Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1356814
Warm up zur Elften
29.09.07, 11:05 Uhr
Mit dem heutigen Test gegen die Nachwüchsler aus der Landeshauptstadt beginnt für die ELV-Cracks die heiße Phase - unmittelbar vor dem Start in die neue Regionalligasaison am kommenden Wochenende in Berlin. Und nicht nur die Spieler sind heiß, auf der Spielfläche im direkten Vergleich mit den Kontrahenten ihren in den Sommermonaten erarbeiteten Leistungszustand zu präsentieren, auch die Fans sind schon ganz hibbelig.
Nachdem mehrere Jahre hintereinander ein Trainingslager mit dazugehörigen Testspielen dazu genutzt wurde sich in den Reihen einzuspielen, entfiel diese Maßnahme in der Saisonvorbereitung. Die materielle und personelle Absicherung war anscheinend nicht gegeben, sodass die Jungs nach dem Motto „Augen zu und durch“ in die neue Spielserie gehen werden. Dies bedeutet zwangsläufig aber nicht, dass die Blau-Gelben unversehens in die Saison hineintorkeln, man trägt den Gegebenheiten vor Ort realistisch Rechnung. Die Erweiterung des Trainerstabs mit Kondi-Coach Detlef Kasper trug schon im Vorjahr Früchte und wird sich auch aktuell wieder bezahlt machen.

Der Vorbereitungsgegner Neue Eislöwen Dresden entspricht in einigen Punkten den Kriterien einer Reihe von Kontrahenten der Regionalliga Nord-Ost, speziell denen mit welchen man sich bislang noch nicht gegenüberstand. In und um die neue Dresdner Eishalle finden die beiden kompetenten Cheftrainer des Nachwuchses René Kraske und Andreas Heinrich beste Bedingungen vor um eine hervorragende und nachhaltige Arbeit zu leisten, sodass die Begegnung ein guter Gradmesser für beide Teams werden kann.

In der Regionalliga Nord-Ost ist vieles Neu - doch prinzipiell bleibt alles beim Alten. Grad wenn man an die Zusammenstellung der Liga denkt. Das im Vorjahr beschlossene Modell einer eingleisigen Liga wurde kurzerhand im Sommer wieder über den Haufen geworfen, Vereine sagten ihre Teilnahme zu, meldeten in der Folge ihren Spielbetrieb aber wieder ab. Chaos Pur, Beständigkeit Null, Sanktionen Fehlanzeige. Egal. Die Preussen sind mufflig über den Modus, Braunlage setzt sich schon vor der Saison die Meisterkrone auf und Schönheide wird von den Experten als Favorit erkoren.

Also wieder mal beste Vorrausetzungen dem Hochmut ein Schnippchen zu schlagen – wenigstens etwas auf das man sich Verlassen kann. Wie im Übrigen auch auf das wohlgehütete Kadergeheimnis der Tornados. Traditionell wird der Schleier ja erst kurz vor dem Saisonstart gelüftet.
Kommentare
Um einen Kommentar abgeben zu können, musst du eingeloggt sein.
Regionalliga Ost 2019/2020
(Stand: 08.12.19, 19:43 Uhr)
    Sp. Tore Pkt. Serie

Impressum