Account registrieren
» User Online: 4
» Besucher: 1354704
3:1 Arbeitssieg der Tornados im Spitzenspiel gegen die Berlin Blues
05.12.15, 20:30 Uhr
3:1 (1:1; 1:0; 1:0) gewannen die Tornados am heutigen Abend das Spitzenspiel der Regionalliga Ost gegen den EHC Berlin Blues. Die Treffer für die Tornados erzielten Noack, Brill und Pohling bei einem Gegentor von Leibrandt. In einer  umkämpften Partie mit insgesamt 26 Strafminuten sowie einer 10 Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe für die Blues konnte sich keine der beiden Mannschaften wirklich in Szene setzen. Die heimischen Tornados taten sich über die gesamte Spielzeit erstaunlich schwer und vermochten selbst zwei doppelte Überzahlspiele im 1. und 2. Durchgang nicht für eigene Treffer zu nutzen. In Unterzahl hielt sich das Team von Trainer Theo Schwabe jedoch schadlos. Für die Gäste aus Berlin war es die erwartet schwierige Partie. Das Team konnte relativ wenig an offensivem Spiel beitragen, hielt das Match aber durch eine geschlossene Mannschaftsleistung bis zum Schluß offen. Bei den Blau-Gelben zeigte sich erneut, dass man sich dem Regionalliga-Niveau recht schnell anpasst und dann viel Kraft aufbieten muß, um der eigenen Favoritenrolle gerecht zu werden. Trotz super Start gelang es den Tornados nicht das Ruder an sich zu reißen und so mußte man bis zum Spielende alles tun, um die 3 Punkte einzufahren. Für die 600 Zuschauer im Eisstadion sicher kein schönes, aber wenigstens ein erfolgreiches Spiel. Mit dem 5. Sieg in Folge sichern sich die Nieskyer Platz 2 der Tabelle und sind jetzt mit 3 Zählern in der Vorhand. Zum "Rückspiel" in einer Woche in Berlin muß Theo Schwabe dann noch ordentlich Feintuning betreiben, denn 3 weitere Zähler in der Hauptstadt sind Pflicht für den Top-Favoriten Niesky.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Sa, 5. Dezember 2015 1 2 3   Erg.
Tornado Niesky 1 1 1   3
EHC Berlin Blues 1 0 0   1

Impressum