Account registrieren
» User Online: 0
» Besucher: 1320399
Meisterrunde tut Tornados weh
10.02.15, 15:15 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Das hatten sich die Eishockey-Cracks der Nieskyer Tornados sicherlich anders vorgestellt. In der Verzahnungsrunde mit den vier besten Mannschaften der Oberliga West haben sie bislang keine Chance und die ersten fünf Spiele verloren. Am Wochenende setzte es eine 3:7-Heimniederlage gegen Erfurt am Freitag und am Sonntag ein deprimierendes 0:13 beim Favoriten Duisburg. „Genusswochen“ oder „Wintergames“, wie sie die Nieskyer nach dem Riesenerfolg des Einzugs in diese Runde ausgerufen hatten, fühlen sich wahrlich anders an.

Ein Blick weg von den blanken Ergebnissen hinter die Kulissen offenbart allerdings handfeste Gründe für das enttäuschende Abschneiden der Nieskyer, die zwar als krasser Außenseiter in diese Runde gegangen waren, aber den einen oder anderen Gegner wenigstens ärgern wollten. Wenn aber mehrere Spieler aus der Nieskyer Stammformation aus unterschiedlichen Gründen fehlen, wird das unmöglich. Das haben die Nieskyer an diesem Wochenende vor Augen geführt bekommen.

Am Freitag gegen Erfurt mussten die Nieskyer auf Jankovych und Vatter nach ihren Spieldauerstrafen verzichten. Außerdem mussten Becher (hat sich zu Hause verletzt) und Musil (krank) absagen. Trainer Jens Schwabe musste gehörig umbauen. Die Paradereihe mit Musil und Jankovych war nicht zu ersetzen, zudem hatte die zweite Reihe, die in ihrer Stammbesetzung auflief, einen rabenscharzen Tag erwischt. Die Tornados versuchten zwar ihre zweimal gegen Erfurt erfolgreiche Taktik, den überragenden Sergerie aus dem Spiel zu nehmen, erneut. Aber diesmal sprangen andere Erfurter in die Bresche. „Wir haben bei drei Gegentoren gegnerische Stürmer vor dem Tor völlig alleingelassen, andere Male nicht ausreichend bedrängt. Und auch unser Torwart hatte keinen guten Tag erwischt“, versuchte Schwabe eine Erklärung für das enttäuschende 3:7. Zwar schaffte Kuhlee nach einer Kombination mit einem Flachschuss das 1:2 und im zweiten Drittel Bauer nach einer tollen Vorarbeit von Nachwuchsspieler Rentsch das 2:3, aber danach zogen die Erfurter davon. Trotzdem gab es zwei Lichtblicke: „Richard Rentsch hat gekämpft und geackert. Wenn er so weitermacht, wird er den Sprung in diese Mannschaft schaffen“, sagte Schwabe. Und mit Phillip Rädecker haben die Nieskyer einen neuen (alten) Verteidiger in ihren Reihen. Er hatte arbeitsbedingt eine Pause eingelegt, trainiert aber seit Dezember schon wieder mit, um sich auf die nächste Saison vorzubereiten. „Als wir ihn jetzt gefragt haben, ob er angesichts der Personalmisere aushilft, hat er sofort zugesagt“, erklärt Schwabe.

Dass es am Sonntag in Duisburg keine Punkte geben würde, war den Nieskyern schon klar, als sie in den Bus stiegen. Ein Torwart (Handrick) und zehn Feldspieler gingen auf Reisen zum Westmeister, der unbedingt aufsteigen will. Verteidiger Vatter kam gegenüber dem Erfurt Spiel dazu, Noack, Wimmer (Arbeit), Leyva und Kuhlee fehlten zusätzlich. Auch nach dem 0:13 erhielten die Nieskyer Lob – weil sie faire Verlierer waren und nicht „geholzt“ haben. Aber eigentlich hatten die Nieskyer vor Beginn der Meisterrunde davon geträumt, andere Komplimente zu bekommen.

Statistik

Tornado Niesky – Black Dragons Erfurt3:7 (1:2, 1:3, 1:2)

Niesky: Handrick (40:00), Greb (20:00) – Neumann, Greulich, Rädecker, Pohling, Bartlick, Wimmer – Rentsch, Jandik, Brill, Bauer, Rösler, Leyva, Noack, Kuhlee

Tore: 0:1 Nickel (8:11), 0:2 (16:48, Überzahl), 1:2 Kuhlee (19:28, Assist: Brill, Noack) 1:3 Kämmerer (21:04), 2:3 Bauer (23:01, Rentsch, Jandik), 2:4 Schümann (32:08), 2:5 Sergerie (39:46), 2:6 Manske (56:27), 2:7 Menard (57:29), 3:7 Neumann (58:46, Rösler, Greulich), Strafen: Niesky 4 + 10 (Greulich), Erfurt 10,

Zuschauer: 257

EV Duisburg – Tornado Niesky 13:0 (3:0, 6:0, 4:0)

Niesky: Handrick – Greulich/Rädecker, Vatter/Bartlick – Pohling/ Jandik/Brill, Rösler/Bauer/Neumann, Zuschauer: 1 12
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum