehen favorisiert in das Spiel, auch wenn man über den Gegner fast nichts weiß. Nur so viel: In Jonsdorf lagen die Berliner nach zwei Dritteln nur mit 2:3 hinten, obwohl sie nach vielen Sperren stark ersatzgeschwächt angetreten waren. Thau warnt deshalb davor, den Gegner zu unterschätzen. Für ihn ist morgen eines ganz wichtig: „Möglichst viele Zuschauer sollen ins Stadion kommen und wie ein Mann hinter uns stehen, auch wenn nicht alles rund läuft.“ Fehlendes Training müsse eben durch Kampfbereitschaft ausgeglichen werden.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 14.12.19, 00:18 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum