Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1320428
Aus für die Jonsdorfer Falken
10.10.14, 08:58 Uhr (Quelle: Sächsische Zeitung)
Die Eishockeysaison ist für die Jonsdorfer Falken beendet, bevor sie begonnen hat. Nach SZ-Informationen hat der Insolvenzverwalter entschieden, dass die Fristen zu kurz sind, um die Mannschaft doch noch für den Spielbetrieb in der Oberliga anzumelden. Ein Großteil der Mannschaft hat bereits reagiert und sich andere Vereine gesucht, um weiter auf hohem Niveau Eishockey spielen zu können. Offen ist noch die Zukunft des Nachwuchs-Eishockeys. Hier sind die Chancen, den Spielbetrieb fortzusetzen und den Verein zu retten, deutlich besser.

Der Rückzug der Jonsdorfer Falken ist ein schwerer Schlag für die gesamte Oberliga, in der auch die Nieskyer Tornados spielen, für die nun zwei einnahmeträchtige Heimspiele wegfallen. Die Ligenstärke beträgt jetzt nur noch sechs Mannschaften. Es verbleiben für jede Mannschaft nur 20 Spiele in der Hauptrunde – was die Liga unattraktiv macht und die Vereine vor finanzielle Probleme stellt. Harsche Kritik hat vor allem der späte Zeitpunkt der Hiobsbotschaft aus Jonsdorf ausgelöst. Gegenüber der Zeitschrift Eishockey-News sagte Daniel Mischner, der Präsident der Saalebulls Halle: „So etwas bahnt sich nicht erst eine Woche vor dem Auftakt an. Besonders vermisse ich da das Fairplay untereinander. Wir alle haben diese Spiele einkalkuliert.“ Die verbleibenden sechs Mannschaften denken jetzt darüber nach, statt einer Zweifach- eine Dreifachrunde mit jeweils sechs Partien gegeneinander zu absolvieren. Dieser Idee erteilt Jens Schwabe, Trainer der Nieskyer Tornados aber gleich eine Absage. „Das wären 30 statt der geplanten 24 Spiele. Das schaffen wir im vorgesehenen Zeitraum nicht. Für uns ist dieser späte Rückzug eine Katastrophe.“
Kommentare
#4 12.10.14, 19:14 Uhr von singi
Die Falken aus Jonsdorf ziehen wegen der Kälte nach Süden. Seit wann sind denn Falken den bitteschön Zugvögel??? ;-)
#3 10.10.14, 19:59 Uhr von Kufenschoner
Ich hoffe, dass irgendwann jemand in Jonsdorf anruft und diesen Kasperpuppen ein Ultimatum setzt. Es kann ja nicht so schwer sein, den Daumen hoch oder runter zu drehen.
#2 10.10.14, 09:16 Uhr von Bane
und das Beste ist, man erfährt alles aus der Presse...Danke Jonsdoof
#1 10.10.14, 09:15 Uhr von Bane
ganz großes Kino bei den Vögeln...ich kann Herrn Mischner nur zustimmen. Und dann dieses Rumgeiere seit Wochen, wo jeder wissen musste, dass der Karren im Dreck feststeckt und nicht mehr frei kommt.
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 22.09.19, 00:17 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum