Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320427
11:2 Heimsieg im Weihnachtsderby gegen die Schwarzen Panther
26.12.15, 23:02 Uhr
Angenehme Temperaturen, Feiertagsatmosphäre und eine großartige Zuschauerkulisse von über 1000 Fans, sorgten am heutigen Abend für einen klasse Rahmen in einem rundum gelungenen Weihnachtsspektakel der Tornados. Die beschenkten mit einem deutlichen 11:2 (3:0; 6:0; 2:2) Heimsieg über die Black Panther Jonsdorf ihre Anhänger und fuhren somit den 8. Sieg in Serie ein. Auch für die Verantwortlichen des ELV wurde die Terminierung des Spiels wiedermal zum Glücksfall. Bei den vielen Besuchern rieb sich so mancher positiv verwundert die Augen. In einem zumindest über zwei Drittel begeisternden Match, machten die Nieskyer frühzeitig klar Schiff. So konnte das Team bei klarer Überlegenheit im ersten Abschnitt durch Rädecker (9.), Greulich (9.) und Neumann (12.) dreimal einnetzen. Im 2. Durchgang spielten die Blau-Gelben unter großem Jubel trotz Torwartwechsel der Panther ihr wahrscheinlich bisher bestes Saisondrittel. Gegen überforderte Gäste aus Jonsdorf gelangen satte sechs weitere Treffer. So konnten sich Rösler (22.), Kuhlee (26., 36.), Bartlick (32.) und Musil (35., 38.) mit wunderschön herausgespielten Toren in die Schützenliste eintragen. Vor allem Kuhlee´s spektakuläres Rückhandtor und der Blueliner von Musil zum zwischenzeitlichen 9:0 waren zum Zunge schnalzen. Ein weiterer Nieskyer Kunstschuss landete kurz vor Ende des Mittelabschnitts nicht im, sondern auf dem Gästetor. Nach seinen schnellen Torerfolgen zwei und drei in der  41. und 44. Spielminute durch Goalgetter Christian Rösler, schaltete das Team der Hausherren im Rest des Schlussdrittels mindestens zwei Gänge zurück. So kamen die Gäste aus dem Zittauer Gebirge doch noch zu ihren Chancen und konnten am Ende nicht unverdient zweimal jubeln. Pesek (45.) und Bartsch (59.) konnten Tornado-Keeper Handrick, der sonst einen ruhigen Weihnachtsabend verlebte, zum 11:2 Endstand überwinden. Weiter äußerst positiv an diesem Abend - bei den Tornados konnten sich gleich 7 Akteure in die Torschützenliste eintragen und die Partie verlief mit nur 16 Strafminuten (10-6) sehr fair.

Weiter geht’s für den ELV dann gleich zu Beginn des neuen Kalenderjahres. Am 02.01.2016 kommen die Bad Muskau Bombers zum nächsten Kreisderby nach Niesky. Danke an Alle für die tolle Zuschauerkulisse am heutigen Abend.
  
Wir wünschen unseren Spielern, Fans und den ELV Verantwortlichen bereits jetzt einen gesunden Rutsch nach 2016 und alles Gute für das neue Jahr.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 26. Dezember 2015 1 2 3   Erg.
Tornado Niesky 3 6 2   11
ESC Black Panther Jonsdorf 0 0 2   2

Impressum