Account registrieren
» User Online: 2
» Besucher: 1602533
Seite: 1 2 | Antworten | neues Thema
Thema: Wer kommt - wer geht? Saisonausblick 2014/15
Beiträge: 0
Dabei seit:
07.07.14, 08:49 Uhr zitieren
Leider habe ich noch kein Kind beim Eishockey, aber schön zu sehen wie getroffene Hunde bellen...
Beiträge: 354
Dabei seit: 22.06.10
07.07.14, 15:44 Uhr zitieren
Nun wird's langsam Zeit, dass Patriot mal konkret erzählt, worauf er hinaus will. Denn mit halben Sachen, mit denen keiner was anfangen kann, um sich zu werfen, finde ich reichlich dämlich. Entweder wir diskutieren über ne konkrete Sache oder wir belassen es dabei.
________________________
           Wer Sturm sät, wird Tornados ernten!
Beiträge: 34
Dabei seit: 30.11.08
08.07.14, 23:10 Uhr zitieren
Ich denke was er meint ist die Tatsache das in den vergangenen Jahren wenig Bewegung in der Mannschaftszusammenstellung von Niesky stattfand. Das es in Niesky schwer ist als junger Spieler in ein eingespieltes Team zu kommen ist bekannt. Trotzdem gibt es genug Beispiele das es machbar ist (Noack, Brill, Wimmer, Neumann etc.). Und das ihr regelmäßig ausgediente Exprofis der Füchse unter Vertrag nehmt ist euer Glück und absolut legitim.
Selbige haben ihren Lebensmittelpunkt in WSW oder Ny und werden einen Teufel tun weiter weg zu spielen.
Beiträge: 0
Dabei seit:
09.07.14, 14:12 Uhr zitieren
Da kann ich nur sagen - du hast mit deinen Worten ins Schwarze getroffen.
Man sollte die jungen Spieler wie z.Bsp. Paul Koch ... ect.schnellstmöglich in den
Spielbetrieb integrieren.
Auf was wartet man denn noch bei den Tornados ?
Man erwartet doch nicht etwa eine Leistungssteigerung durch den Spielbetrieb
in einer untergeordneten Liga ?
Beiträge: 354
Dabei seit: 22.06.10
09.07.14, 20:19 Uhr zitieren
Na wenigstens hat's einer mal geschafft, mal ordentlich zu sagen was Sache ist.
An sich, is der Grundgedanke nicht verkehrt,aber so ein klitzekleines Stück muss man aber auch die Kirche im Dorf lassen. Wie viele junge Spieler haben wir denn wirklich aus dem eigenen Nachwuchs, die wirklich das Zeug haben, wenigstens Oberliga zu spielen? Unsere Jugend, die vor allem in der letzten Saison auf dem Eis stand, hat da einen richtig ordentlichen Job gemacht - ausnahmslos alle. ABER - und das sollte man auch nicht außer Acht lassen - brauchen eben Jungspunde auch noch das eine oder andere Jahr Zeit um Erfahrung zu sammeln. Und ich denke, dass dem Nieskyer Trainergespann da schon ein ziemlich guter Spagat gelingt. Aber eines müssen wir uns auch eingestehen, ohne erfahrene Spieler aus WSW oder weiß Gott woher, wird's eben nix werden. Es seie denn wir wollen mit aller Macht so ne Saison wie unsere Nachbarn aufs Eis zaubern. Also, ich denke nicht, dass wir ein wirkliches Jugendproblem haben. Bälle flach halten, wir sind hier in der Oberlausitz, da wächst Eishockeynachwuchs nun mal nicht auf den Bäumen wie in Amerika oder Russland etc etc/js/mce/plugins/emotions/img/smiley-wink.gif
________________________
           Wer Sturm sät, wird Tornados ernten!
Beiträge: 42
Dabei seit: 14.02.10
09.09.14, 16:28 Uhr zitieren
In der Oberliga Ost wurden zwei weitere Personalentscheidungen getroffen. FASS Berlin und der ELV Niesky wurden noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv und konnten jeweils einen Neuzugang verkünden. Markus Fabian ist ab sofort Teil der ersten Mannschaft der Tornados. Der Stürmer, der gebürtig aus Weißwasser stammt, stößt vom Viertligisten und Kooperationspartner Rot-Weiß Bad Muskau zum ELV. Gleichzeitig gab Niesky bekannt, dass die Kooperation beider Clubs auch in der kommenden Saison fortgeführt wird, womit die Spielvereinigung "SV Rot-Weiß Bad Muskau/ELV Niesky" auch in der kommenden Spielzeit am Spielbetrieb der Regionalliga Ost teilnehmen wird.


www.eishockeynews.de
________________________
mir egal wie dein vater heisst, solange ich hier angel, läuft niemand übers wasser
Beiträge: 242
Dabei seit: 22.09.06
10.09.14, 10:01 Uhr zitieren
Hallo zusammen,

ein Neuzugang und alle anderen wieder ein Jahr älter?! /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-frown.gif

Wenn man weiterhin bedenkt, dass Levi gesundheitlich angeschlagen ist und Daniel Bartell sicher nicht allzu viele Spiele absolvieren wird .....

Eine stärkere Integration der jungen Garde ist dringend erforderlich. Grundsätzlich ist es natürlich gut, eine eingespielte Truppe aufs Eis zu schicken. Aber frischer Wind und neue Spieler setzen auch immer Reizpunkte - im positiven Sinne (innerhalb der Mannschaft und natürlich auch bei den Fans).

Auch bei den Kontingentspielern brechen wir sicher den Altersrekord der Liga. Bitte nicht falsch verstehen. Besonders bei Musil freue ich mich über jede Saison, die er hier spielt, aber die beiden werden auch nicht jünger und dementsprechend auch nicht mehr besser. Hier hätte ich mir mal ein wenig Weitsicht und eine perspektivische Verpflichtung erhofft. Einen Generationswechsel sozusagen. Sowohl Janko, als auch Moschner sind mal beruflich, gesundheitlich oder anderweitig verhindert. Mit einem dritten Tschechen (jünger!) hätte man die Möglichkeit, so etwas abzufangen und diesen in einem Übergangsjahr an die Mannschaft zu führen. So wird es perspektivisch wohl mal ein harter Schnitt sein, wo beide nicht mehr können, wollen oder für die Kontingentstelle einfach nicht mehr gut genug sind. Und dann fängt man von Null an!

Die Koop. mit Bad Muskau ist richtig und wichtig.

Ich bin wirklich gespannt, wie die Saison laufen und vor allem für unsere Tornados wieder starten wird.
________________________
Zebra´s in den Zoo ! - Nichts schadet dem Spiel so sehr, wie ein schlechter Schiedsrichter! /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-wink.gif
Beiträge: 1802
Dabei seit: 22.09.06
10.09.14, 11:10 Uhr zitieren
Sehr gute Einschätzung Hoffi. Wahrscheinlich muss man erst wieder hart auf den Boden aufschlagen, um sich solcher nachhaltiger Themen im Verein zu widmen. Ich erinnere mich noch gut an die sinnlosen Debatten vor Jahren, ob man überhaupt die Konti-Stellen besetzen muss, bzw. dies immer verneint wurde. Irgendwann merkte auch der Letzte, dass es nicht mehr ohne ging.

Von einer Verstärkung der Tornados zu sprechen, halte ich auch für übertrieben, wenn man den Nachwuchs im Bad Muskau parkt. Dies hat nicht nur den Grund einer Heranführung an den Männerbereich. Man sollte auch so ehrlich sein, dass der große Wurf an Nachwuchsspielern nicht da ist. Ein Stein hätte das Potential, aber er müsste etwas aktiver werden.

Höchstwahrscheinlich lassen wir in Niesky den Eissport, zusammen mit dem Eisstadion, ausklingen. Der große Ruck lässt weiter auf sich warten und Herr Rückert hat es zu Rente geschafft, ohne dass etwas passiert, so wie er sicher wollte. Es ist wieder sehr still geworden, aber gut dass es ein Transparenzgremium gibt. Oder kommt zum 03.Oktober die frohe Botschaft, dass endlich Sponsoren gefunden worden sind?
Beiträge: 242
Dabei seit: 22.09.06
10.09.14, 14:46 Uhr zitieren
Hallo Bane :)

danke für die Lorbeeren!

Man macht sich halt Gedanken und mir ist es einfach in letzter Zeit zu ruhig, zu unaufgeregt geworden. Irgendwie brennt da keiner so wirklich! Das ist aber meine subjektive Sicht der Dinge! Wenn man die Eishockeyszene in Deutschland verfolgt, spürt man in anderen Vereinen und Bereichen, wie sich was tut und vor allem bei den Anhängern die Vorfreude auf die nächste Spielzeit stetig wächst. Neue Spieler sind da natürlich das Salz in der Suppe. Und Fans wollen das Gefühl haben, das der Verein und der Trainer stetig daran arbeiten, die Mannschaft zu verbessern, bzw. zu verstärken und ggfs. wenn es notwendig ist, auch mal zu verjüngen. Das fehlt mir hier irgendwie. Ich will damit nicht sagen, dass auch nur einer unserer Tornados gehen soll, aber man hätte schon versuchen müssen, für Wackelkandidaten oder Abgänge gleichwertigen Ersatz zu holen. Eine Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern ist dabei immer ganz wichtig. Man scheint sich hier aber damit zu begnügen, den Ist-Zustand irgendwie zu verwalten. Wir haben schon damit zu kämpfen, in einer stetig kleiner werdenden Liga anzutreten. Reizpunkte für die Fans sind da kaum noch da. Es gibt keine neuen Gegner und die Gegner, die man hat, sieht man sehr häufig und kann in der zweiten Saisonhälfte sämtliche Namen mitbrüllen ;). Und mir fehlt das Bestreben, sich nicht von vornherein mit der hinteren Hälfte der Liga zu begnügen.

Sicher sind wir eine kleine Stadt in einer strukturschwachen Region, aber umso mehr muss man rackern, arbeiten und wenn es tatsächlich getan wird, dies ggfs. auch mal komunizieren.

Aktuell sehe ich uns nur bedingt für die kommende Saison gerüstet.

Wenn dann noch die berufsbedingten Abwesenheiten im Laufe der Saison greifen ... ?!

Das auch eine Verpflichtung von Klenner anscheinend nicht mal in Erwägung gezogen wurde, ist für mich nicht nachvollziehbar.
________________________
Zebra´s in den Zoo ! - Nichts schadet dem Spiel so sehr, wie ein schlechter Schiedsrichter! /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-wink.gif
Beiträge: 318
Dabei seit: 06.02.09
redwing
10.09.14, 18:04 Uhr zitieren
wenn ich mir das ganze hickhack so anguck
werden wir wohl dieses jahr das jonsdorf
von der letzten saison/js/mce/plugins/emotions/img/smiley-frown.gif
Beiträge: 354
Dabei seit: 22.06.10
10.09.14, 20:53 Uhr zitieren
Also ich hoffe mal nicht, dass wir das nächste Jonsdorf werden, aber wenn so ein Ding mal in die Hose geht, dann werden sich sicher einige Leute ganz dolle unbequeme Fragen stellen lassen müssen.
Die Jugend muss mit ran, keine Frage, aber das wird eben sehr viel Zeit brauchen und da muss man auch mal nen längerfristigen Aufenthalt im Tabellenkeller in Kauf nehmen.
Ich mach mir aber eher Gedanken um dieses gigantische Wettrüsten der anderen Vereine. Da gibt's für mich auch nur zwei Erklärungen - entweder Höhenflüge oder nicht alle Karten im Quartett. Da werden Leute eingekauft ohne Ende und am Ende reicht's wieder nicht um mit dem Süden oder gar dem Westen mitzuhalten. Man brauch sich doch nur gelegentlich mal die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele angucken, da weiß doch jeder was da Phase ist...
________________________
           Wer Sturm sät, wird Tornados ernten!
Beiträge: 242
Dabei seit: 22.09.06
11.09.14, 09:25 Uhr zitieren
Ich glaube eher, dass es selbst dann in Niesky ziemlich unaufgeregt bleibt, selbst wenn es in die Hose geht. Ich habe nicht den Eindruck, dass es im Vorstand viele Mitglieder gibt, die wirklich für diesen Sport brennen und auch das nötige Fachwissen zum Sport und der Eishockeyszene in Deutschland mitbringen. Von Verbindungen ganz abgesehen. Hier hat man zumeist höhergestellte Nieskyer sitzen, die teilweise vorher nichts mit Eishockey zu tun hatten. Niesky kocht seit Jahren, und das finanziell zumindest nachvollziehbar, im eigenen Saft. Das gilt auch für viele Fans, die noch nie über den Tellerrand hinausgeschaut haben, was sich leider bei einigen auch im Niveau und Verhalten niederschlägt.

Ich will damit die Arbeit des Vorstands nicht schlecht reden. Ich weiß, wieviel Zeit und Mühe Vorstandtätigkeit kostet und das es im Vergleich zu vielen anderen Vereinen ehrenamtlich getan wird.

Auch will ich den Verein nicht schlecht machen, aber wenn ich gerade an die Aufbruchsstimmung der 90er Jahre denke, die Stimmung, die da im Stadion war, die Zuschauerzahlen, die wir da noch hatten - man war das schön!

Ich würde wirklich gern mal wissen, welches Ziel man intern für die Saison ausgibt oder anstrebt.
________________________
Zebra´s in den Zoo ! - Nichts schadet dem Spiel so sehr, wie ein schlechter Schiedsrichter! /js/mce/plugins/emotions/img/smiley-wink.gif
Beiträge: 1802
Dabei seit: 22.09.06
13.09.14, 10:31 Uhr zitieren
Ehrenamt in allen Ehren, aber keiner muss es ausüben! Dass das nötige Feuer, das Brennen bei dem ein oder anderen fehlt, sehe ich auch so. Bin ja mal gespannt, ob der ELV seine Hobbymannschaft dieses Jahr am Herbstfest/Umzug beteiligt. Die Öffentlichkeitsarbeit endet ja meistens beim News schreiben... Zum Herbstfest muss ein Fanartikelstand her (gibts da neue Artikel, wurde ja immer weniger, bis man zum Schluss schon Füchseartikel anbot...) und eine Autogrammstunde mit zwei drei Spielern. Und bitte nicht nur die Jugend, welche zu 90% in Bad Muskau spielt. Der Zuschauerschwund im Stadion ist auch selbst gemacht.
Beiträge: 354
Dabei seit: 22.06.10
13.09.14, 14:28 Uhr zitieren
Da ich ja selber jemand bin, der hin und wieder mal andere Mannschaften, andere Stadien und auch andere Sportarten besucht, sind mir im Laufe der Zeit schon ein paar Ideen gekommen, wie man dem Zuschauerschwund entgegentreten könnte, aber mir fehlt da so bissel der Anreiz, da mal dem Verein was zu erzählen, da gewisse Leute eben doch maximal die Backen aufblasen und zum Schluss abwinken...
________________________
           Wer Sturm sät, wird Tornados ernten!
Seite: 1 2 | antworten | neues Thema

Impressum